Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

PraxisLabor Digitaler Ackerbau

Tarmstedter Ausstellung: Landwirtschaftskammer doppelt vertreten

Vom 8. bis 10. Juli können sich alle Interessierten u.a. über die Agrarreform, Pflanzenbau und -schutz sowie Aus- und Weiterbildung auf dem Stand der LWK Niedersachsen informieren. Eine Premiere in Tarmstedt: das PraxisLabor Digitaler Ackerbau ist vor Ort.

Artenreicher Blühstreifen neben einem Maisfeld in der Nähe von Bad Zwischenahn-Rostrup (Kreis Ammerland).

Fristverlängerung für Agrarumweltmaßnahmen 2022

Jetzt noch Förderung beantragen: Die Antragsfrist für die Erstanträge AUKM sowie Folgeanträge NiB-AUM in dem Antragsverfahren 2022 wird bis zum 1. August 2022 verlängert (Ausschlussfrist). Erstanträge auf das neue Programm und Folgeanträge auf das alte Programm können bei der LWK Niedersachsen mittels ANDI-Programm gestellt werden.

Dialogveranstaltung: Erneuerbare Energie aus Photovoltaik in der Landwirtschaft am 17.06.2022 in Hannover

Welchen Beitrag kann die Freiflächen-Photovoltaik zur Energiewende leisten?

Bis 2040 will das Land Niedersachsen seinen Energiebedarf bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien decken. Ein wichtiger Baustein beim Erreichen dieses Ziels ist die Solarenergie. Dabei kommt der Landwirtschaft durch den Zubau großer Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen eine wichtige Rolle zu.

Pflanzenbau und Biodiversität gemeinsam denken: Staatssekretär Ludwig Theuvsen (2.v.l.) überreicht mit Jürgen Wilhelm (ML, r.) eine Finanzierungsurkunde für die Biodiversitätsberatung an Stefan Ortmann (LWK, 2.v.r.) und Jan Bartling (LWK, l.).

Biodiversitätsberater vernetzen sich für die Umsetzung des Niedersächsischen Weges

Wie können Pflanzenbau und Biodiversität gemeinsam gedacht werden? Unter diesem Titel fand eine erste Zusammenkunft für Biodiversitätsberater*innen in Niedersachsen statt, bei der es um Antworten auf Fragen der konkreten Beratungstätigkeit im Rahmen der Initiative Niedersächsischer Weg für mehr Arten-, Natur- und Gewässerschutz ging. Das Land Niedersachsen fördert den Aufbau einer landesweiten Beratungsstruktur finanziell.

Veranstaltungen

Legehennen im Auslauf

Hitzestress bei Geflügel vermeiden

Der Monat Mai in diesem Jahr hat uns gezeigt, dass es wieder sehr schnell sehr warm werden kann. Diese heiße Zeit setzt nicht nur uns Menschen zu, sondern auch den Tieren. Insbesondere das Geflügel bedarf daher genauer Beobachtung und entsprechender Behandlung. Eine gute Vorbereitung seitens des Geflügelhalter erspart den Tieren viel Hitzestress.

Wintergerste

Feuchtgetreidekonservierung - was es vor der Ernte noch zu tun gibt

Damit die Konservierung der bevorstehenden Gerstenernte optimal gelingen kann, gehört neben der Reinigung der Lagerstätten die Kontrolle der Konservierungstechnik dazu. Bei Bedarf sollten nach der Säuberung Vorratsschädlinge bekämpft werden. Nach der Ernte kommt es darauf an, das Getreide möglichst schnell lagerstabil zu machen.

Erntefrische Himbeeren

Himbeeren - rot, fruchtig, vielseitig!

Saison haben diese leckeren Gartenfrüchte bei uns von Juni bis September und frisch vom Strauch schmecken sie besonders gut. Als Tiefkühlware sind sie natürlich ganzjährig erhältlich. Himbeeren gehören zur Familie der Rosengewächse, und außer den roten gibt es auch gelbe und sogar schwarze Himbeersorten.

Sozioökonomische Beratung

Die eigene Rolle finden im Hofübergabetheater

Wenn sich der Hofeigentümer oder die -eigentümerin dem Rentenalter nähert, wird auf den Höfen oftmals intensiver über die Hofübergabe nachgedacht. Hierzu informieren sich die Übergeber und die Übernehmer im Idealfall frühzeitig über die rechtlichen, die finanziellen sowie auch über die steuerlichen Möglichkeiten und Konsequenzen. Zu kurz kommen oftmals die Auswirkungen bei der Generationenfolge hinsichtlich des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens.

Getreideernte

Getreide- und Ölsaatenmarkt: USDA-Bericht Juni 2022

Die Nervosität an den Agrarmärkten steigt, denn die Sorgen um eine globale Nahrungsmittelkrise nehmen zu. Der Versuch, Wege zu finden, um die ukrainische Ernte doch noch über die Seewege auf den Weltmarkt zu bringen, führte bisher nicht zum Erfolg. Mit Spannung wurde daher kurz vor dem Beginn des neuen Wirtschaftsjahres die Einschätzung des US-Agrarministeriums zur globalen Versorgungslage erwartet.