Webcode: 01036804

Waldwirtschaft im Klimawandel: Projekt-Ergebnisse "Train4Clim"

Weiterbildung und Beratung für die Waldwirtschaft im Klimawandel


Ziel dieses Projektes war es wissenschaftliche Erkenntnisse zur Klimaanpassung von Wälder in praktische Strategien umzuwandeln und zu kommunizieren. Diese wurden anschaulich im Rahmen von Workshops und Schulungen, aber auch Printmedien zu waldbaulichen sowie nicht-waldbaulichen Inhalten zur Verfügung gestellt. Die Hauptzielgruppe bestand aus forstlichen Entscheidungsträgern und Stakeholdern.


Seit Anfang 2018 ist die europäische Forstwirtschaft in eine Krise geraten, wie es sie seit dem Ende des zweiten Weltkriegs nicht mehr gab. Hierdurch verschob sich die Zielstellung des Projektes von der Kommunikation von proaktiven, hinzu reaktiven Handlungsstrategien für forstliche Entscheidungsträger und Stakeholder, um die negativen Folgen der Krise für die Forstbetriebe etwas zu minimieren. Im Rahmen des Projektes konnten durch spezielle Workshops und Weiterbildungen über 350 Teilnehmer zu Klimaanpassungsstrategien forstlicher Betriebe geschult werden. Es wurden insgesamt sieben Multiplikatoren-Schulungen zu waldbaulichen Anpassungsstrategien in Form von „Waldbautrainings“ mit 228 Teilnehmern in Zusammenarbeit mit der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt und drei Workshops zum „Betrieblichen Risikomanagement“ mit 96 Teilnehmern durchgeführt. Weiterhin konnte ein Seminar zur „Konfliktmoderation in der Forstwirtschaft“ in zwei Veranstaltungen mit 32 Teilnehmer organisiert werden.

 

 

 

Weiterhin wurde ein Datenbankbasierter Algorithmus zur Gefährdungsbeurteilung von Beständen gegenüber Folgen des Klimawandels, der sogenannte „Klima-Check“, entwickelt. Anhand dessen können leicht konkrete mittel- bis langfristige Strategien zur Minimierung des forstlichen Betriebsrisikos erstellt und diese dem Waldbesitzer anschaulich erläutert werden.
Der innerhalb des Projekts entwickelte Leitfaden und die Erkenntnisse zur Durchführung waldbaulicher sowie nicht waldbaulicher Schulungen sind auch auf andere Institutionen übertragbar und können durch diese genutzt werden. Ein Leitfaden zu unseren "Waldbautraining" befindet sich im Anhang. Des Weiteren finden die Ergebnisse aus der Erstellung des „Klima-Checks“ Eingang in das Waldklimafondprojekt „PRIMA“ der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg. 

 

 


Ideelle Partner 

    Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt

    Abteilung Waldwachstum und Abteilung Waldschutz

    Grätzelstr. 2; 37079 Göttingen

 

 

 

Projektträger

 

 

 

 

 

 

 


Kontakt:
Diana Jacobi
Train4Clim, Projektleiterin
Telefon: 0511 3665-1148
Telefax: 0511 3665-1513
E-Mail:


Stand: 15.05.2020