Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Layer-HACCP Konzept - Beratungsteam Tierwohl im praktischen Einsatz bei der Junghenne

Layer-HACCP Konzept - Beratungsteam Tierwohl im praktischen Einsatz bei der Junghenne

Fütterung und Beschäftigung auf dem Prüfstand für mehr Tierwohl in der Jung- und Legehennenhaltung: Das Layer-HACCP Konzept. Im Video: Junghennenaufzucht in einem ehemaligen Reitstall, auf Ökologischer Basis mit einem großzügigen, Stroh eingestreuten Wintergarten. Ziel des Vorhabens ist es, über das „Beratungsteam Tierwohl (HACCP-Team)“ die langjährigen Erfahrungen aus der fachlichen Beratung und Wissenschaft auf Praxisbetriebe mit Jung- und Legehennenhaltung zu übertragen und praktisch umzusetzen, zu evaluieren und zu optimieren. Bisherige Erfahrungen haben dabei zeigen können, dass der Fokus noch mehr als bisher auf die Optimierung der Junghennenaufzucht gelegt werden muss. Hier ist die Futteroptimierung ebenso wie das Angebot von Beschäftigungsmaterial essentiell, um Verhaltensstörungen im Legebetrieb zu minimieren und die Tiergesundheit aufrecht zu erhalten. Projektmitglieder: Das Verbundvorhaben wird von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, ITTN, koordiniert. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist gleichwertiges Projektmitglied (Leitung). Es sind neun landwirtschaftliche Betriebe mit Junghennenaufzucht und neun landwirtschaftliche Betriebe mit Legehennenhaltung beteiligt.