Webcode: 01035121

Office - mieten oder kaufen?

Microsoft Office gibt es auf zwei Arten zu erwerben: Als einmaliger Kauf der Vollversion oder im Rahmen eines Abonnements von Office 365. Wo liegen die Unterschiede?

Ziemlich jeder kennt den klassischen Kauf von Office: Version aussuchen, einmal bezahlen und Office so lange nutzen wie man will. Die Kaufversion gibt es im Handel auf einer DVD oder im Internet per Download. Eine Dauerlizenz ist dabei für ein Endgerät nutzbar. Je nachdem, welche Programme man benötigt, liegen die Kosten zwischen 150 und 250 Euro.

Microsoft Office kann man auch mieten. Der Name der Abo-Version ist Office 365. Das Abonnement verlängert sich nicht automatisch. Je nach Zahlungsweise fallen monatliche oder jährliche Kosten an. Für Privatanwender gibt es zwei Editionen: Office 365 Personal kostet ca. 70 Euro pro Jahr. Office 365 Home kann auf bis zu fünf PCs, fünf Smartphones und fünf Tablets installiert werden und ist für ca. 120 Euro (pro Jahr) zu haben. Sobald also mehr als eine Installation benötigt wird, sollte man sich für die Home-Edition entscheiden.

Fazit: Wer Microsoft Office auf mehr als einem Gerät nutzen möchte, kommt mit dem Abonnement besser weg. Alle anderen Nutzer, die nicht immer die aktuellste Version haben müssen und denen die Installation auf einem Gerät reicht, sind mit dem einmaligen Kauf besser beraten.


Kontakt:
Anne Dirking
Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV, Urlaub auf dem Bauernhof
Telefon: 0581 8073-142
Telefax: 0581 8073-155
E-Mail:


Stand: 27.07.2020