Webcode: 01032626

Gefahr für den Buchsbaum – Blattfraß durch den Buchsbaumzünsler

Seit 2004 tritt in Niedersachsen die Blattfallkrankheit des Buchsbaums, Cylindrocladium buxicola, auf, dazu wurde bereits auch ein Merkblatt entwickelt. Neben dieser in höchstem Maße den Buchsbaum gefährdenden Krankheit ist mittlerweile auch der Buchsbaumzünsler, Cydalima perspectalis (syn. Diaphania perspectalis), in zunehmendem Ausmaß am Verlust von wertvollen Heckeneinfassungen und Formgehölzen aus Buchsbaum beteiligt.

 

Der Buchsbaumzünsler ist vermutlich über Pflanzenimporte aus dem ostasiatischen Raum (natürliche Verbreitungsgebiete sind Japan, Korea, Ostchina) nach Europa eingeschleppt worden. Das erste Auftreten in Deutschland war 2006 in Baden-Württemberg. Von dort aus, vermutlich über den Pflanzenhandel, über Stecklingsmaterial sowie den privaten Pflanzentransport verschleppt, wurde der Schädling 2007 bereits in Nordrhein-Westfalen und im südlichen Niedersachsen (südliches Emsland) beobachtet. Mittlerweile ist der Zünsler auch in anderen Regionen in Niedersachsen (nördliches Emsland, Raum Oldenburg, Raum Hannover) und darüber hinaus in vielen Regionen Deutschlands vorhanden. Die natürliche Ausbreitung erfolgt mit etwa 5 – 10 Kilometern pro Jahr, vorwiegend in Windrichtung.

In dem Merkblatt werden Informationen zur Biologie des Buchsbaumzünslers, Erkennungsmerkmalen eines Befalls sowie zur Beobachtung des Falterfluges und den Möglichkeiten für die Bekämpfung gegeben.

Mehr zur oben erwähnten Blattfallkrankheit erfahren Sie hier.

 

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen gerne unsere Beratung zur Verfügung.  

Pflanzenschutzamt Niedersachsen
Pflanzenschutz-Hotline 0441/801-789
Februar bis November dienstags von 10-12 Uhr
Mitte März bis September zusätzlich donnerstags von 10-12 Uhr



Stand: 02.08.2017



PDF: 28305 - 1148.37792969 KB   Merkblatt Buchsbaumzünsler 2017   - 1148 KB