Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Projektabschluss – Erkenntnisse aus dem MuD Layer-HACCP Konzept

Webcode: 01040022

Im Rahmen des MuD Tierschutz Projekts „Layer-HACCP Konzept“ (Beratungsteam Tierwohl im praktischen Einsatz - Fütterung und Beschäftigung auf dem Prüfstand für mehr Tierwohl in der Jung- und Legehennenhaltung) wurden 9 Junghennenaufzuchtbetriebe und 10 Legehennenbetriebe über 3 Jahre intensiv betreut und spezifische Kritische Kontrollpunkte während der Aufzucht- und Legeperiode herausgearbeitet.

Legehenne mit intaktem Schnabel
Legehenne mit intaktem SchnabelAnna Riedel / Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Das in der Lebensmittelproduktion verwendete HACCP-Konzept (engl. Hazard Analysis and Critical Control Points) basiert auf der Vermeidung von Gefahren durch die Ermittlung und Beherrschung von Kritischen Kontrollpunkten. Die Lebensmittelsicherheit soll damit zu jedem Zeitpunkt gewährleistet werden. Dazu werden zunächst relevante Kontrollpunkte (CP) im Prozess erfasst und schließlich die Kritischen Kontrollpunkte (CCP) identifiziert. Entsprechende Maßnahmen zur Beseitigung oder Minimierung des Risikos werden definiert und dienen der Gefahrenbeherrschung. Dieses Konzept lässt sich auch in die Tierhaltung übertragen und wurde im Projekt erfolgreich umgesetzt. Das Ziel ist es, Tierhalter und/oder bestandsbetreuende Personen dahingehend zu sensibilisieren, dass kritische Aspekte im Leben einer Junghenne bzw. Legehenne erkannt werden und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um dem Auftreten von Federpicken und Kannibalismus entgegenzuwirken.
Die wichtigsten Kritischen Kontrollpunkte wurden in zwei Broschüren und einem kompakten Handbuch zusammengetragen. In der Broschüre „Kritische Kontrollpunkte in der Junghennenaufzucht – Ein Maßnahmenkatalog für die Praxis“ und dem dazugehörigen Handbuch liegt der Schwerpunkt auf der Haltung von Junghennen und der Umstallungsphase in den Legebetrieb. Ergänzt wird die Broschüre durch ein Fütterungs-Spezial, welches u. a. viele Beispiel-Futtermischungen enthält. Die Broschüre „Legehennenhaltung und Tierwohl im Fokus – Spezielle Aspekte - kompakt und praxisorientiert“ behandelt ausgewählte Themen zur Legehennenhaltung und thematisiert insbesondere die Einstallungs- und Eingewöhnungsphase der jungen Legehennen. Broschüren und Handbuch werden jeweils mit praktischen Beispielen, Fotos und Literaturempfehlungen ergänzt. Die aufgeführten Praxisbeispiele stammen aus dem Projekt.
Die beiden Broschüren und das Handbuch stehen sowohl in digitaler Form zum Download (siehe unten) als auch in gedruckter Form zur Verfügung und können bei Interesse kostenlos über die Landwirtschafskammer Niedersachsen bezogen werden.

Das Projekt „Layer HACCP“ ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

  • Förderkennzeichen: 2817MDT200
  • LWK-Produktnummer: 30250011200

Kombilogo - BMEL / BLE
Kombilogo - BMEL / BLEBMEL - Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
 

Kontakte

M.Sc.
Jule Schättler

Beraterin

0441 801-692

jule.schaettler~lwk-niedersachsen.de


Karin Raschke

Tierzucht, Tierhaltung

0441 801-614

karin.raschke~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Teil 2: Ganzkörperanalysen für die Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen von langsam wachsenden Mastherkünften und Bruderhähnen

In zwei Projekten der LWK Niedersachsen zur Erfassung der Nährstoffausscheidungen von langsam wachsenden Mastherkünften und Bruderhähnen wurden die im Tierkörper eingelagerten Nährstoffe (Stickstoff [N] und Phosphor [P]) von …

Mehr lesen...
Küken im Stall

Projektabschluss im Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz MaVeTi

Das Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz „MaVeTi“ (Strukturierung und angepasste Fütterung im Masthühnerstall: Optionen für eine verhaltensgerechte und umweltschonende Tierhaltung), mit dem Fokus auf der nachtr&…

Mehr lesen...
Exkursion vom Netzwerk Fokus Tierwohl auf einen Gänsemastbetrieb

Das Tierwohlkompetenzzentrum Geflügel zieht positive Zwischenbilanz

Das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte Verbund-Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl wurde im Mai 2020 ins Leben gerufen und mit ihm haben die drei Tierwohlkompetenzzentren (TWZ) Rind, Schwein und Geflügel…

Mehr lesen...
Milchviehhaltung

Tierproduktion in Niedersachsen 2021 (auch bekannt als „gelbes Heft“)

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die …

Mehr lesen...
Langsamwachsende Herkünfte am Tag der Schlachtung

Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen von Ökohähnchen

Der Betriebszweig ökologische Hähnchenmast zählt in Niedersachsen zu den innovativen Betriebszweigen. Der Anteil ökologisch erzeugter Masthähnchen an der Gesamtzahl der Masthähnchen ist in Niedersachsen zwar …

Mehr lesen...
Legehennen im Auslauf

Hitzestress bei Geflügel vermeiden

Der Monat Mai in diesem Jahr hat uns gezeigt, dass es wieder sehr schnell sehr warm werden kann. Diese heiße Zeit setzt nicht nur uns Menschen zu, sondern auch den Tieren. Insbesondere das Geflügel bedarf daher genauer Beobachtung und …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

/media/media/F67580D8-C94A-5BD2-26FBDB5E9519C9F7.jpg

Aufzeichnungspflichten für Hobbytierhalter

30.11.2022

Es ist allgemein bekannt, dass in der landwirtschaftlichen Tierhaltung umfangreiche Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten gelten. Doch welche Aufzeichnungen und Belege müssen Hobbytierhalter bereithalten. Egal ob Schafe, Ziegen, Alpakas …

Mehr lesen...
/media/media/2EEFF43B-0494-E129-15CF8D46BA4064B3.JPG

Hygiene im Mobilstall – Managementmaßnahmen für mehr Tierwohl

05.12.2022

Die Mobilstallhaltung von Legehennen ist nach wie vor sehr beliebt. Dabei werden die Halter jedoch vor immer neue Herausforderungen gestellt. Maßgeblich dabei ist die Hygiene in den Mobilställen und wie Maßnahmen, wie die …

Mehr lesen...

Von A -Z: Einstieg in die mobile Geflügelhaltung

07.12.2022

Teil 1: Nach wie vor ist die Nachfrage nach Eiern aus mobiler Geflügelhaltung ungebremst hoch. Was alles dazu gehört, damit der Einstieg in die mobile Geflügelhaltung gelingt, erfahren Sie in unserer  3-teiligen …

Mehr lesen...
Langsamwachsende Masthühner

Geflügelmast im kleinen Stil

12.12.2022

Sie überlegen, in die Geflügelmast im kleinen Stil einzusteigen? Sie interessieren sich außerdem für die Direktvermarktung? In unserem Tagesseminar klären unsere Referentinnen Sie über die besonderen Herausforderungen …

Mehr lesen...
Hühner

Hühnereier erfolgreich vermarkten

14.12.2022

Mobile Hühnerhaltung erfreut sich großer Beliebtheit. Eier aus mobiler Haltung sind bei Kunden beliebt und bilden für viele landwirtschaftliche Betriebe ein zweites Standbein. In diesem Webseminar werden wir rechtliche Fragestellungen…

Mehr lesen...
/media/media/A9F054B9-C4E2-E0DA-26A34A759FD10878.jpg

Verbesserungen des Tierwohls durch Optimierung der Verladetechniken von Masthühnern

14.12.2022

Das Fangen von mastreifen Hühnern stellt in der Hähnchenmast nach wie vor einen besonders kritischen Zeitpunkt im Umgang mit dem lebenden Tier dar. Die maschinelle Verladung könnte hierbei Abhilfe schaffen. Diese verspricht nicht nur …

Mehr lesen...