Webcode: 01036898

Willkommenslotsinnen helfen bei Integration in der Fischwirtschaft

Unternehmen, die geflüchtete Menschen im Rahmen eines Praktikums, einer Einstiegsqualifizierung, Berufsausbildung oder sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in ihren Betrieb integrieren möchten, können die kostenlose Beratung unserer Willkommenslotsinnen nutzen. Eines der vielen tollen Beispiele für ihre Arbeit ist das von Omid Khorshidi.

Omid Khorshidi lernt Fischwirt – Fachrichtung  Aquakultur und Binnenfischerei im niedersächsischen Eschede bei Torben Heese. Schon im Iran studierte er Aquakultur und ist in diesem Bereich drei Jahre lang berufstätig gewesen. Er ist als Flüchtling nach Deutschland gekommen und hat schnell die deutsche Sprache gelernt. Aufgrund seiner beruflichen Vorerfahrung konnte er die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzen. Er ist begeistert von der Praxis und den vielen Möglichkeiten, Fisch zu produzieren und zu vermarkten.

Dieses Video gibt Ihnen einen authentischen Einblick:


Mehr über die dreijährige, abwechslungsreiche Ausbildung zum Fischwirt finden Sie hier. 

Die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften sowie eine relativ entspannte Wohnsituation sind Gründe für Zugewanderte, sich auf dem Land nach Arbeit umzusehen. Und die Regionen profitieren davon durch eine bessere Auslastung der Infrastruktur. Wie beide erfolgreich zusammenfinden können, hat die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen auf der Tagung „Neues Zuhause auf dem Land – Zuwanderung und Arbeitsmarkt“ in Stapelfeld (Landkreis Cloppenburg) gezeigt:

 

Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit der Willkommenslotsinnen.

Kontakt: Lydia VaskeWiebke Damm und Agnés Schrader-Mazarguil
 


Kontakt:
Lydia Vaske
Willkommenslotsin
Telefon: 0441 801-239
Telefax: 0441 801-506
E-Mail:


Stand: 10.06.2020