Webcode: 01038683

Excel: Wenn der Drucker leere Seiten spuckt...

Haben Sie sich schon mal darüber geärgert oder gewundert, dass der Drucker beim Druck einer Excel-Tabelle zusätzliche leere Blätter "ausspuckt"? Was steckt dahinter, und wie kann man das verhindern?

Diese leeren Seiten werden durch den Drucker gezogen, weil irgendwo auf dem Tabellenblatt eine Eingabe gemacht wurde. Das kann ein Punkt sein oder ein Leerzeichen, das in eine Zelle ganz weit unten oder ganz weit rechts im Eifer des Gefechts eingegeben wurde. Excel denkt dann, dort sei die Tabelle zu Ende und druckt bis dort.

Abhilfe schafft die Funktion Druckbereich festlegen.
Dazu wird zunächst der Bereich markiert, der gedruckt werden soll. Dann rufen Sie im Menüband Seitenlayout den Punkt Druckbereich auf und klicken dann auf Druckbereich festlegen.

Das ist praktisch. Auch bei zukünftigen Druckaufträgen wird der Drucker nur diesen Bereich zu Papier bringen. Denn dann ist es dem Programm egal, ob irgendwo auf dem Tabellenblatt ein Leerzeichen hingeraten ist. 

Aber Vorsicht: Wenn Sie die Tabelle ergänzen und einen Druckbereich festgelegt haben, wird die Ergänzung nicht mitgedruckt. Das wäre dann ein Eigentor. In dem Fall heben Sie den Druckbereich auf (Menüband Seitenlayout - Druckbereich - Druckbereich aufheben) und legen ihn neu fest. 


Kontakt:
Anne Dirking
Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV
Telefon: 0581 8073-142
Telefax: 0581 8073-99142
E-Mail:


Stand: 22.03.2021