Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Treffpunkt Garten: auf sandigem Boden - als Praktikantin dabei

Webcode: 01037507

Als Praktikantin der Landwirtschaftskammer habe ich an einem Seminar im Garten von Christa Bertke in Löningen-Steinrieden teilgenommen. Ihr großer, grüner Garten hat mich schnell beeindruckt. Von einem nährstoffarmen Boden war hier nichts zu sehen. Christa Bertke hat es hinbekommen, aus sandigem Boden eine humusreiche und pflegeleichte Basis für ihre zahlreichen Pflanzen zu schaffen. In dieser Veranstaltung Treffpunkt Garten: auf sandigem Boden, organisiert von der Fachberaterin für Garten, Hof- und Dorfgrün Anke Kreis, verriet die Gartenbesitzerin wie.

privater ländlicher Garten
privater ländlicher GartenAnke Kreis
Aufgrund der Pflanzendecke und der Mulchschicht konnten wir keine Erde in den Beeten sehen. Der Sinn dahinter ist plausibel: Die Erde soll der Sonne nicht ungeschützt ausgesetzt werden und der sich bildende Humus speichert Wasser und Nährstoffe. Durch das Mulchen und die bodendeckenden Pflanzen wie Walderdbeere, Storchschnabel und Schnecken-Knöterich wird das Unkraut daran gehindert sich anzusiedeln. Als Mulchmaterial dienen organische Materialien, die den Boden bedecken. Bodenlebewese setzen diese Materialien wie Schnittgut, gehäckselter Gehölzschnitt, Schreddermaterial und Laub um, wodurch Nährstoffe freigesetzt werden.

Die Gartenbesitzerin gab uns Tipps: Das geschredderte Holz eine Zeitlang liegen lassen, wodurch es bereits anrottet und so die Nährstoffe schneller für die Pflanzen zur Verfügung stehen. Im Herbst lässt sie die verblühten Stauden als Frostschutz für Pflanzen und Rückzug für Kleintiere stehen. Im Frühjahr wird dann „aufgeräumt". Alles, was beim Rückschnitt anfällt, wird klein geschnitten und direkt als Mulchmaterial in den Beeten verwendet. Anschließend kommt alle ein bis zwei Jahre der geschredderte und bereits angerottete Gehölzschnitt darauf. Die Humusschicht darf jedoch nicht zu dick sein, weil sich sonst Schimmel und Pilze bilden. Dies gilt insbesondere für den Rasenschnitt im Sommer, wovon nur dünne Schichten von 5 cm Stärke dazwischen gegeben werden.

Totholzhecke - Benjeshecke als Gartenabgrenzung und Lebensraum für Tiere
Totholzhecke - Benjeshecke als Gartenabgrenzung und Lebensraum für TiereAnke Kreis
Sträucher, die geschnitten werden, stapelt sie lose auf ihre Benjeshecke, eine Totholzhecke. Diese Grundstückabgrenzung des Gartens zum Acker dient nicht nur zahlreichen Nützlingen als Unterschlupf und Winterquartier, sondern auch der Vermeidung zur Ausbreitung ungewünschter Pflanzen hinter der Hecke.

All diese Maßnahmen sind sinnvoll um das Bodengefüge zu verbessern. Anke Kreis ist begeistert von den Bodenverbesserungsmaßnahmen der Gartenliebhaberin. Die Beraterin ergänzt, dass Christa Bertke auch die richtige Pflanzenauswahl für den Standort gewählt habe.

Duftnessel-Agastache
Duftnessel-AgastacheAnke Kreis
Pflanzen für schattigen Standorte wie Kaukasus-Vergissmeinnicht-Brunnera, Wiesenraute-Thalictrum oder Funkien-Hosta, ebenso wie Pflanzen für sonnige Standorte wie die Duftnessel-Agastache oder Fette Henne-Sedum in verschiedenen Sorten und natürlich jede Menge Küchenkräuter. Der Mönchspfeffer steht etwas geschützt in Hausnähe während Kletterrosen und Blauregen an Rankgerüsten auf freier Fläche der Sichtunterbrechung im großen Garten dienen.

Strauch- und Edelrosen haben es auf sandigem Boden schwer, weiß Anke Kreis. Sie sind im Garten von Christa Bertke nicht zu finden. Wildrosen oder Bodendeckerrosen könnten an sonnigen Standorten im Garten blühen, aber „Rosen hätten es auch mit optimalen Standortbedingungen in unserem Garten schwer und würden nicht blühen", erzählt Christa Bertke. „Der Garten lädt Rehe insbesondere in den vegetativschwachen Monaten ein und die Tiere finden hier Nahrung und fressen gerne frische Triebe und Blüten ab." Aber nicht nur die heimischen Rehe fühlen sich im Garten wohl, auch die zahlreichen Insekten und Vögel finden überall Schutz. Daher wird der Birnbaum auch nicht vom Efeu befreit sondern dient den Vögeln und Insekten als Nahrung und als Lebensraum.

Steine in Steinrieden als Beeteinfassung
Steine in Steinrieden als BeeteinfassungAnke Kreis

„Die Obstbaumwiese und das großangelegte Kräuterbeet locken ebenfalls viele kleine Lebewesen an", ergänzt Anke Kreis. „Die mediterranen Kräuter bedürfen keiner großen Pflege. Sie wachsen gerne auf kargeren Böden in voller Sonne und entfalten hier das beste Aroma. Ein Kräuterbeet in Hausnähe so wie bei Christa Bertke ist ideal, um kurze Wege vom Beet zur Küche zu haben." Hier konnten die Teilnehmer/innen viele Schmetterlinge, Bienen und Falter beobachten ebenso wie auf der Fetten Henne und der Duftnessel.

Wenn man sich jetzt einen wilden Garten vorstellt, wo alles wachsen darf wie es will, wird man enttäuscht sein. Christa Bertke hat einen sehr schönen, natürlichen Stil der Gartengestaltung. Beispielsweise dienen die für den Standort typischen Steine, welche immer wieder bei Ackerarbeiten auftauchen („wir sind hier in Steinrieden"), als Pflastermaterial und als Beetabgrenzung. Zusätzlich verzieren die unterschiedlichsten Weiden- und Töpferkunstwerke, die von der Gartenbesitzerin selbstgemacht sind, den liebevoll gestalteten Garten.

Das Seminar „Treffpunkt Garten-auf sandigem Boden" hat Gartenbegeisterung bei mir ausgelöst. Auch wenn ich noch keinen Garten habe, werde ich mich später an manche Tipps erinnern. Zum Schluss kann ich für mich festhalten, dass man im Garten nicht hacken muss, damit das Beet gut aussieht. Es geht viel einfacher und ist zusätzlich viel nützlicher für Boden, Lebewesen und Pflanzen im Garten, wenn man es so wie Christa Bertke macht.

Tomke Woltmann, Praktikantin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Kontakte

Anke Kreis
Dipl.oec.troph.
Anke Kreis

Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün

04471 9483-42

anke.kreis~lwk-niedersachsen.de



Tomke Woltmann

Mehr zum Thema

Hofgrün

Haus und Hof naturnah und artenreich

Die Grüngestaltung auf dem eigenen Betrieb selber planen oder sich Anregungen holen, ein 3tägiges Seminar zum Hofgrün, auch interessant für Direktvermarkter, Bauernhofcafé-Besitzer und Anbieter von Urlaub auf…

Mehr lesen...
Euro-Geldscheine und -Münzen

Finanzielle Förderung für berufliche Weiterbildung (nicht nur) für die Frau

Wussten Sie`s? Die Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft bieten Frauen neben professioneller Beratung auch finanzielle Unterstützung bei Aus- und Weiterbildung an. Sie können einen finanziellen Zuschuss für Seminare bis 50% …

Mehr lesen...
Obst

Seminare des Teams Garten, Hof- und Dorfgrün im Frühjahr 2023

Haus und Hof – naturnah und artenreich, Grüngestaltung selber geplanen, fachgerechter Obstbaumschnitt, Plagen im Garten wie Apfelwickler oder Buchsbaumzünsler sind Seminarthemen ebenso wie die bewährten Kräuter-…

Mehr lesen...
Team Garten, Hof- und Dorfgrün 2023

Flyer und Kontakte der Beraterinnen Garten, Hof- und Dorfgrün

Beratungen zur Grüngestaltung auf landwirtschaftlichen Betrieben im ländlichen Raum, Garten-Seminare vom Hochbeet über Kräuter bis hin zum insektenfreundlichen Garten, naturnahe und pflegeleichte Grüngestaltung rund um Haus …

Mehr lesen...
Meise an Futterstelle

Hier piept‘s – ein vogelfreundlicher Garten

Mit geeigneten Pflanzen und wenigen einfachen Maßnahmen lässt sich jeder Garten und Hof so gestalten, dass mehr Vögel darin Lebensraum und ganzjährig Nahrung finden.

Mehr lesen...
Blumenzwiebeln

Blumenzwiebeln im ländlichen Garten

Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen, Krokusse oder Hyazinthen müssen im Herbst gepflanzt werden, um im Frühjahr herrliche Blüten zeigen zu können. Blumenzwiebeln pflanzen ist ganz einfach: 8-18 cm tief in die Erde setzen - je …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

/media/media/C1DBE24C-0ADA-C2E3-66B27B6A5355D86C.JPG

Schnittkurs Obstgehölze

11.02.2023

Obstbäume bringen gesunde und große Früchte hervor und bleiben lange vital, wenn sie gepflegt und regelmäßig ausgelichtet werden. Nach einer kurzen theoretischen Einführung gibt uns Firmeninhaber Edward Paprotny …

Mehr lesen...
Kräuterseminar

Heilpflanzen zur Stärkung und Entgiftung des menschlichen Körpers - Teil 1 bis 3

20.02.2023 - 22.02.2023

In dieser 3tägigen Seminarreihe als Bildungsurlaubsangebot geht es um Grundvoraussetzungen zur Stärkung der Entgiftungsorgane unseres Körpers mit Hilfe von Kräutern. In den Seminaren gibt die Heilpraktikerin Tanja …

Mehr lesen...
Obstbaumschnitt

Praktischer Obstbaumschnitt in Hausgarten und Streuobstwiese

24.02.2023

Obstbäume bringen große, gesunde Früchte hervor und bleiben lange vital, wenn sie regelmäßig ausgelichtet und gepflegt werden. Am Vormittag werden im theoretischem Teil die Grundlagen des Schnittes vermittelt. Der …

Mehr lesen...
Äpfel

Obstbäume fachgerecht schneiden

25.02.2023

Ein fachgerechter Schnitt hält die Bäume gesund und sorgt für eine gute Ernte. Im Lehrgang werden unterschiedliche Schnittmaßnahmen, Wachstumsgesetzte, verschiedene Sorten, die Pflanzung junger Bäume, Pflege älterer …

Mehr lesen...
Buchsbaumzuensler

Plagen im Garten – Apfelwickler, Buchsbaumzünsler, Rosmarinkäfer und Co

01.03.2023

Wie kann ich Krankheiten und Schädlinge im eignen Garten erkennen, und was kann ich dagegen tun? Tipps zum Thema Pflanzenschutz gibt es zuhauf – aber welche Maßnahmen sind wirklich erlaubt und effektiv? Förderung der …

Mehr lesen...
Gartenplanung

Planungswerkstatt Garten (1,5 Tage)

02.03.2023 - 09.03.2023

Ist Ihr Garten in die Jahre gekommen und Sie möchten Teilbereiche neu, attraktiv und klimafit gestalten? Haben Sie gebaut und überlegen, wie Sie den Grünbereich um das Haus herum anlegen sollen, so dass er Ihren Bedürfnissen …

Mehr lesen...

Beratungsangebote & Leistungen

Weiterbildung zur Gartenexpertin für Hof- und Dorfgrün

Gartenexpertin für Hof- und Dorfgrün

Sie begeistern sich für Gartengestaltung und -pflege und möchten sich auf diesem Gebiet weiterbilden oder auch Ihr Wissen kompetent an andere weitergeben.

Mehr lesen...
Skizze Garten landwirtschaftlicher Betrieb - nachher

Grüngestaltung auf landw. Betrieben

Sie leben auf einem landwirtschaftlichen Betrieb und benötigen Beratung zur Grüngestaltung Ihres Hofes und Gartens.

Mehr lesen...