Webcode: 01024888

Staatsehrenpreis für Tierzucht an Familie Hormann, Warmsen, verliehen

Am 15. November 2013 überreichte der Niedersächsische Landwirtschaftsminister Meyer den Staatsehrenpreis für Tierzucht an den Rinderzuchtbetrieb Familie Wilhem und Cord Hormann in Großenvörde 37 in Warmsen.

Der Betrieb Hormann erhält die Auszeichnung für die erfolgreich über Jahre betriebene Rinderzucht. Als Mitglied der Zuchtrinder-Erzeugergemeinschaft Hannover/Masterrind züchtet der Betrieb Hormann seit vielen Jahren Deutsche Holstein-Rinder. Mit einer Herde von etwa 50 Milchkühen wird eine Durchschnittsleistung von 10.750 kg Milch erzeugt. Zahlreiche Kühe des Betriebes konnten auf diversen Wettbewerben, Verbands-, Landes- und Bundesschauen Siegertitel erreichen. Aber auch im Ausland, so z. B. in Luxemburg oder Österreich konnten Tiere des Bestandes Hormann bereits erste Plätze belegen.  Im Rahmen der Führung über den Betrieb wurden einige dieser Kühe stellvertretend vorgeführt. Besonders hervorzuheben ist die Kuh Benzouka, die mit zahlreichen 1a-Preisen und Siegertiteln sowohl in Sulingen, Verden als auch auf der Sächsischen Holstein-Schau und der Agrar-Messe in Leipzig brillieren konnte. Als weitere hervorragende Kühe wurden die Kühe Miracle, Magic und Starfire Odessa vorgeführt, die u. a. auf der Deutschen Holstein-Schau in Oldenburg und der Schau der Besten jeweils Siegertitel erringen konnten.

Der Betrieb Hormann wird von dem Betriebsleiter Wilhelm Hormann gemeinsam mit seiner Frau Charlotte und dem Sohn Cord Hormann bewirtschaftet. Die Ehefrau Charlotte ist darüber hinaus mit einem Anteil ihrer Arbeitskraft als Krankenschwester tätig, während Cord Hormann mit einer halben Arbeitskraft als Zuchtberater bei der Organisation World Wide Sires angestellt. Durch die außerlandwirtschaftlichen Tätigkeiten und die gleichzeitige Mitarbeit im landwirtschaftlichen Betrieb sind viel Flexibilität und Abstimmungsbedarf der beteiligten Familienmitglieder erforderlich. Das gleiche gilt für die Partnerin von Cord Hormann, Frau Melia Hartmann, die den Beruf der Zahnärztin ausübt und in Wochenenden ebenfalls mit auf dem Betrieb tätig ist.

Minister Meyer betont in seiner Laudatio neben den züchterischen Erfolgen des Betriebes auch das große Engagement von Cord Hormann hinsichtlich seiner Tätigkeit als regional und auch überregional sowie international gefragter Preisrichter auf verschiedenen Veranstaltungen.

Im Rahmen eines Betriebsrundganges konnten die zahlreichen Gäste gemeinsam mit Minister Meyer einen Einblick von der Zuchtherde des Betriebes erhalten. Die anschließende feierliche Übergabe des Preises fand in einem Cafe in der Nähe des Betriebes statt. Im Anschluss an die Laudatio und Preisübergabe von Minister Meyer hielt von Seiten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen der stellvertretende Präsident Herr Gerhard Schwetje sein Grußwort. Herr Schwetje ging dabei auf die besonders enge Zusammenarbeit der Familie in dem Zuchtbetrieb ein. Darüber hinaus stellte er auch die diversen ehrenamtlichen Tätigkeiten von besonders Wilhelm Hormann aber auch von Cord Hormann noch einmal ausführlich und eindrucksvoll dar. Als Vertreter der Zuchtrinder-Erzeugergemeinschaft Hannover würdigte auch der Vorsitzende Heinrich Ruprecht die erfolgreiche Arbeit des Zuchtbetriebes. Viele weitere Gäste schlossen sich den Glückwünschen von Minister Meyer an und wünschten der Familie Hormann weiterhin viel Erfolg.

 


Kontakt:
Dr. Hans-Gerd Brunken
Tierzucht, Tierhaltung
Telefon: 0441 801-627
Telefax: 0441 801-634
E-Mail:


Stand: 11.03.2016