Webcode: 01008730

Technische Übersicht

Der Feldblock-Finder wurde ausschließlich mit Hilfe von Open Source Software implementiert und folgt den Spezifikationen des Open Geospatial Consortiums (OGC). Nähere Informationen finden sich in der unten stehenden Übersicht.

Um den Feldblockfinder benutzen zu können, muss ein aktueller Browser verwendet werden.
Wichtig: JavaScript muss aktiviert werden. Cookies müssen erlaubt sein. 

Folgende Browser wurden getestet:

  • Mozilla Firefox 3.0, 3.5 (Windows 2000, XP, Linux)
  • Internet-Explorer 7.0 (Windows 2000)
  • Internet-Explorer 7.0, 8.0 (Windows XP, Vista)
  • Apple Safari 4.0.2 (Windows XP SP3)
  • Google Chrome

Probleme gibt es leider mit Opera (getestet wurde Version 9.6)  und Konqueror. Wir bitten Nutzer dieser Browser, einen alternativen Browser zu verwenden.

Falls Sie noch keinen geeigneten Browser installiert haben, empfehlen wir Ihnen Mozilla Firefox, den Sie hier herunterladenkönnen.

Verwendete Software 

Diese Seite ist keine Hilfe für die Nutzung des Feldblock-Finders, sondern gibt einen Hinweis auf seine technische Umsetzung. Um Hilfe über den Feldblock-Finder zu erhalten, klicken Sie bitte hier. Der Feldblock-Finder wurde ausschließlich mit Hilfe von Open Source Software implementiert und folgt den Spezifikationen des Open Geospatial Consortiums (OGC). Nähere Informationen finden sich in der unten stehenden Übersicht:

MapbenderMapbender ist ein Framework für das Management von Kartendiensten, Oberflächen und deren Benutzern. Die Software beinhaltet Oberflächen für die Anzeige, Navigation, Abfrage und Bearbeitung von OGC kompatiblen Kartendiensten. Mapbender ist freie Software. Mehr Informationen finden Sie hier.
MapServerUMN MapServer ist eine Open Source Entwicklungsumgebung für die Erstellung von Internet Anwendungen mit dynamischen Karteninhalten, welche mehrere OGC Spezifikationen implementiert. Der UMN MapServer ist freie Software. Mehr Informationen finden Sie hier.
PostgreSQLPostgreSQL ist ein objektrelationales Datenbankmanagementsystem (ORDBMS), das als Open-Source-Programm auf der Seite http://www.postgresql.orgfrei verfügbar ist und mit BSD-Lizensierung heruntergeladen und benutzt werden darf.
PostGISPostGIS ist eine Erweiterung von PostgreSQL um geografische Objekte. Damit wird PostgreSQL in die Lage versetzt, als Datenserver für ein Geoinformationssystem zu dienen. PostGIS ist freie Software. Mehr Informationen finden Sie hier.

 


Kontakt:
Dörte Schneidewind
Geoinformationssysteme
Telefon: 0441 801-159
Telefax: 0441 801-555
E-Mail:


Stand: 17.01.2011