Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Unternehmenskommunikation, Presse / Pressemitteilungen

Freuen sich über die Auszeichnung (v.l.): Dr. Helmut Steinkamp, Leiter des Instituts für Lebensmittelqualität, Pia Wachenfeld, wissenschaftl. und QuaNEM-Projektmitarbeiterin, und Ina Lange, Leiterin der Lehrmolkerei & NaMiTec-Projektmitarbeiterin.

Ausgezeichnet: Milchwirtschaftliches Bildungszentrum der LUFA Nord-West ist Vorbild für Nachhaltigkeit

Bundesbildungsministerium und Deutsche UNESCO-Kommission würdigen das in Oldenburg entwickelte Aus- und Weiterbildungskonzept zur nachhaltigen Entwicklung in der Milchwirtschaft.

Parlamentarischer Abend: Für Fragen des Natur-, Arten- und Wasserschutzes habe sich die Landwirtschaftskammer neu aufgestellt, berichtete Kammer-Vizepräsident Heinrich Grupe den Abgeordneten und Spitzen mehrerer Ministerien.

Landwirtschaftskammer im Wandel stellt sich den Fragen der Politik

Neuausrichtung im Bereich Landwirtschaft und Herausforderungen in der Forstwirtschaft sind die großen Themen beim Parlamentarischen Abend in Hannover

Praxisseminar Gülleunterfußdüngung im Maisanbau

Agrarministerin Barbara Otte-Kinast: „Wir haben ein wichtiges Etappenziel beim Nährstoffeinsatz erreicht“

Nährstoffbericht 2020/21: Überschuss komplett abgebaut auf minus 3.655 Tonnen - Kammerpräsident Schwetje: Zahlen zeigen Erfolge der Betriebe und der Beratung

Jobst Gödeke (r.), Leiter des PraxisLabors Digitaler Ackerbau, erläutert Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (l.) und ihrem Amtskollegen aus Sachsen-Anhalt, Sven Schulze, die Ausstattung der innovativen Einrichtung im Kreis Helmstedt.

Fakten zum Ackerbau der Zukunft für Nachbarland Sachsen-Anhalt

Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt Agrarminister Sven Schulze Arbeit des PraxisLabors Digitaler Ackerbau vor 

Freuten sich über die Auszeichnung von Digital-Staatssekretär Stefan Muhle (2. von rechts): Dr. Marc-Alexander Lieboldt (LWK, Koordinator Projekt DigiSchwein), Hermann Hermeling (LWK-Vizepräsident) und Kammerdirektor Dr. Bernd von Garmissen (von links).

DigiSchwein: Auszeichnung der Landwirtschaftskammer als „Digitaler Ort Niedersachsen“

Verbundprojekt will tiergerechte und ressourcenschonende Schweinehaltung mit Hilfe digitaler Ansätze weiterentwickeln – Digital-Staatssekretär: „Leuchtturmprojekt für die Digitalisierung im Agrarsektor“

Vorbereitungen für den Feldtag 2019 in der Versuchsstation Poppenburg

Agrarreform: Ackerbaubetriebe vor großen Veränderungen

Vorgaben der künftigen EU-Agrarförderung bestimmen Diskussion auf der Pflanzenbautagung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen – Rund 400 Nutzer*innen verfolgen Videokonferenz

Eine Försterin führt ein Waldmonitoring durch.

Wolfsmanagement: Zentrale Hotline der Landwirtschaftskammer freigeschaltet

Verdacht eines Wolfsangriffs: Unter 0511 3665 1500 können Nutztierhalter*innen in Niedersachsen Schäden an Tieren melden – Erweiterter Info-Bereich auf Kammer-Website

Eine Försterin führt ein Waldmonitoring durch.

Wölfe in Niedersachsen: Landwirtschaftskammer übernimmt Rissbegutachtung

Bezirksförster*innen sichern Spuren nach Angriffen auf Weidetiere – Zeitnahe Entschädigung für Tierhaltende durch beschleunigtes Verfahren – Präventiver Herdenschutz hat weiterhin Priorität

Fragestunde zur EU-Agrarreform mit (v.l.) Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen, Dr. Jürgen Wilhelm (Agrarministerium), Moderatorin Dr. Gerlinde Michaelis, Dr. Thorsten Hollmann-Hespos (Geschäftsbereich Förderung), Ruth Beverborg (Wirtschaftsberatung).

EU-Agrarreform: Erst genau nachrechnen – dann Förderantrag stellen

Neue Prämien, weitere Umweltauflagen: Mehr als 900 Teilnehmer*innen bei virtueller Fragestunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Die Gäste des Herdenschutz-Infotags in Northeim-Bühle informierten sich an verschiedenen Stationen rund ums Thema wolfsabweisende Zäunung in schwierigen Hanglagen.

Zwischen Raupe und Schiebkarre: Zaun-Infotag in Northeim zeigt, wie Herdenschutz funktionieren kann

Rund 100 Gäste informieren sich in Northeim bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und Landschaftspflegeverbänden über wolfsabweisende Zäunung in schwierigen Hanglagen.