Webcode: 01039574

Eigene Vielfalt - Gemeinsam zum Biotopverbund mit Naturschutz & Landwirtschaft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist Kooperationspartnerin im BUND-Projekt "Eigene Vielfalt" zur Förderung eines gehölzbetonten Biotopverbundes.

 

Gehölze sind wichtige Strukturelemente in der Landschaft, sie bieten u.a. wertvolle Rückzugsräume für Vögel und Insekten. Durch die Pflanzung standortgeeigneter, heimischer Gehölze sowie durch die Aufwertung bestehender Hecken, will das Projekt „Eigene Vielfalt“ Biotopverbundstrukturen aufbauen und so die Ausbreitung von trittstein- und korridorabhängigen Arten und den genetischen Austausch einzelner Populationen sichern.

Umgesetzt werden die gehölzbezogenen Biotopverbundmaßnahmen gemeinsam mit Landwirt:innen, Naturschützer:innen, Behörden und weiteren Akteur:innen in den drei Modellregionen Ammerland, Rotenburg und Südniedersachsen. Gemeinsam sollen Leitbilder, Qualitätskriterien und Handlungsempfehlungen erarbeitet werden, an Hand derer dann standortangepasste Gehölzbereiche aus gebietseigenen Pflanzen und Krautsäumen entstehen.

Begleitet werden die Maßnahmen von Vernetzungstreffen sowie öffentlichen Veranstaltungen wie Exkursionen, Bestimmungskursen und Schulungen.

 

Geleitet wird das Projekt vom BUND Niedersachsen, weitere Koopterationspartner sind das Landvolk Niedersachsen und die Stiftung Kulturlandpflege

 

 

Während der Projektlaufzeit soll alle 2 Monate ein Newsletter erscheinen. Wollen Sie den Newsletter erhalten? Dann melden Sie sich bei Jakob Grabow-Klucken vom BUND Niedersachsen (jakob.klucken@nds.bund.net).

Die erste Ausgabe des Newsletter finden Sie hier

 

Gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung

Geplante Laufzeit: 02/2021 – 01/2024


Kontakt:
Lena Röbe-Oltmanns
Biodiversität, Naturschutz, Naturschutzhöfe Ostfriesland
Telefon: 0441 801-259
Telefax: 0441 801-440
E-Mail:


Stand: 30.08.2021



PDF: 36323 - 2273.1796875 KB   Eigene Vielfalt_1. Newsletter   - 2273 KB