Webcode: 01035859

ENNI (Elektronische Nährstoffmeldungen Niedersachsen)

Das Land Niedersachsen hat die Einführung elektronischer Meldungen für den Nährstoffvergleich und die Düngebedarfsermittlungen beschlossen. Für die Erfassung der Daten wird von der Landwirtschaftskammer im Auftrag des Landes das entsprechende Programm ENNI kostenlos bereitgestellt. In ENNI hinterlegte Flächen-, Tier- und Meldedaten Wirtschaftsdünger minimieren den Erfassungs­aufwand. Plausibilitäten verhindern Fehler. ENNI ist ein Online Programm und in der Menüleiste rechts per Klick auf das Symbol aufrufbar

Wer ist meldepflichtig?

Meldepflichtig sind in der Regel alle Betriebe die mehr als 2 ha Gemüse bzw. mehr als 15 ha landwirtschaftliche Fläche (Acker/Grünland) bewirtschaften. Hinzu kommen Betriebe mit weniger Fläche, die mindestens auf einem Schlag mehr als 50 kg N/ha bzw. 30 kg P2O5/ha düngen, Wirtschaftsdünger oder Gärrest aufnehmen oder bei denen im Jahr aus eigener Tierhaltung mehr als 750 kgN /Betrieb anfallen. Einzelheiten dazu auf der Seite der LWK unter dem Webcode 01033201.

Was ist wann zu melden?

Für das Düngejahr 2018/2019 (z.B. Wirtschaftsjahr) bzw. 2019 (Kalenderjahr) sind der Nährstoffvergleich spätestens bis zum 31. März 2020 und die Düngebedarfsermittlung rückwirkend für das gleiche Düngejahr bis zum 31. Mai 2020 zu melden. Darüber hinaus besteht schon jetzt in ENNI die Möglichkeit, den Düngebedarf für das laufende Düngejahr 19/20 bzw. 2020 mit der Meldefrist zum 31. März 2021 einzugeben.

Anmeldung

Für die Anmeldung werden die Betriebsnummer und das Passwort benötigt. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: 

  1. Betriebsnummer und PIN für die Antragstellung Agrarförderung,
  2. Registrier­nummer und PIN für Hi-Tier und
  3. Betriebsnummer und Passwort für das Meldeprogramm für Wirtschaftsdünger. 

Für Betriebe, die einen Zugang/ein Passwort benötigen: Bitte haben Sie etwas Geduld. Bis Mitte November werden im ersten Schritt ENNI-Schulungen für die Berater durchgeführt. Nach Abschluss dieser Termine erhalten alle Betriebe, welche nach den Daten im System meldepflichtig sein müssten, von der Düngebehörde ein Schreiben mit den Zugangsdaten.

Vollmachten

Meldepflichtige Betriebe haben in ENNI selbst die Möglichkeit, eine Vollmacht, z.B. für ihren Berater, einzurichten. Wird eine Vollmacht erteilt, haben Betriebsinhaber und Bevollmächtigter beide Zugriff auf die Daten. Für die Vollmachtsvergabe wird die Betriebsnummer des Bevollmächtigten benötigt. Diese ist nach der Anmeldung im Menü „Vollmacht bearbeiten/anzeigen“ anzugeben. Der Berater bekommt nach der Anmeldung mit seinen eigenen Zugangsdaten eine Liste der Betriebe angezeigt, die eine Vollmacht erteilt haben.

Videoanleitungen - ENNI

Um eine anschauliche Hilfestellung zu bieten, haben wir Ihnen Videoanleitungen für die Programmnutzung angefertigt.

 


Kontakt:
ENNI Hotline
Mo. - Do. 8:00-16:00; Fr. 8:00-12:00
Telefon: 0441 801-660
E-Mail:


Stand: 08.11.2019