Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Landesentscheid Tierbeurteilung Nortrup 22.06.2017

Jetzt anmelden zum digitalen Grünlandtag am 9. Februar

Mit Milch aus Gras das Klima schützen und Geld verdienen: So lautet das Thema unseres Grünlandtages, der am 9. Februar von 9.30 bis 12.15 Uhr als Videokonferenz stattfindet. Hier können sich Milchviehhalterinnen und Milchviehhalter zur kostenfreien Veranstaltung anmelden:

Heinz Heuer (2.v.l.) hat 2022 die besten Pflanzkartoffeln in Niedersachsen erzeugt. 2. wurde Peter Niemann (2.v.r.). Henning Mahnkopf (3. Pl.) fehlte beim Fototermin. Die Ehrung nahmen Kammerpräsident Gerhard Schwetje (l.) und Helge Johannes (SEG) vor.

Kartoffel-Pflanzgut von beeindruckender Qualität

Herzliche Glückwunsche einmal durch ganz Niedersachsen: Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, und Helge Johannes, Vorsitzender der Saatguterzeugergemeinschaft in Niedersachsen, haben die Sieger des Pflanzgut-Wettbewerbs 2022 ausgezeichnet.

LBZ Echem Lämmer Leineschaf Jungbullen

Niedersächsischer Schaf- und Ziegentag am 13. April in Verden

Die Landwirtschaftskammer veranstaltet gemeinsam mit der Zeitschrift "Land & Forst" sowie den niedersächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverbänden am 13. April von 10 Uhr bis 13:30 Uhr den 8. Niedersächsischen Schaf- und Ziegentag im Forum der Niedersachsenhalle in Verden. Der Eintritt ist kostenfrei. Hier erfahren Sie mehr über das Programm:

Spezielle Analyse-, Sä-, Ernte- und Sortiermaschinen, wie Pflanzenbau-Versuchstechniker*innen sie für ihre Arbeit benötigen, sind bei der begleitenden Technikschau zu besichtigen (Archivfoto).

Hannover zwei Tage lang Zentrum der Versuchstechnik im Pflanzenbau

Die Integration verschiedener digitaler Technologien und Anwendungen ins Versuchswesen für die Pflanzenproduktion, Erfahrungsberichte über Verbesserungen etwa beim Züchten, Säen und Bewässern gehörten zum Programm der 53. Technikertagung von DLG und Landwirtschaftskammer in Hannover. Am Eröffnungstag wurde LWK-Experte Dr. Jürgen Kauke für seine großen Verdienste um die Tagung ausgezeichnet.

Veranstaltungen

ENNI Logo

ENNI: Pflicht zur Meldung bis zum 31.03.2023

Bis zum 31. März müssen alle Betriebe mit Sitz in Niedersachsen, die der Aufzeichnungspflicht nach Düngeverordnung unterliegen, ihre Düngebedarfsermittlung, Dokumentation der Düngung sowie eine Berechnung der betrieblichen N-Obergrenze (170 N) aus dem Düngejahr 2022 in ENNI melden.

Weiße Lupine

Landessortenversuche 2022: Schmalblättrige und Weiße Lupinen

Der Anbau von Lupinen ist in Niedersachsen bislang eher gering. Ob die seit 2020 steigende Tendenz weiter anhalten wird, hängt davon ab, wie die Lupine weiter in der Fütterung und vor allem auch in der Lebensmittelindustrie Eingang findet. Wir haben die Eigenschaften einiger Lupinen-Sorten gründliche untersucht:

Flussufer

Abstände zu oberirdischen Gewässern richtig einhalten

Verordnungen, Rechte, Technik: Was muss alles beachtet werden? Die Pflanzenschutzanwendungsverordnung sieht vor, dass in einem Abstand von 10 m zum Gewässer kein Pflanzenschutzmittel mehr angewendet werden darf. Eine Reduktion dieses Abstandes auf 5 m ist dann möglich, wenn eine geschlossene, ganzjährig begrünte Pflanzendecke existiert, die innerhalb von fünf Jahren nur einmal über eine Bodenbearbeitung erneuert werden darf.

Dreharbeiten LBZ Echem 10.05.2017

Förderung für Mutterkühe

Im Rahmen der gekoppelten Einkommensstützung der EU-Direktzahlungen gibt es ab 2023 wieder eine Zahlung für Mutterkühe. Die Beantragung erfolgt digital in dem Antragsmodul „ANDI“ für Niedersachsen ab Mitte/Ende März 2023. Details:

Der nächste Feldtag für Niedersachsen wird unter dem Motto Pflanzenbau: Umweltgerecht. Effizient. Nachhaltig. ausgerichtet werden.

Landwirtschaftskammer Niedersachsen richtet Feldtage aus

Die Feldtage finden am 1. und 2. Juni 2023 auf der Versuchsstation Poppenburg im Landkreis Hildesheim statt. Erwartet werden wieder über 4000 Gäste und Aussteller aus dem In- und Ausland. Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen Teil der zweitägigen Fachausstellung werden möchten, können Sie sich noch bis zum 15. Februar anmelden:

Aktuelle Technik für Transport und Ausbringen von Wirtschaftsdüngern im praktischen Feldeinsatz beobachteten rund 1.200 Besucherinnen und Besucher bei der Maschinenvorführung am 06.09.2018 in Nortrup (Osnabrück).

Gülledüngung: Gesetzliche Sperrfrist endet am 31. Januar

Am Dienstag, 31. Januar, endet die durch die Düngeverordnung festgelegte Sperrfrist für stickstoffhaltige Dünger. Damit können Landwirtinnen und Landwirte ab Anfang Februar diese Düngemittel wieder auf Acker- und Grünlandflächen ausbringen.

Testbetriebsstatistik des Wirtschaftsjahres 2021/22

Für Schwachstellenanalysen und zukunftsorientierte Planungen von landwirtschaftlichen Betrieben benötigen Banken, Beratende und Bildungsinstitute verlässliche Zahlen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet dafür regelmäßig ihre Buchführungsstatistik als verlässliches Planungsinstrument an. Die Ergebnisse des niedersächsischen Testbetriebsnetz stehen erstmals digital zur Verfügung.

Putenmastställe der Zukunft: Bilanz unseres Forschungsprojekts

Die Entwicklung und Erprobung eines tier- und umweltgerechten, innovativen Haltungs- und Lüftungssystems für Mastputen unter Praxisbedingungen war das Ziel des EIP-Projekts, welches von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und der Landwirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit drei Putenmastbetrieben und der PAL Stalleinrichtungen GmbH durchgeführt wurde. Wir fassen hier die Projektergebnisse zusammen:

Nonnen- und Blässgänse

Umweltminister Meyer: „Hervorragende Langzeitstudie zu nordischen Gänsen und den Folgen für die Landwirtschaft“

Um Fraßschäden im Grünland beziffern zu können, hat das Land Verluste beim ersten und zweiten Grasschnitt durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen quantifizieren lassen.

Bezirksförster Dieter Scholz, Forstamtsleiter Michael Degenhardt, Forstbetriebsgemeinschaft-Vorsitzender Hilmar von Petersdorff-Campen und Holzlagerplatz-Geschäftsführerin Ulrike Säger (v.l.)

Heimische Werthölzer sehr begehrt

Die wichtigste Holzart bei der traditionellen Northeimer Wertholzsubmission war die Eiche. Die Preise sind erneut gestiegen: Für das Eichenwertholz wurden im Mittel 975 Euro je Festmeter und damit 132 €/Fm mehr als im Vorjahr bezahlt. Diesen Spitzenpreis hat der höchst bebotene Eichenstamm erzielt: