Webcode: 01032916

Vorlagen sparen Zeit und Nerven

Vorlagen in Word, Excel und Co. erleichtern das Leben. So lassen sich schnell Rechnungsformulare, Vorlagen für Briefe, Faxe, Mahnungen, Bestellungen und Ähnliches anfertigen.

Dokumentvorlagen sind nicht nur praktisch, sondern sorgen auch für eine gute Außenwirkung. Denn so ist für alle ausgehenden Geschäftsbriefe ein einheitliches Layout festgelegt (Logo, Seitenränder, Adressfeld usw.).

Um eine Vorlage zu erstellen, wird zunächst ein leeres Dokument gespeichert unter DATEI – SPEICHERN UNTER. Als Dateityp muss Word-Vorlage (.dotx) ausgewählt werden.

Unter Dateiname bekommt die Vorlage einen Namen, anschließend auf SPEICHERN klicken. Achtung: Wenn Sie keinen anderen Speicherort auswählen, werden Vorlagen in einen bestimmten Ordner auf der Festplatte abgelegt. Besser ist es, einen eigenen Ordner Vorlagen zu erstellen.

Nun ist das leere Dokument, die Vorlage, gespeichert.

Im zweiten Schritt müssen Daten und Formatierungen eingegeben werden. Das können beispielsweise ein Briefkopf, ein Adressfeld oder auch vorgegebene Eingabefelder für ein Rechnungsdokument sein. Ist die Vorlage vollständig, wird sie gespeichert.

Wird die Vorlage mit einem Doppelklick geöffnet, öffnet sich ein neues Dokument mit den Einstellungen der Vorlage. Ähnlich wie bei einem Block, von dem man ein Blatt abreißt. Dieses Blatt wird nun beschriftet und entsprechend gespeichert.


Kontakt:
Anne Dirking
Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV
Telefon: 0581 8073-142
Telefax: 0581 8073-155
E-Mail:


Stand: 13.10.2017