Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Eine außergewöhnliche Mitarbeiterin: Auszeichnung für Melkerin Janina Mahnken

Webcode: 01042513 Stand: 30.11.2023

Arbeitnehmerpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen würdigt die Bedeutung einer motivierten Belegschaft für die Betriebe der grünen Branche – Preisverleihung während des Gesellschaftsabends in Oldenburg

Janina Mahnken (zweite von rechts) ist auf dem Gesellschaftsabend der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Mittwoch (29.11.2023) in Oldenburg mit dem mit 500 Euro dotierten „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ ausgezeichnet worden.
Janina Mahnken (zweite von rechts) ist auf dem Gesellschaftsabend am Mittwoch (29.11.2023) in Oldenburg mit dem mit 500 Euro dotierten „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ ausgezeichnet worden.Wolfgang Ehrecke
Gnarrenburg/Oldenburg – Sie kennt jede Kuh und ist auch bei der Gesundheitsüberwachung der Herde eine unverzichtbare Hilfe auf dem Milchviehbetrieb von Dirk Frederik Schröder in Gnarrenburg (Landkreis Rotenburg): Janina Mahnken ist am Mittwoch (29.11.2023) während des Gesellschaftsabends der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) in Oldenburg mit dem 500 Euro dotierten „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ ausgezeichnet worden.

Seit April 2020 ist die 39-Jährige beim Familienbetrieb Schröder als Melkerin beschäftigt. Zuvor hatte sie 18 Jahre lang jeden Morgen und jeden Abend die Kühe auf dem Betrieb ihres Vaters gemolken, bis zu dessen Renteneintritt. Danach, im März 2020, kaufte Schröder die Herde, um den eigenen Bestand nach Fertigstellung eines Stallneubaus aufzustocken. Janina Mahnken bewarb sich bei dem Betrieb, auch um „ihren“ Kühen weiter nah zu sein.

„Seitdem hat sich Janina mit unserer gesamten Herde absolut identifiziert“, berichtet Schröder, „sie ist nicht nur eine unverzichtbare Hilfe beim Melken, sie hat auch ein unglaublich gutes Auge für das Wohlbefinden der Kühe, besonders um den geburtsnahen Zeitraum. Unter ihrer Mitwirkung haben wir erfolgreich das selektive Trockenstellen und die Diagnose von Euterentzündungen mittels eines auf dem Betrieb durchführbaren Schnelltests eingeführt.“ Dies habe zu einer signifikanten Reduktion des Antibiotikaeinsatzes, der Tierarztkosten und der Abgangsrate aufgrund von Eutererkrankungen geführt.

Auch das Trockenstellen und die Behandlung erkrankter Kühe führe Janina Mahnken selbstständig durch und trage damit freiwillig ein hohes Maß an Eigenverantwortung.

„Sie ist eine absolut außergewöhnliche Arbeitskraft für uns“, bekräftigte Schröder.

„Mit der Prämierung wollen wir als Landwirtschaftskammer der wichtigen Bedeutung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für unsere Betriebe Ausdruck verleihen“, erklärte Dagmar Heyens, designierte Nachfolgerin des krankheitsbedingt fehlenden Kammer-Vizepräsidenten Heinrich Grupe, in ihrer Laudatio. „Unsere Preisträgerin erhält diesen Preis auch stellvertretend für viele andere, die ihre Arbeit jeden Tag hoch motiviert, gewissenhaft und mit hoher Verantwortung erledigen.“

Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr das achte Mal vergeben. Von Kolleg*innen oder Vorgesetzten für den Preis vorgeschlagen werden können Arbeitnehmende aus den Grünen Berufen, die in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis stehen und deren Arbeitgeber Mitgliedsbetrieb der Landwirtschaftskammer ist.

Der Gesellschaftsabend der Kammer, auf dem der Preis überreicht wird, findet mit rund 250 Gästen und einem traditionellen Grünkohlessen stets am Vorabend der Kammerversammlung statt.

 

Vollständige Bildunterschrift:

Milchkuh-Expertin Janina Mahnken (zweite von rechts) ist auf dem Gesellschaftsabend der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Mittwoch (29.11.2023) in Oldenburg mit dem mit 500 Euro dotierten „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ ausgezeichnet worden. Auf dem Foto gratulieren ihr (von links) Dagmar Heyens, designierte Nachfolgerin des krankheitsbedingt fehlenden Kammer-Vizepräsidenten Heinrich Grupe, Kerstin und Dirk Frederik Schröder, auf deren Milchviehbetrieb Mahnken beschäftigt ist, Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte, Kammerpräsident Gerhard Schwetje und Ulrich Löhr, Vorsitzender des Ausschusses Arbeitnehmerberatung, Weiterbildung der Kammerversammlung.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen