Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01039508

Teilnehmer aus ganz Deutschland und Italien bei der Weiterbildung zum Spezialberater Melktechnik

Die technische Überprüfung von Melkanlagen stand im Mittelpunkt eines Weiterbildungslehrgangs, den die Wissenschaftliche Gesellschaft der Milcherzeugerberater e.V. (WGM) zusammen mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführt hat.

Teilnehmer Weiterbildung Spezialberater Melktechnik
Teilnehmer Weiterbildung Spezialberater MelktechnikDr. Michael Hubal
Bereits im Jahr 1967 wurde in der damaligen LVA Echem die technische Überprüfung von Melkanlagen zur Praxisreife entwickelt und von Niedersachsen aus über das ganze Bundesgebiet verbreitet. So ist es nicht verwunderlich, dass immer wieder Teilnehmer aus ganz Deutschland in Niedersachsen zu Melktechnik-Spezialisten weitergebildet werden. Der Melktechnik Spezialist der LWK Niedersachsen, Herrn Dr. Michael Hubal, führt diese Lehrgänge seit Jahren durch. Unterstützt wurde er dabei diesmal von Herrn Eckhardt Schütte.

Mit einer umfassenden Abschlussprüfung endete nun am 23. Juli eine weitere Weiterbildung von Spezialberatern. Der 2wöchige Lehrgang auf hohem Niveau fand im LBZ - Echem und auf Praxisbetrieben statt.

Zielgruppe des 2wöchigen Weiterbildungslehrgangs waren Mitarbeiter von Tiergesundheitsdiensten, Tierseuchenkassen, Melkanlagenherstellern, Landwirtschaftskammern und Landeskontrollverbänden mit grundlegenden Vorkenntnissen und Erfahrungen im Bereich der Melk- und Kühltechnik und im Umgang damit. Diesmal waren Mitarbeiter von Herstellern von Melkanlagen wie GEA, Boumatic und Milkrite-Interpuls, Mitarbeiter der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg und des TGD Bayern sowie auch Servicetechniker verschiedener Vertragshändler in Echem vertreten. Sogar 2 Mitarbeiter des Sennereiverbandes Südtirol waren aus Italien angereist.

Ziel des Lehrgangs war es, bereits qualifizierte Mitarbeiter zum Spezialberater weiterzubilden, der über besondere Fachkenntnisse bezüglich der Überprüfung von Melkanlagen aller Fabrikate verfügt und in der Lage ist, bei Problemen der Milchqualität und Eutergesundheit Ursachen zu finden und Lösungen zur Abhilfe vorzuschlagen.

Die praktischen Übungen fanden in kleinen Gruppen statt.

LDF-Test
LDF-TestDr. Michael Hubal
Unter der Regie von Herrn Dr. Michael Hubal und Herrn Eckhard Schütte wurden praktische Messungen an Melkanlagen und Übungen zur Ursachenfindung für Abweichungen der Milchqualität durchgeführt.

Im LBZ Echem standen Prüfgeräte nach dem neuesten Stand der Technik und aktuelle Melkanlagen verschiedenster Hersteller im Rahmen des Lehrgangs zur Verfügung. Das neu eingerichtete Technikum verfügt über mehrere Melkanlagen sowie ein automatisches Melkverfahren, allesamt voll funktionsfähig. In 3 Arbeitsgruppen wurden auch in Milcherzeugerbetrieben an verschiedenen Melkanlagen und Melkständen praktische Übungen durchgeführt.

Prüfungen

Auf einem hohen Teilnehmerniveau wurde die Abschlussprüfung über 2 Tage durchgeführt.  Es wurde intensiv schriftlich, mündlich und praktisch geprüft. Mit der bestandenen Prüfung erfüllen die 12 Teilnehmer nun die fachlichen Voraussetzungen für die sachgerechte Überprüfung von Melkanlagen nach den gültigen DIN/ISO- Normen für Melkanlagen.

Die Teilnehmer erhalten ein gemeinsames Zertifikat/Befähigungsnachweis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Wissenschaftlichen Gesellschaft der Milcherzeugerberater e.V. (WGM).

Die WGM und die LWK Niedersachsen sind sich darin einig, dass die melktechnischen Berater der Zukunft neben Einsatzbereitschaft und Überzeugungskraft mehr denn je eine überragende fachliche Qualifikation haben müssen. Eine so umfangreiche Aus- und Weiterbildung von Beratern sowie die Festlegung einer standardisierten Geräteausrüstung der Spezialberater kann durch die beiden Organisationen verwirklicht werden.

Kontakte

Dr. Michael Hubal
Dipl.-Ing. agr.
Dr. Michael Hubal

Berater Melktechnik und Eutergesundheit

0441 801-607

0152 5478 2320

michael.hubal~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Dokumentation

Neues EU-Tiergesundheitsrecht bringt erweiterte Dokumentationspflicht für Tierhalter - CC relevant!

Am 21.04.2021 trat nach fünfjähriger Übergangsfrist das neue EU-Tiergesundheitsrecht (Animal Health Law – AHL) in Kraft. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erinnerte kürzlich an die Ä…

Mehr lesen...
Kälberinitiative Niedersachsen

Kälberinitiative Niedersachsen – „KiNi“ geht an den Start!

Eine Beratungsinitiative im Auftrag des Landes Niedersachsens zur Verbesserung der Kälberhaltung in niedersächsischen Betrieben geht nach langer Planung an den Start. Da Themen wie Tierschutz und Tierwohl immer mehr in den Fokus politischer…

Mehr lesen...
Milchviehhaltung

Tierproduktion in Niedersachsen 2021 (auch bekannt als „gelbes Heft“)

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die …

Mehr lesen...

Extrem teures Kraftfutter unverändert einsetzen? – Alte Fütterungsversuche neu bewertet

Die Preise für Energie- und Eiweißfuttermittel sind auf ein bisher nicht erlebtes Allzeithoch gestiegen. Für Milchkuhrationen geht es dabei um die Frage, wie hoch die Kraftfutteranteile sein müssen oder aber wie niedrig sie sein …

Mehr lesen...
Berechnung der erforderlichen Komponentenanteile für eine Mischsilage mit 34 % TM (Mischungskreuz)

Kartoffeln mit Gras silieren?

Wer selbst über Futterkartoffeln verfügt oder vielleicht nicht mehr vermarktungsfähige Kartoffeln beziehen kann, könnte sie zusammen mit Gras silieren. Landwirte überlegen, dadurch Futterkosten zu sparen. Ob sich das rechnet,…

Mehr lesen...
Bullen

Rindermäster fit für ITW

Seit Mitte März können sich Rindermäster für die Teilnahme am Tierwohlprogramm der Initiative Tierwohl (ITW) anmelden. Das Fleisch dieser Tiere darf zukünftig das Label der ITW tragen und mit der Haltungsform Stufe 2 „…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Milchübernahme

Weiterbildung Milchsammelwagenfahrer

22.08.2022

Dieses Webseminar richtet sich an alle Milchsammelwagenfahrer, die bereits an einer Grundschulung erfolgreich teilgenommen haben.   Inhaltlich werden wir neue Aspekte des Milchrechtes,  aktuelle Punkte bei der …

Mehr lesen...
Klauenpflege

Praxisseminar Klauengesundheit und Klauenpflege

30.08.2022

Die Klauengesundheit spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden und die Leistung unserer Rinder. Nach wie vor sind Klauenkrankheiten der dritthäufigste Abgangsgrund für Milchkühe. Zudem ist jeder Lahmheitsfall durch die …

Mehr lesen...
Klauenpflege

Praxisseminar Klauengesundheit und Klauenpflege

31.08.2022

Die Klauengesundheit spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden und die Leistung unserer Rinder. Nach wie vor sind Klauenkrankheiten der dritthäufigste Abgangsgrund für Milchkühe. Zudem ist jeder Lahmheitsfall durch die …

Mehr lesen...
Schlachtschweine

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von Rindern und Schweinen

07.09.2022 - 08.09.2022

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach …

Mehr lesen...
Mutterkühe Hanglage Grünland

Tierwohl bis zum Schluss - Teilmobile Schlachtung durch Weideschuss

08.09.2022

Für ganzjährig auf der Weide gehaltene Rinder stellt der Prozess vor der Schlachtung, also Einfangen, Separieren, Verladen, Transport, die unbekannte Umgebung und fremde Gerüche eine besonders hohe Belastung dar. Dies beeintr…

Mehr lesen...

Grundlehrgang Klauenpflege

12.09.2022 - 16.09.2022

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...