Webcode: 01032349

Modul ENNI: Elektronische Nährstoffmeldungen Niedersachsen

Die Düngegesetzgebung hat sich verändert. Der Düngebedarf ist vor der Düngung zu dokumentieren. Im Nährstoffvergleich sind reduzierte Nährstoffsalden einzuhalten. Beides ist künftig in ENNI – dem Online-Programm der Düngebehörde – zu melden.

Düngebedarfsermittlung und Nährstoffvergleich werden auf Basis des neuen Düngerechts erstellt. Plausibilitäten vermeiden Fehler. Keine Doppelerfassung: Daten, z. B. aus dem GAP-Antrag, HI-Tier oder dem Meldeprogramm Wirtschaftsdünger sind hinterlegt. Bodenuntersuchungsergebnisse können vom Betrieb in die Düngebedarfsermittlung eingelesen werden.

Betriebe können ihr Düngemanagement gesetzeskonform dokumentieren, melden und analysieren und sind somit auf der sicheren Seite. Betriebsleiter können bei Bedarf die Daten durch Vergabe einer Vollmacht für ihren Berater freigeben. Auswertungen geben eine Hilfestellung zur Optimierung des Düngereinsatzes.


 


Kontakt:
Renke Oltmanns
Leiter Sachgebiet Meldestelle Düngerecht
Telefon: 0441 801-332
Telefax: 0441 801-166
E-Mail:


Stand: 13.07.2017