Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Effizienzsteigerung in der Bewässerung

Webcode: 01032545

Die Beregnung ist auf vielen niedersächsischen Standorten ein wichtiges Betriebsmittel zur Absicherung der Erträge im Ackerbau. Vielfach ermöglicht auch erst die Beregnung den Anbau von Kulturen mit höherer Wertschöpfung. Der Anbau von Gemüse im Freiland wäre daher in weiten Teilen Niedersachsens ohne eine zusätzliche Bewässerung nicht möglich. Um den effizienten Umgang mit Wasser und Energie zu fördern, hat sich die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in den Jahren 2012 bis 2016 an dem Modellvorhaben „Demonstrationsbetriebe zur Effizienzsteigerung der Bewässerungstechnik und des Bewässerungsmanagements im Freilandgemüsebau“ beteiligt.

 

Tropfbewässerung in Möhren
Tropfbewässerung in MöhrenAndreas Meyer
Das Modellvorhaben wurde in Kooperation mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und der Hochschule Geisenheim durchgeführt. Die Förderung des Vorhabens, an dem sechs landwirtschaftliche Betriebe aus Niedersachsen beteiligt waren, erfolgte aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Zum Hintergrund:

Die Wasserentnahme zu Bewässerungszwecken aus dem Grundwasser ist in der Regel durch die wasserrechtlichen Erlaubnisse begrenzt. Die benötigte Wassermenge wird jedoch, bedingt durch die prognostizierte Ausdehnung der Flächen mit Bewässerungsbedarf und eine Erhöhung der benötigten Zusatzwassermenge auf den bereits bewässerten Flächen, tendenziell ansteigen. Vor diesem Hintergrund muss das eingesetzte Zusatzwasser den Pflanzen möglichst verlustfrei zur Verfügung gestellt werden. Ziel des Modellvorhabens war es daher, wasser- und energieeffiziente Bewässerungssysteme zu entwickeln und in der Praxis zu etablieren um auf diese Weise den ressourcenschonenden Umgang mit Wasser und Energie in der Landwirtschaft und im Gartenbau weiter zu fördern.

Tensiometer im Kohlrabi
Tensiometer im KohlrabiAndreas Meyer

Im Rahmen der Beratung wurden zunächst die Bewässerungsverfahren der teilnehmenden Demonstrationsbetriebe analysiert, um Ansatzpunkte für mögliche Verbesserungen zu erarbeiten. Betriebliche Besonderheiten wie die Wasserbereitstellung, das Anbauverfahren und Flächenzuschnitte wurde bei der Auswahl eines neuen oder der Verbesserung eines bestehenden Bewässerungssystems besonders berücksichtigt. Im Laufe des Projektes konnten so verschiedene innovative Bewässerungstechniken und Steuerungssysteme auf den Betrieben eingesetzt werden.

Wie die Umsetzung in den einzelnen Betrieben gelang und welche Erfahrungen gewonnen werden konnten, lesen Sie im beigefügten Abschlussbericht.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

Kontakte

M.Sc.
Andreas Meyer

Leiter Versuchsstation Dethlingen

05192 2282

andreas.meyer~lwk-niedersachsen.de

Ekkehard Fricke
Dipl.-Ing. agr. (FH)
Ekkehard Fricke

Leiter Sachgebiet Beregnung

0511 3665-4361

0152 5478 2313

ekkehard.fricke~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Beregnungskanone in Getreide zum Schossbeginn

Wirtschaftlich beregnen in unruhigen Zeiten

Die aktuelle Entwicklung mit stark steigenden Preisen und Energiekosten wirkt sich auch auf die Beregnungsentscheidungen aus. Die Wirtschaftlichkeit und die Beregnungsrangfolge der Kulturen ändern sich.

Mehr lesen...
Beregnung

Zur Zukunft der Bewässerung - Grundsatzbeitrag

In Deutschland haben wir in den letzten Jahren sowohl mehrere Trockenjahre hintereinander als auch die Zunahme von Starkregenereignissen zu spüren bekommen. Die zukünftigen Herausforderungen sowohl für die Landwirtschaft, aber auch f&…

Mehr lesen...
Regner in blühenden Kartoffeln

Einstieg in die Bewässerung – was ist zu beachten?

Eine ausreichende Wasserversorgung ist Grundvoraussetzung für gute Erträge und vermarktungssichere Qualitäten im Acker- und Gartenbau. Besonders in der Kartoffel- und Gemüseproduktion reichen die natürlichen Niederschlä…

Mehr lesen...
Beregnung_Getreide_Schossbeginn

Beregnung – Potentiale zum Wassersparen nutzen

Im 2. Trockenjahr in Folge kam der Beregnung 2019 wieder eine entscheidende Bedeutung bei der Sicherung der Erträge zu. Die Beregnungsversuche der LWK Niedersachsen zeigen auf, wie das knappe Wasser so effizient und wirtschaftlich wie mö…

Mehr lesen...
Beregnung in Winterraps

Beregnung optimieren - Raps und Getreide nicht zu früh beregnen

Immer mehr Landwirte überlegen, zur Absicherung der Erträge in die Beregnung einzusteigen.  Wasser für Beregnung ist jedoch knapp und teuer. Gerade im Raps und Wintergetreide lohnt der Einsatz nicht immer. Wie …

Mehr lesen...

Welche Beregnungstechnik kommt zum Einsatz?

Die Beregnungszeit ist die Hauptarbeitsspitze für den Landwirt. Deshalb ist unbedingt eine Technik auszuwählen, die möglichst wenig Arbeitskraft bindet und energetisch günstig betrieben werden kann.

Mehr lesen...

Weitere Arbeitsgebiete

Veranstaltungen

Körnermais

Pflanzenbautagung 2023 in Bremervörde

17.01.2023

Unsere traditionelle Pflanzenbau - Fachtagung findet im Januar 2023 statt. Die GAP 2023 stellt alle Betriebe vor große Herausforderungen. Auf der Tagung werden neben dem rechtlichen Rahmen auch mögliche pflanzenbauliche …

Mehr lesen...
Kartoffelblüte

Kartoffelbautagung 2023

24.01.2023

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen veranstaltet gemeinsam mit der RAISA eG die traditionelle Kartoffelbautagung 2023. Auf der Tagung werden wir die Erkenntnisse der letzten Vegetationsperiode aufarbeiten und Ihnen unsere Empfehlungen f&…

Mehr lesen...