Webcode: 01025469

Parasitenprophylaxe durch Weidemanagement

Im Rahmen eines Projektes zur Parasitenprophylaxe durch Weidemanagement werden in den kommenden zwei Jahren Betriebsberatungen auf schafhaltenden Betrieben durchgeführt. Vorrangiges Ziel ist die Minimierung des Einsatzes von Tierarzneimitteln zur Endoparasitenbekämpfung durch Anwendung von webbasierten Entscheidungsbäumen

Für jede Wiederkäuerhaltung mit Weidegang ist die Kontrolle der Magen-Darm-Strongyliden ausschlaggebend für Leistung und Gesundheit der Tiere. Zur Unterstützung des Landwirts bei einer vorausschauenden Weideplanung und um übermäßiges Entwurmen und damit Resistenzbildungen zu vermeiden, sind vier Entscheidungsbäume zur Endoparasitenbekämpfung erstellt und online gestellt worden. Sie sind im Internet (www.weide-parasiten.de) frei und kostenlos zugänglich. Es gibt einen Entscheidungsbaum für junge Rinder der ersten Weidesaison in der intensiven Milchviehhaltung, einen Entscheidungsbaum für junge Rinder in Mutterkuhhaltung und jeweils einen Entscheidungsbaum für Schafe und Ziegen.

Mit Hilfe dieser Entscheidungsbäume werden anhand der individuellen betrieblichen Situation Vorschläge zu Zeitpunkt und Art der Behandlung der Jungtiere gemacht. Durch die mehrfachen Verzweigungen und unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten in den Entscheidungsbäumen können verschiedene Weidestrategien virtuell ausprobiert werden. So wird verständlich, welchen Einfluss eine veränderte Weideplanung auf die Behandlung der Jungtiere haben könnte.

Im Rahmen eines neu gestarteten Projektes wenden Schafhalter diese Entscheidungsbäume mit Unterstützung der örtlichen Berater an.  Am Ende der zweijährigen Projektlaufzeit wird ausgewertet, inwiefern und mit welcher Effizienz Behandlungsroutinen und Entwurmungsstrategien aufgrund der Arbeit mit den Entscheidungsbäumen geändert  und Maßnahmen präventiven Weidemanagements umgesetzt werden konnten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte den Schaf- und Ziegengesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen:

Tierärztin Antje Hamann-Thölken

 


Kontakt:
Antje Hamann-Thölken
Tierärztin für Schaf-, Ziegen- und Schweinegesundheit
Telefon: 0441 801-641
Telefax: 0441 801-666
E-Mail:


Stand: 11.03.2016