Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Waldbau

Mulchgerät

Vor dem Pflanzen Baumbeete schaffen

Viele Forstflächen stehen nach Windwürfen und flächigem Absterben durch Borkenkäferbefall oder Pilzerkrankungen im Lauf der nächsten Jahre zur Neukultur an. Aber wie kann in diese „Wüsten“ gepflanzt werden? …

Handlungsbedarf der Erstaufforstung

Erstaufgeforstet – und was nun?

Die Einführung der Erstaufforstungsprämie in den 90er Jahren zeigte Wirkung: Zahlreiche, bis dahin landwirtschaftlich genutzte Flächen wurden umgewandelt. Zwei Jahrzehnte später ist in den jungen Beständen einiges zu tun &…

Forstausschuss auf Waldexkursion

Waldexkursion des Forstausschusses

Die geeignete Baumartenwahl auf kleinräumlichen Waldstandorten und deren Förderung ist ziemlich komplex. Der Forstausschuss machte sich darüber ein Bild im Waldgebiet der Waldschutzgenossenschaft Schledehausen, berichtet…

Markierter Grenzstein

Farbe im Wald ist keine Kunst

Welche Bäume sollen entnommen, welche gefördert werden? Wo ist die Rückegasse? Wo war noch mal der Grenzstein und war hier nicht einmal ein Durchlassrohr? Stand dort nicht ein Baum mit Bruthöhlen? All diese Fragen entstehen erst …

Pflanztruppe bei der Lochpflanzung

Bäume pflanzen mit Köpfchen

Bäume pflanzen verlangt voraussschauendes Denken in vielerlei Hinsicht. So mancher Fehler wird erst Jahre später offensichtlich und erweist sich dann häufig als folgenreich. Deshalb will jeder Schritt gründlich geplant sein. …

Naturverjüngung

Naturverjüngung: Segen oder Fluch?

Die natürliche Verjüngung von Waldbeständen ist immer ein Grund zur Freude. Sie spart Kosten und minimiert so manches Kulturrisiko. Doch bleibt der Aufwuchs sich selbst überlassen, sind die Vorteile schnell dahin, wie Bezirksf&…

Jungwuchspflege/Jungbestandspflege

Volle Aufmerksamkeit den Z-Bäumen

Edellaubhölzer wie Wildkirschen können zu stattlichen und wertvollen Exemplaren heranwachsen. Das schaffen sie aber nur, wenn man ihnen in der Jugend die Konkurrenz „vom Hals hält“. Läuterung ist das Zauberwort und war…

Absterbende Wälder

Der Blick nach vorn birgt neue Chancen für Waldbesitzer*innen

Der Anblick ihres Waldes demotiviert viele Waldbesitzer und Förster, denn er ist von Sturm, Dürre und Käferbefall gezeichnet. Doch die Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass es sich trotzdem lohnt, mutig nach vorn zu schauen,&…

Rohwolle

Wiederaufforstung: Win-win mit Wolle

Der Boden ist das vielleicht wichtigste Kapital in der Forstwirtschaft – nur was tun, wenn sich der Untergrund nicht nur als nährstoffarm, sondern auch als schlechter Wasserspeicher entpuppt? Diese Frage stellt sich nicht erst seit nunmehr…

Mischkulturen auf einer Freiflächen

Geduld – Forstwirtschaft braucht ihre Zeit

Noch vor den Dürrejahren sind im Stadtwald Bodenwerder Kahlflächen entstanden – ausgelöst durch das Eschentriebsterben. Unser Bezirksförster Dieter Scholz berichtet in der Land & Forst 51 über den …