Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Wintergerste und Blühstreifen

GAP 2023: Ausnahmen zur Stilllegung und zum Fruchtwechsel

Die finalen Regelungen zur GAP 2023 lassen noch auf sich warten. Derzeit befindet sich der Beschluss für die Ausnahmeregelungen zur verpflichtenden vierprozentigen Stilllegung und zum Fruchtwechsel in der Abstimmung.

ultraflache Stoppelbearbeitung mit Treffler TGA

Maschinenvorführung der Landwirtschaftskammer: Zeitgemäße Techniken zur Bodenbearbeitung und Aussaat

Sie sind wassersparend, bodenschonend und wirtschaftlich: Erstmals stehen Geräte für die ultraflache Bodenbearbeitung im Fokus. Verschiedene Landmaschinenhersteller präsentieren am 15. September in Sehnde über 40 Geräte.

Winterraps

Landessortenversuche 2022: Winterraps

Durch hohe bzw. sehr hohe Erträge in Verbindung mit außergewöhnlich hohen Markterlösen zählt Raps in diesem Jahr zu den lukrativsten Mähdruschfrüchten. Die LSV-Ergebnisse des Jahres 2022 belegen eindrucksvoll das Leistungsvermögen neuer Rapssorten, der züchterische Fortschritt kommt deutlich zum Ausdruck.

Wolf im Schnee

Erstmalige bundesweite Wolfspopulationsstudie als Basis für weiteres niedersächsisches Wolfsmanagement

Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hat das Institut für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft der Universität für Bodenkultur Wien eine modellbasierte Populationsstudie zum Wolfsbestand in Niedersachsen und im Bezug zu Deutschland veröffentlicht.

Veranstaltungen

Öko-Wintergerste

Ergebnisse der Landessortenversuche Öko-Wintergerste 2022

Wiederholte Trockenheit und oftmals fehlende Niederschläge im Vergleich zu den langjährigen Niederschlagssummen im Monatsmittel trübten in diesem Jahr vielerorts die Ertragserwartungen. Nach Auswertung der Versuchsergebnisse und Rückmeldungen aus der Praxis zeigten sich bei der Wintergerste aber erfreuliche Erträge, die auf Grundlage hoher Hektolitergewichte resultieren dürften.

Schweine in der LWK-Versuchsstation Wehnen

Schlachtreife Schweine im Wachstum bremsen

Afrikanische Schweinepest im Emsland - Die von den strikten Restriktionen betroffenen Betriebe können ihre Schweine nicht termingerecht ausstallen. Durch den „Schweinestau“ liegen die Nerven der Betroffenen im Emsland und in der Grafschaft Bentheim blank. Diese Situation bestätigt, wie notwendig es ist, sich mit den Szenarien einer verlängerten Endmast zu beschäftigen.

Ackergras

Grünland-Neuansaaten werden schwieriger

Dauergrünland wird im besten Falle durch Pflege und Nutzung in einem günstigen Zustand erhalten, so dass auf eine Erneuerung verzichtet werden kann. Dennoch kommt es immer wieder zu Situationen, die eine Grünlandneuansaat erfordern. Fachliche Abwägungen sollten im Vordergrund stehen, die rechtlichen Belange müssen jedoch immer beachtet werden.

Sozioökonomische Beratung

Krisenhilfe zur Abmilderung der Folgen des Ukraine-Krieges

Der Kriegsausbruch hat die Preissteigerungen bei den landwirtschaftlichen Betriebsmitteln Energie, Futter- und Düngemitteln weiter verschärft. Es stehen insgesamt 180 Millionen Euro bereit, um die Auswirkungen abzufedern.

Willkommenslotsinnen sind Projekt des Monats

Seit dem Frühjahr 2017 beraten und unterstützen die Willkommenslotsinnen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Unternehmen der Grünen Berufe bei der Integration geflüchteter Menschen. Die vom Land ins Leben gerufene Initiative „Niedersachsen packt an“ hat dieses Engagement jetzt ausgezeichnet.

Landessortenversuche 2022: erste vorläufige Ergebnisse Winterweizen

Die ersten vorläufigen Ergebnisse der Landessortenversuche Winterweizen liegen vor und können in den angefügten Tabellen eingesehen werden.

Wechsel im Forstamt Weser-Ems der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Nach 40 Jahren verabschiedet sich Gerd Holzgräfe (rechts) in den Ruhestand und übergibt die Bezirksförsterei Ankum an Steffen Themann.

Wechsel in Ankum: Steffen Themann neuer Bezirksförster

Nach 40 Jahren verabschiedet sich Gerd Holzgräfe in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist für die Betreuung von 220 Waldbesitzenden mit 2.400 Hektar Wald zuständig.

Dr. Silvio Erler erläutert den beiden Gästen von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen das Vorgehen bei der Anlage von Halbfreilandversuchen mit Honigbienen.

Präsident und Direktor informieren sich über JKI-Forschung in Braunschweig

Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen, und LWK-Direktor Dr. Bernd von Garmissen haben das Julius Kühn-Institut in Braunschweig besucht, um sich über die laufenden Arbeiten an den sieben hier angesiedelten Fachinstituten zu informieren und sich einen Überblick über die Aufgaben an den acht weiteren JKI-Standorten zu verschaffen.