Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01039574

Eigene Vielfalt - Gemeinsam zum Biotopverbund mit Naturschutz & Landwirtschaft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist Kooperationspartnerin im BUND-Projekt "Eigene Vielfalt" zur Förderung eines gehölzbetonten Biotopverbundes.

 

Essbare Sorbus
Die Vogelbeere oder Eberesche ist für Insekten, Vögel und Säugetiere eine wertvolle Futterpflanze.Annelore Ripken
Gehölze sind wichtige Strukturelemente in der Landschaft, sie bieten u.a. wertvolle Rückzugsräume für Vögel und Insekten. Durch die Pflanzung standortgeeigneter, heimischer Gehölze sowie durch die Aufwertung bestehender Hecken, will das Projekt „Eigene Vielfalt“ Biotopverbundstrukturen aufbauen und so die Ausbreitung von trittstein- und korridorabhängigen Arten und den genetischen Austausch einzelner Populationen sichern.

Umgesetzt werden die gehölzbezogenen Biotopverbundmaßnahmen gemeinsam mit Landwirt:innen, Naturschützer:innen, Behörden und weiteren Akteur:innen in den drei Modellregionen Ammerland, Rotenburg und Südniedersachsen. Gemeinsam sollen Leitbilder, Qualitätskriterien und Handlungsempfehlungen erarbeitet werden, an Hand derer dann standortangepasste Gehölzbereiche aus gebietseigenen Pflanzen und Krautsäumen entstehen.

Begleitet werden die Maßnahmen von Vernetzungstreffen sowie öffentlichen Veranstaltungen wie Exkursionen, Bestimmungskursen und Schulungen.

 

Geleitet wird das Projekt vom BUND Niedersachsen, weitere Koopterationspartner sind das Landvolk Niedersachsen und die Stiftung Kulturlandpflege

Logo BUND
Logo BUNDBUND e.V. - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutchland

 

 

Während der Projektlaufzeit soll alle 2 Monate ein Newsletter erscheinen. Wollen Sie den Newsletter erhalten? Dann melden Sie sich bei Jakob Grabow-Klucken vom BUND Niedersachsen (jakob.klucken@nds.bund.net).

Die erste Ausgabe des Newsletter finden Sie hier

 

Gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung

Geplante Laufzeit: 02/2021 – 01/2024

Kontakte

Lena Röbe-Oltmanns
Lena Röbe-Oltmanns

Biodiversität, Naturschutz, Naturschutzhöfe Ostfriesland

 0441 801-259

  lena.roebe-oltmanns~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Gemeinsam Insekten in Agrarlandschaften fördern

Interessante Vorträge und Maßnahmen beim Feldtag im Elm Rund 50 Interessierte – Landwirte und Vertreter unterschiedlicher Organisationen – informierten sich am 20. Oktober auf einem Feldtag im Elm über Mö…

Mehr lesen...
Stellten das neue Kinderbuch über Landwirtschaft und Artenvielfalt vor (v.l.): Kammerpräsident Gerhard Schwetje, LWK-Naturschutzexpertin Nora Kretzschmar, Verleger Florian Isensse, Autor Uwe Klindworth.

„Landwirtschaft? Artenvielfalt? Was ist denn das?“

Mit fachlichem Know-how der Landwirtschaftskammer: Neues Kinderbuch erklärt, wie landwirtschaftliche Produktion und Förderung der Biodiversität besser vereinbar sind

Mehr lesen...
Gemeinsam für mehr Artenschutz (v.l.): Albert Schulte to Brinke (Landvolk), Susanne Gerstner (BUND), Hans-Heinrich Ehlen (Stiftung Kulturlandpflege) und Kammerpräsident Gerhard Schwetje.

Gemeinsam mehr erreichen für die Artenvielfalt

BUND Niedersachsen, Landwirtschaftskammer, Landvolk und Stiftung Kulturlandpflege unterzeichnen in Visselhövede Kooperationsvereinbarung zum Projekt „Eigene Vielfalt“

Mehr lesen...
Mitglieder des Lenkungskreises zur Umsetzung des Naturschutzbündnisses „Der Niedersächsische Weg“ besuchen das neue Wildnisgebiet im Solling.

Im Wildnisgebiet Solling entsteht ein Urwald von morgen

Forstministerin Barbara Otte-Kinast und Umweltminister Olaf Lies: „Wichtiger Beitrag zum Schutz der Biodiversität"

Mehr lesen...
Zwischenfrucht

Landwirtschaft und Biodiversität - Einfacher als gedacht!

Mit Sicherheit setzen Sie auf Ihrem Betrieb schon einige Maßnahmen zur Förderung von Wildtieren und –pflanzen um. Wir wollen weitere Anregungen geben, welche einfachen und kostengünstigen Maßnahmen für Hofstelle, …

Mehr lesen...
Milchviehbetriebe als Modelle für ein Miteinander von Naturschutz und Landwirtschaft: Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert ein entsprechendes Projekt der Landwirtschaftskammer.

DBU-Projekt „Naturschutzhöfe Ostfriesland“

Wie lassen sich Belange des Naturschutzes und die Bedürfnisse landwirtschaftlicher Betriebe in Einklang bringen? Antworten auf diese Frage werden im Projekt „Naturschutzhöfe Ostfriesland“ gemeinsam mit der Ökologischen NABU…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Unkrautbekämpfung

Vorführung: Unkrautmanagement auf Wegen und Flächen im Garten

Dieser Schaunachmittag richtet sich an Privatpersonen, die auf /vor ihrem Grundstück für das „Unkrautmanagement“ verantwortlich sind. Es werden verschiedene Firmen mit Geräten vor Ort sein, die der Wildkrautbekä…

Mehr lesen...

Sprechtag in Warmsen

Als Ansprechpartner für Beratungsgespräche und Dienstleistungsangebote (Agrarförderung ,Gasölbeihilfe, Nährstoffvergleiche) steht ihnen während der Sprechzeiten ein Mitarbeiter/-in der Bezirksstelle Nienburg, Fachgruppe …

Mehr lesen...
Striegeln von Zuckerrüben

24. Niedersächsischer Zuckerrübentag 2022

24. Niedersächsischer Zuckerrübentag am 18. Mai 2022 in Behrensen, Landkreis Northeim Zuckerrübe.Live.Erleben. Auf dem Niedersächsischen Zuckerrübentag dreht sich alles rund um die Rübe. Zwischenfruchtanbau, D&…

Mehr lesen...
2 Megawatt Biogasanlage

Biogas Auffrischungsschulung zur Anlagensicherheit nach TRGS 529 und TRAS 120

Als Betreiber oder Mitarbeiter auf einer Biogasanlage gelten unterschiedliche Gesetze, Regeln und Verordnungen, deren fachlich anerkannte Unterweisung Sie nachweisen müssen. Je Anlage müssen mindestens zwei Personen die u.a. Unterweisungen …

Mehr lesen...
Mast

Tier- und Umweltschutz in der Masthühnerhaltung

In diesem Seminar möchten wir Ihnen einen Einblick in verschiedene Geflügelmastverfahren (schnell und langsam wachsende Herkünfte und Bruderhähne) geben. Zum einen werden wir Ihnen vorstellen, wie sich das Tierwohl im Masthü…

Mehr lesen...
Kräuterbeet

Kräuter-Gesundheits-Kuren - Kräuter für das Wohlbefinden ausgewählter Körperbereiche- Teil 3 Sommer

Es gibt so viele Kräuter und Möglichkeiten, diese vorbeugend anzuwenden. Was kann man nicht alles tun! Meistens scheitert es allerdings an der praktischen Umsetzung im Alltag. Eine klare Struktur zur Anwendung fehlt und man "…

Mehr lesen...