Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01034763

Online-Bewertungen richtig nutzen

Was früher das Gästebuch war, sind heute die Online-Bewertungsportale. Denn Kunden verlassen sich bei Kaufentscheidungen gerne auf die Erfahrungen anderer. Das können Anbieter nutzen.

Online-Bewertungen
Online-Bewertungenmohamed Hassan / pixabay.com
Auswählen – das muss jeder von uns täglich. Egal, ob wir im Supermarkt Lebensmittel einkaufen oder eine Unterkunft buchen wollen. Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte können uns bei der Entscheidung unterstützen. Gerade wenn wir auf der Suche nach Anschaffungen im höheren Preissegment oder den nächsten Urlaub sind, schauen wir uns bis zu 12 Bewertungen anderer Verbraucher an. Laut einer Studie nutzen 91 Prozent der Befragten Online-Bewertungen als Orientierungshilfe.

Verständlich machen

Ferienhöfe, Direktvermarkter und Hofgastronomen können Kundenbewertungen in ihr Marketingkonzept integrieren. Heutzutage ist eine Bewertung auf der eigenen Homepage oder einem Buchungsportal möglich. Wichtig ist, dass die Bewertungsmöglichkeit leicht verständlich ist. Bewährt hat sich seit jeher das Schulnoten- oder Sternesystem. Angeboten werden sollte zusätzlich ein Feld für einen ausformulierten Text.

Welche Bewertungsmöglichkeiten für den eigenen Betrieb am besten geeignet sind, kann durch einen Selbsttest und Selbstbewertung herausgefunden werden. Dabei sollten u.a. auch nachfolgende Fragen geklärt werden:

  • Wo erscheint die Bewertung (Verknüpfungen mit Social-Media-Kanälen)?
  • Wer darf bewerten?
  • Muss ich mich als Bewertender verifizieren?

Die letzte Frage ist wichtig, um sich vor Missbrauch zu schützen. Eine Möglichkeit der Verifizierung ist, dass nur die Kunden eine Bewertung abgeben können, die den Betrieb tatsächlich besucht haben. Dies kann u.a. durch die Pflicht der Angabe des Reisezeitraums oder das Senden einer personalisierten E-Mail, die dann erst eine Bewertung ermöglicht, geschehen. Solche Details sollten mit dem Anbieter oder dem Provider besprochen werden.
 

Flut der Bewertungen

Aufgrund der Vielzahl an Bewertungen, Portalen und Internetseiten bieten Dienstleister wie „Trusted Reviews“ oder „Trust You“ Angebote an, die Bewertungen bündeln. Sie bilden aus vielen verschiedenen Bewertungen eine gemeinsame, die das Gesamtbild wiedergeben soll. Das System „Trust You“ kann anhand mathematischer Methoden erkennen, ob z.B. ein Urlaubsbetrieb positiv oder negativ bewertet wurde und kennzeichnet diese dementsprechend, z.B. durch die Farben grün, gelb und rot. Anbieter können mit weiteren Funktionen (Trustyou Analytics) zusätzlich die Kundenaussagen analysieren und auswerten. „Trust You“ ist derzeit nur im Bereich des Übernachtungstourismus aktiv (Hotels, Urlaubsbetriebe, Destinationen) und hat als Kunden größere Hotelketten und Bewertungsportale.

Macht der Bewertungen

Online-Bewertungen können Einfluss auf das Ranking bei Suchmaschinen im Internet haben. Je höher die Anzahl positiver Bewertungen ist, desto mehr Aufmerksamkeit erhält ihr Unternehmen und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das eigene Angebot, z.B. bei Google, weiter oben im Ranking erscheint. Deshalb sollte sich jeder Betrieb regelmäßig die Bewertungen zu dem eigenen Angebot auf verschiedenen Portalen anschauen (man spricht auch von der Suchmaschinenoptimierung). Viele Anbieter sehen die Vielzahl an Bewertungsportalen und Bewertungsmöglichkeiten mittlerweile zum Teil als Fluch. Schließlich kann man nicht genau wissen, ob das Feedback eventuell auch eine Art „Fake-News“ ist. Doch was kann ich bei schlechten oder gar gefälschten Bewertungen tun? Bewertungen unterliegen grundsätzlich der Meinungsfreiheit. Es ist sinnvoll auf negative Rückmeldungen zu antworten und sich zu bedanken. Ein kleines Dankeschön kann dem Kommentar die „Schärfe“ nehmen. Jeder sollte jedoch kritisch das gesamte Thema schauen. Mittlerweile sind Unternehmen aktiv, die Kunden anwerben, um für bestimmte Betriebe oder Produkte Bewertungen zu schreiben. Solche gefälschten Beiträge lassen sich nur schwer identifizieren.
 

Strategie wichtig

Wer ein Bewertungsmanagement in seinen Betrieb integrieren möchte, sollte sich, wie bei anderen Marketinginstrumenten, eine Strategie überlegen. Beispielsweise könnten Sie Gäste oder Kunden direkt nach dem Besuch auf dem Betrieb zu einer Bewertung motivieren, weil zu diesem Zeitpunkt die Eindrücke und Emotionen am stärksten sind. Sprechen Sie die Gäste am Abreisetag persönlich an und schicken Sie z.B. eine E-Mail und bitten darin um eine Empfehlung für Ihren Betrieb.

Denken Sie daran: Bewertungen geben Ihnen ein kostenloses Feedback zu Ihren Angeboten. Nutzen Sie diese und analysieren Sie damit die eigenen Stärken und Schwächen.

 

Kontakte

Heike Willms
Heike Willms

Direktvermarktung, Hygiene

 04941 921-130

  heike.willms~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Digitaler Check-In

Die digitale Gästemappe

Die Digitalisierung bietet ungeahnte Möglichkeiten. Auch vermeintlich einfache Dinge, wie die Gästemappe in einer Ferienunterkunft, können von Papier auf digital umgestellt werden.

Mehr lesen...
Frühjahrsputz

Ein Wettbewerbsvorteil für den Ferienhof beim „Wohlfühlfaktor Sauberkeit“

Ist die Unterkunft auch wirklich sauber? Bett und Toilette kommen bei vielen Urlaubern vor dem ersten Benutzen auf den Prüfstand. Für die Gäste muss es ganzjährig einwandfrei sauber sein! Doch was heißt sauber? Hygiene und …

Mehr lesen...
Logo Bauernhofferien

Mitglied werden bei LandTouristik Niedersachsen e.V.

Sie haben einen landtouristischen Betrieb oder wollen einen eröffnen? Dann werden Sie Mitglied beim Landesverband LandTouristik Niedersachsen!

Mehr lesen...
Wohnzimmer in einer Ferienwohnung

Frischer Wind für Ferienwohnungen: Die fünf besten Tipps

Ein Sprichwort besagt: „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“ Das zählt nicht nur für uns Menschen, sondern auch für Räume. Beim Betreten von Räumen oder Betrachten von Fotos nehmen wir sofort…

Mehr lesen...
Bauwagen

Der Urlaubshof im Trend der Zeit

Wenn Zukunftsforscher in die nächsten 10 Jahre blicken, sagen sie etwas sehr deutlich: „Die freie Zeit der Menschen nimmt zu!" Somit wird zukünftig auch die Nachfrage nach Erholungszeit, nach Urlaub zunehmen. Für Anbieter …

Mehr lesen...
Reisen für alle

Tourismus für Alle

In Deutschland leben etwa 10 Mio. Menschen mit einer Behinderung. Für sie sind detaillierte und verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit touristischer Angebote eine wesentliche Grundlage für ihre …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Vortragstagung zur Pflanzenproduktion der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...

Vortragstagung zur Pflanzenproduktion der Bezirksstelle Northeim

Northeim. Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Aktueller Hinweis: Aufgrund der aktuellen …

Mehr lesen...
Hausmaus

Schadnagerbekämpfung

Schädlingsbekämpfung – ein wichtiger Baustein zu Vorratsschutz und Tiergesundheit. Schadnager können in landwirtschaftlichen Betrieben ernstzunehmende Probleme verursachen, wenn sie nicht sachgerecht und sorgsam bekämpft …

Mehr lesen...

AgrarBüromanagerin II in Meppen

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet Sie in diesem Aufbaukurs ein Mix an unterschiedlichen Themen. Sie werten betriebliche Kennzahlen aus, werden mit den rechtlichen Aspekten von Heirat, Erbschaft und Co. vertraut gemacht und …

Mehr lesen...
Blühstreifen

Die neue GAP - neue Inhalte, mögliche Auswirkungen und notwendige Reaktionen der Landwirte

Im YouTube-Livestream Die neue GAP startet nach zwei Übergangsjahren 2021 und 2022 zum 1.1.2023. Bis Ende 2021 sollte Deutschland seinen Strategieplan bei der EU Kommission zur Genehmigung einreichen. Hier kam es zu Verzögerungen, …

Mehr lesen...
Offener Hof-Nachmittag

Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln.

Sa., 22.01.2022, 9:00 – 17:00 Uhr Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb und würden gerne Ihren Beitrag zum Verbraucher-Dialog leisten? Und dies ggf. mit einem zusätzlichen Einkommen verbinden? Wir stellen Ihnen anhand …

Mehr lesen...