Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Nährstoffmanagement

Düngebedarfsermittlung, Düngeplanung

Nährstoffvergleich

Stoffstrombilanz

EDV-Programme

Sperrfristen, Herbstdüngung

Verwertungskonzept

Düngeverordnung, Düngemittelrecht

Veranstaltungen

Hackgerät mit Kameraführung

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Dokumentation Nährstoffmanagement LWK

Stoffstrombilanz und Möglichkeiten zur Reduzierung von N und P - Für tierhaltende Betriebe -

Sie ist nach dem Düngegesetz und der Düngeverordnung der letzte Baustein des neuen Düngepakets, welches die Bundesregierung 2017 auf den Weg gebracht hat. Mit der Stoffstrombilanzverordnung verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, die Nä…

Mehr lesen...
Pony auf Weide

Das kleine Einmaleins der Pferdeweide

Infos zur Grünlandpflege und damit verbundene Pflichten für Hobbypferdehalter Gesunde, vitale Pferde erfreuen sich an regelmäßigem Weidegang. Wir vermitteln Grundwissen im Bereich des Grünlandmanagements für …

Mehr lesen...

Pflanzenbautagung der Bezirksstelle Braunschweig 2022 ohne Sachkunde - online

Pflanzenbau und Pflanzenschutz stehen weiterhin vor großen Herausforderungen. Düngeverodnung, Niedersächsischer Weg, die neue GAP ab 2023 und sich änderende rechtliche Rahmenbedingungen müssen bei langfristigen Planungen ber…

Mehr lesen...
Nährstoffmanagementordner

"ENNI" leicht gemacht für Fortgeschrittene

Seit der Veröffentlichung der novellierten Landesdüngeverordnung (NDüngGewNPVO Mai 2021) steht fest, dass Betriebe, die von den nitratbelasteten (roten) und/oder eutrophierten (gelben) Gebieten im größeren Umfang betroffen …

Mehr lesen...