Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Jetzt ist ihr berufliches Können endlich anerkannt

Webcode: 01037099

Das Projekt ValiKom Transfer bietet Fachkräften ohne Berufsabschluss neue Chancen. In diesem Artikel stellen wir drei der Teilnehmer*innen vor.

Bujar Feka nach der praktischen Bewertung in der LVG Rostrup Svenja Grüssing nach der praktischen Bewertung in der LVG Rostrup Tobias Jensen während der Fremdbewertung LVG Rostrup
Fünf Jahre hat Bujar Feka im Kosovo bereits im Straßenbau gearbeitet. Inzwischen lebt der 39-Jährige in Deutschland und ist bei der Firma Baumschulgarten Enneking in Damme beschäftigt. Dessen Geschäftsführer Martin Enneking berichtet, wie schnell Bujar Feka lerne und dass er fließend Deutsch spreche. Beruflich noch mal bei Null anzufangen in Form einer Ausbildung – das kam für Bujar Feka aus privaten Gründen nicht in Frage. Daher hat er seine berufspraktischen Kompetenzen im vergangenen Februar von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen bewerten lassen und ein Zertifikat über sein Können erlangt.

Möglich macht dies das Projekt ValiKom Transfer, das die Berufserfahrung sichtbar macht. Bei der Bewertung seiner Kompetenzen hat sich Bujar Feka für die Durchführung von baulichen Tätigkeitsbereichen entschieden. Mit der schnellen Auffassungsgabe, die er dabei bewies, überzeugte er auch den Berufsexperten Hans-Gerd Bukelo, der als Bewerter im Verfahren fungiert: „Das ist ein Mann, dem sagst Du etwas – und er setzt das um.“

Wie Bujar Feka haben sich auch Svenja Grüssing und Tobias Jensen im Februar ihr berufliches Können von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen bescheinigen lassen. Die 34-jährige Svenja Grüssing arbeitet seit vier Jahren im Garten- und Landschaftsbau. Sie war zunächst aufgeregt und unsicher, ob sie es schafft. Doch nach dem Gespräch zur Fremdbewertung mit Johannes Stell, dem Berufsexperten im Verfahren, war sie zuversichtlicher und entschied sich, die Tätigkeitsbereiche rund um die Pflanze und Pflege bewerten zu lassen. Ihre Fähigkeiten hat sie in der Bewertung gezeigt. Das Strahlen nach bestandener Bewertung sprach Bände: „Ich bin echt froh, dass ich hier mitgemacht habe, jetzt habe ich bestanden und das Zertifikat in der Hand.“ Jetzt lautet ihr Ziel: Stetig besser werden in ihrem durch Umwege erreichten Wunschberuf.

Tobias Jensen kommt aus Hannover und arbeitet bereits seit 17 Jahren im Garten- und Landschaftsbau. Seit zwölf Jahren ist der 37-Jährige bei Wolter Garten- und Landschaftsbau beschäftigt und ist als Vorarbeiter sowohl für sein Team als auch für die selbstständige Abwicklung von Baustellen verantwortlich. Von Anfang an kam für ihn nur eine volle Gleichwertigkeit zum Referenzberuf Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau in Frage. Berufsexperte Hans-Gerd Bukelo sagte nach dem Gespräch zur Fremdbewertung in der LVG in Rostrup: „Der Mann ist gut – der wusste ja auf alles eine Antwort! Jetzt muss er noch zeigen, wie er sein Wissen in der Praxis umsetzt.“

Der Tag der praktischen Prüfung war zwar anstrengend – doch am Ende konnte Tobias Jensen voller Stolz von sich behaupten, der Erste zu sein, dessen Fähigkeiten in voller Gleichwertigkeit denen zum Referenzberuf Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau entsprechen.

Die Gruppenbewertung von Bujar Feka, Svenja Grüssing und Tobias Jensen hat an einem Tag stattgefunden. Alle drei haben in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen ihr Können gezeigt.

Nach der Fremdbewertung können sich die Teilnehmer*innen in einer Anschlussberatung zu ihren Bildungs‐ und Qualifizierungsmöglichkeiten durch das erweiterte Beratungsangebot der Kammern informieren. Dabei wird gemeinsam ermittelt, welche Fähigkeiten noch ausgebaut oder welche fehlenden Kompetenzen noch erworben werden können.


14 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten nicht in dem Beruf, den sie gelernt haben. Dazu kommen sieben Millionen Menschen ohne Berufsabschluss. Das sind 21 Millionen Menschen, die eine riesige Menge an Berufserfahrung mitbringen, aber häufig unterschätzt werden, weil sie ihre Qualifikationen nicht belegen können. Jetzt gibt es durch das Projekt ValiKom ein Verfahren, diese beruflichen Kompetenzen sichtbar zu machen und sie anerkennen zu lassen. Es ist ein bundesweites Projekt der Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammer sowie der Landwirtschaftskammern.

Weitere Informationen zum Projekt ValiKom Transfer.

Voraussetzung für die Teilnahme an ValiKom Transfer:

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • Einschlägige Berufserfahrung

Kosten:

  • Die Teilnahme am Validierungsverfahren ist bis zum Projektende im Oktober 2024 kostenfrei. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter*innen auch die Chance nutzen möchten, dann sprechen Sie uns an!

Kontakte

Frauke Schwiderrek

Frauke Schwiderrek

Ausbildungsberaterin Beruf Hauswirtschafter/in, Beratung Frauen in der Landwirtschaft, Landfrauen

05551 6004-121

frauke.schwiderrek~lwk-niedersachsen.de

Dorothee Peiper
B.Sc. Ökotrophologie
Dorothee Peiper

Ausbildungsberaterin Beruf Gärtner/Gärtnerin und Beraterin Valikom-Transfer

04141 5198-23

dorothee.peiper~lwk-niedersachsen.de

Veranstaltungen

Bauernhofpädagogik

Lehrgang Bauernhofpädagogik

28.11.2022 - 23.03.2023

Der Bauernhof ist ein idealer Ort, um Kinder zu stärken und Wissen erfahrbar zu machen. Diese Qualifizierung vermittelt allen Interessierten die Gestaltungsmöglichkeiten von erlebnispädagogischen Angeboten auf einem …

Mehr lesen...
Kabel

Beratungsinitiative Energieeffizienz: Energiekostenmanagement in der Landwirtschaft

28.11.2022

Die aktuelle Entwicklung der Energiekosten stellt viele landwirtschaftliche Betriebe vor große Herausforderungen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet daher in diesem Herbst im Rahmen der "Beratungsinitiative Energieeffizienz&…

Mehr lesen...

Ahlemer Poinsettien-Rundgang 2022

29.11.2022

Die Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Ahlem lädt zu einer Besichtigung des Poinsettien-Sortiments und anderer Versuche ein. Themen und Demonstrationen:  Saisonrückblick Auf ein Neues – Das Sortiment 2022 …

Mehr lesen...
Arbeitsplatz unter anderem für hauswirtschaftliche Betriebsleiter*innen: Molkerei des direktvermarktenden Milchviehbetriebs Diers-Hof in Oldenburg.

Fachkenntnisschulung zur Be- und Verarbeitung von Milch

29.11.2022 - 27.03.2023

Im Rahmen dieser dreitägigen Schulung werden die notwendigen Fachkenntnisse zur Be- und Verarbeitung von Milch auf der Grundlage der geltenden Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) vermittelt. Milcherzeuger bietet sich mit dieser Schulung die M&…

Mehr lesen...
Seminarraum Außenstelle Stade

b|u|s plus Unternehmertraining

29.11.2022 - 21.02.2023

Du möchtest Deinen Vorsprung an Wissen noch mehr ausbauen? Außerdem willst Du Deine persönliche und betriebliche Entwicklung weiterverfolgen? Wir bieten Dir als Absolvent*in von b|u|s 1 - 9 in Stade die …

Mehr lesen...
Infografik b|u|s Kurs

b|u|s - Unternehmer(innen)schulung 4-6

29.11.2022 - 08.02.2023

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...