Webcode: 01018060

Getreideproben selber entnehmen

Eigenkontrolle der Höchstgehalte von Schwermetallen bei Getreide - wie nehme ich Proben?

Der Landwirt ist gesetzlich verpflichtet, in seinem geernteten Getreide eigenverantwortlich die Einhaltung der Höchstgehalte von Schwermetallen nach Futtermittel- und Lebensmittelrecht sicherzustellen.

Im Rahmen der Eigenkontrolle kann der Erzeuger durch eine Vor-Ernte-Untersuchung oder eine Untersuchung seiner geernteten Partien seinen Pflichten nachkommen.

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt Hinweise im Downloadbereich für die Entnahme von Getreideproben zur Untersuchung von Schwermetallen zur Verfügung.


Kontakt:
Dr. Karl Severin
Nachhaltige Landnutzung, Ländlicher Raum
Telefon: 0511 3665-4296
Telefax: 0511 3665-4508
E-Mail:


Stand: 21.03.2016