Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Freizeitgartenbau: Der Sommer zieht ein - Sommerblumenvielfalt im eigenen Kübel arrangieren

Webcode: 33009390
Datum/Uhrzeit:
26.04.2024 (15:00 - 18:00 Uhr)

Anmeldeschluss:
19.04.2024
Freie Plätze:
2

Es heißt nicht umsonst: Alles neu macht der Mai! Die erste Sommerbrise weht uns um die Nase und so schön Hornveilchen, Primeln & Co. sind, langsam wird es Zeit für Sommerblumen. Balkon und Terrasse sollen bis in den Herbst in bunter Blütenpracht erstrahlen. Das klappt am besten mit den ausdauernden Sommerblumen wie Petunien, Geranien, blaues Gänseblümchen, Eisenkraut, Margariten, Husarenknöpfchen, Kapkörbchen, Elfenspiegel, Lobularia, Schneegestöber und Schwarzäugige Susanne. Auch einige Stauden, z. B. Katzenminze, Schleierkraut, Lavendel, Heucherella und Gaura, eignen sich für den Balkonkasten oder Kübel und geben der Bepflanzung das gewisse Flair. Doch was muss bei der Bepflanzung eingenen Pflanzkübels oder Balkonkastens beachtet werden?

  • Wie wähle ich die passenden Pflanzen für welchen Standort aus?
  • Wie kombiniere ich geschickt?
  • Welches Substrat sollte verwendet werden?
  • Wie gieße und dünge ich meine Bepflanzung richtig?
  • Was muss bei der Pflege über den Sommer beachtet werden?
  • Warum lohnt sich der Griff zur Qualitätsware aus dem Fachhandel?

All das klären wir in diesem Seminar. Gemeinsam bestaunen wir die Blütenfülle in den Gewächshäusern der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG), die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Dort werden Pflanzen für unterschiedliche Versuche kultiviert. Der Betriebsleiter, Carsten Ilgner, gibt uns Einblicke in die Versuchsarbeit, wie z. B. neue Sorten geprüft werden und am Ende zu uns Endverbraucher*innen gelangen oder auch nicht. Denn hinter einer neuen Sorte steckt jede Menge Züchtungsarbeit und umfangreiche Sichtungstests. Anschließend dürfen Sie exklusiv einen mitgebrachten Balkonkasten (max. Länge 100 cm) oder Schale / Kübel (max. Ø 35 cm und mind. 40 cm tief) bepflanzen. Das Material (Pflanzen und Substrat) sind im Seminarpreis inbegriffen

Eine Pause mit Kaffee / Tee und Keksen runden den gemeinsamen Nachmittag ab.

Mitglieder des Vereines zur Förderung der Gartenkultur e. V. erhalten auf den Seminarpreis eine Ermäßigung von 15 % (vom Nettopreis). Bitte geben bei der Onlineanmeldung unter dem Feld 'Sonstiges' Ihre Mitgliedsnummer an. Eine Kombination mit weiteren Ermäßigungen ist nicht möglich.

Kosten

55,00 Euro (inkl. MwSt.)
Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Veranstaltungsort

Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen