Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01036009

Schnittstelle zwischen Umwelt und Landwirtschaft

Seit zwei Jahren ist Marie Christin Albers bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in der Düngebehörde tätig. Dort ist sie hauptsächlich - im Rahmen der Landesweiten Aufgaben nach § 28 NWG – für die Betreuung und Auswertung der Wasserschutzversuche zuständig. Hier berichtet Albers über ihr abwechslungsreiches Arbeitsfeld:

Das Team der Landwirtschaftskammer beim Feldtag in Hamerstorf am 1. Juni 2017 An dieser Station wird den Besuchern des Feldtages Wasserschutz in Hamerstorf ein Bodenprofil erläutert. Auf dem Feldtag Wasserschutz in Wehnen wird den Zuhöreren u.a. eine Sickerwasseranlage erläutert. Hier werden den Besuchern des Feldtages Wasserschutz in Wehnen Versuche zum grundwasserorientierten Zwischenfruchtanbau erklärt. Den Teilnehmern eines internationalen Arbeitstreffen zum EU-Projekt LANDMARK werden neueste Ergebnisse zur Sickerwasseruntersuchung vorgestellt. Marie Christin Albers führt für die Landwirtschaftskammer Versuche zur grundwasserschutzorientierten Landbewirtschaftung durch Anlässlich des internationales Arbeitstreffens zum EU-Projekt LANDMARK stellt Marie Christin Albers bis dahin erarbeitete Projektergebnisse vor. Frau Albers im praktischen Einsatz:  Probenahme in Wasserschutzversuchen Zu den Aufgaben von Frau Albers gehört auch die Betreuung dieser Sickerwasseranlage.
Für Umwelt- und Landwirtschaftsthemen interessierte sie sich schon vor dem Studium. „Unsere Generation macht sich heute wieder mehr Gedanken über die Umwelt. So stehen Nachhaltigkeitsthemen sehr häufig im Fokus, und das Interesse, sich mit der Herkunft unserer Lebensmittel auseinanderzusetzen, steigt.“ Daher entschied sich Marie Christin für ein Bachelorstudium der Agrarwissenschaften an der Universität in Rostock. Praktische Erfahrungen konnte sie über in das Studium integrierte Praktika auf einem Betrieb sammeln. „Obwohl mein Fokus eher auf den Umweltthemen wie Wasser- und Bodenschutz lag, führen die meisten Themen zu den Grundlagen einer nachhaltigen Landwirtschaft.“ Beim Masterstudium entschied sie sich für einen Standortwechsel, um möglichst viel „Input“ auch von anderen Dozent/innen zu bekommen. „Mein Masterstudiengang nannte sich Umwelt- und Ressourcenmanagement und spiegelt mit dieser Bezeichnung ganz gut die Aufgaben unserer heutigen Zeit wider.“

Die Arbeit in der Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Umweltschutz kann sie nun beruflich bei der Landwirtschaftskammer verfolgen. „Die Landwirtschaftskammer ermöglicht mir genau in diesem Bereich tätig zu werden und u. a. Versuche bezogen auf eine grundwasserschutzorientierte Landbewirtschaftung auszuwerten.“ Hier hat Marie Christin Albers die Gelegenheit, weiter wissenschaftlich zu arbeiten, aber gleichzeitig mit der Praxis zu kommunizieren. Besonders gut gefällt ihr, dass die Ergebnisse auf Feldtagen, bei Feldbegehungen oder verschiedenen Arbeitskreisen, wie z. B. dem im Rahmen des Projektes initiierten „Arbeitskreis Wasserschutz“, vorzustellen. So werden die Ergebnisse aus den Feldversuchen neben Berufsschüler/innen, Berater/innen und Wasserversorgern im direkten Kontakt Landwirt/innen vorgestellt. „Besonders schön ist es, dass man so unterschiedliche Berufsgruppen zusammenbringt, die am Ende alle am gleichen Ziel, einer umweltschonenden und langfristigen Landbewirtschaftung interessiert sind“, betont Marie Christin Albers.

An der Landwirtschaftskammer und dem Einsatzgebiet in der Düngebehörde schätzt sie, dass ihre Projekte nicht durch einen ständigen Wettbewerb gelenkt werden. Eine gute Einarbeitung und der damit verbundene Erfahrungsaustausch mit Kolleg/innen, die sich z. T. schon seit mehreren Jahren mit diesen Themen befassen, halfen ihr beim Berufsstart sehr.

Kontakte

Reno Furmanek
Dipl.-Umweltwiss.
Reno Furmanek

Leiter Düngebehörde

0441 801-400

0174 3826 936

  reno.furmanek~lwk-niedersachsen.de


Marie-Christin Albers
M.Sc.
Marie-Christin Albers

Koordinatorin Zentrale Ansprechstelle Landesdüngeverordnung (ZALD)

0441 801-412

0441 801-440

  marie-christin.albers~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Studierende fördern – Das LWK-Stipendium!

Die Verwaltung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Die Verwaltung bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen den 6 Geschäftsbereichen der Landwirtschaftskammer in Niedersachsen (neben Förderung, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gartenbau und LUFA Nord-West).

Mehr lesen...
Christine Gehle

Direktvermarktung und Frauen in der Landwirtschaft profitieren von guter Vernetzung

Christine Gehle arbeitet in der Bezirksstelle Osnabrück. Dort ist sie ist Beraterin für Direktvermarktung und für Frauen in der Landwirtschaft. Bereits während des Ökotrophologie-Studiums in Osnabrück hat sie …

Mehr lesen...
Lukas Lange-Daake bei der Vorbereitung zu einem Beratungsgespräch

Betriebswirtschaftliche Beratung auf Augenhöhe

Lukas Lange-Daake ist bei der Landwirtschaftskammer in der landwirtschaftlichen Betriebsberatung in Hannover tätig. Nachdem die Leidenschaft für die Landwirtschaft ihm durch den elterlichen Nebenerwerbsbetrieb bereits in die Wiege …

Mehr lesen...
Berufsmesse der Bundeswehr

Miteinander für eine erfolgreiche Ausbildung

„Ich arbeite nur mit motivierten Leuten zusammen“ deswegen macht Heiko Haschen die Arbeit besonders Spaß. Er ist Ausbildungsberater bei der Landwirtschaftskammer in der Bezirksstelle Oldenburg-Nord und begleitet die …

Mehr lesen...
Neue Auszubildende 2018

Jobs & Karriere bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen beschäftigt mehr als 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vielen Standorten wie z. B. Aurich, Braunschweig, Bremervörde, Cloppenburg, Hannover, Meppen, Nienburg, Northeim, …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Knotengeflechtzaun

Fachbezogene Beratung an der Musterzaunanlage am LBZ Echem (vormittags)

Niedersächsische Weidetierhalter haben die Möglichkeit, jeden ersten Dienstag im Monat, mit einem Herdenschutzberater der LWK Niedersachsen eine Beratung an der Musterzaunanlage zu erhalten. Es können Materialien verglichen, …

Mehr lesen...
/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour LFV Neuenkirchen/ Melle und Wittlage geschlossene Gruppe

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Eine Anmeldung ist möglich für Mitglieder der LandFrauenvereine Neuenkirchen/ Melle und Wittlage.   Sie …

Mehr lesen...

Getreide-Feldtag in Deensen

Einladung zum Getreide-Feldtag in Deensen Region Hameln / Holzminden   Auf dem Betrieb von Christof Möller zeigt die Bezirksstelle Hannover im Winterweizen verschiedene Versuche …

Mehr lesen...
Gartenexkursionen

Erleben Sie Ihre Gartenträume - geführte Gartenexkursion zu ländlichen Gärten

Eine Exkursion mit dem Bus zu privaten ländlichen Gärten einer Region: In diesem Jahr fahren wir nach Sandhatten und Dötlingen. Vier wunderbare, großzügige Gärten warten auf uns. Die Gartenbesitzerinnen&…

Mehr lesen...
Öko-Landessortenversuche

Einladung zum Öko-Ackerbaufeldtag

Einladung zum Öko-Ackerbaufeldtag Am Dienstag, 5. Juli 2022 von 10.00 bis ca. 15.00 Uhr Öko-Versuchsbetrieb „Waldhof“ der Hochschule Osnabrück Treffpunkt: Zum Gruthügel 8, 49134 Wallenhorst Veranstalter:…

Mehr lesen...

Gemeinsam Feldtag der Bezirksstellen Northeim und Hannover

Einladung zum Getreide-Feldtag auf der Versuchsstation Poppenburg Bezirksstellen Northeim und Hannover   Auf der Versuchsstation Poppenburg bei Nordstemmen zeigen die Bezirksstellen …

Mehr lesen...