Bezirksstelle Uelzen
Webcode: 01036668

Bestäubung und Ertrag sichern - Imker und ihre Bienen unterstützen

Die Temperaturen steigen, das Wachstum auf den Feldern nimmt Fahrt auf. Nicht mehr lange und der Raps blüht. Auch die Honigbienen beginnen bei steigenden Temperaturen wieder mit dem Flug und sind auf der Suche nach Blüten.

Der Raps ist eine der wichtigsten Frühjahrstrachten für die Imker. Aber auch der Landwirt hat Vorteile: Die Bestäubung durch die Bienen sichert den Ertrag. Verschiedene Versuche zeigen signifikant höhere Rapserträge mit Bienen, je nach Untersuchung wurden Mehrerträge in Höhe von 9 – 15% gemessen oder höhere Samenanzahlen sowie ein höherer Ölgehalt festgestellt (Mandl 2011). Die Bienen im Raps sind also sowohl für Imker als auch für Landwirte wertvoll.

Rapsfeld
 Dr. Jürgen Grocholl

Daher gibt es schon viele langjährige und bewährte Partnerschaften zwischen Bauern und Imkern.

Doch wenn die Partnerschaft noch nicht besteht - wie erfahren Bauer und Imker voneinander?

Für diesen Zweck wurde in einem von der DBU geförderten Projekt durch LAVES Bieneninstitut, Landwirtschaftskammer und dem EDV-Dienstleister IPSYSCON die Bestäubungs- und Trachtbörse im Internet entwickelt. Sie soll Tracht-/Blühflächen bzw. Honigbienen-Völker vermitteln und stellt Information über Imkerei und Landwirtschaft in Form eines Fragenkataloges bereit.

Melden auch Sie sich auf dieser Internetseite an und bieten dort Ihre Blühflächen an.

Auch nach der Rapsblüte bis in den Herbst hinein benötigen die Bienen Blüten. Im Spätsommer/Herbst nimmt das Angebot aber ab. Die Bienen benötigen jedoch gerade auch in dieser Zeit noch Nektar und Pollen, um robuste Winterbienen aufziehen zu können. Blühstreifen, Brachen und frühe Zwischenfrüchte sind daher nötig. Gut überwinterte Bienenvölker starten dann im Frühjahr kraftvoll und sichern dann auch die Bestäubung vieler Kulturpflanzen. Legen Sie daher entsprechende Flächen an und melden Sie diese unter diesem Link.

 

 

Denn eines steht fest: "Landwirte und Imker sind aufeinander angewiesen."

Bestäubungs- und Trachtbörse Postkarte
 Dr. Jürgen Grocholl

 

Kontakte

Dr. Jürgen Grocholl
Dipl.-Ing. agr.
Dr. Jürgen Grocholl

Leiter Bezirksstelle Uelzen

 0581 8073-124

  juergen.grocholl~lwk-niedersachsen.de


Dr. Hannes Beims

 05141 90503-68

  hannes.beims~laves.niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Kartoffelblüte

Wissenschaftlicher Abschlussbericht zur sensorgesteuerten Kartoffelberegnung veröffentlicht

Die Bedeutung der Bewässerung nimmt im Ackerbau auf Grund der durch den Klimawandel zunehmenden Trockenphasen auch in Gebieten zu, die bisher keine Beregnung eingesetzt haben. Auf der anderen Seite steht die Ressource Wasser nicht unbegrenzt zur…

Mehr lesen...
Umstellertag Ökobetriebe

Im Öko-Feld: Umsteller-Praxistag im Landkreis Uelzen zeigt Wege in die ökologische Landwirtschaft

Was kommt auf mich zu, wenn ich meinen Betrieb auf Bio umstelle? Was muss in Bezug auf Bodengesundheit und Fruchtfolge beachtet werden? Und wie ist eigentlich die Abnahmesituation? Mit diesen Fragen beschäftigten sich interessierte Landwirte am …

Mehr lesen...
Cover Broschüre - Für mehr regionales Bio

„Für mehr regionales Bio“!

Das ist das Motto der niedersächsischen Öko-Modellregion Heideregion Uelzen. Seit nunmehr einem Jahr arbeiten die Projektmanagerinnen Eva Neuls und Christiane Kania-Feistkorn daran diesem Ziel näher zu kommen und den Ökolandbau …

Mehr lesen...
Team Ökomodellregion Heideregion Uelzen

Lernlabor für mehr regionales Bio – Uelzen ist Ökomodellregion

Mehr Regionalität, mehr Bio – das ist nicht nur in Niedersachsen ein anhaltender Trend, wenn es um Lebensmittel geht. Aber: Die Nachfrage übersteigt das regionale Angebot. Drei niedersächsische Pilot-Ökomodellregionen …

Mehr lesen...
eip-agri Agriculture & Innovation

Neues Projekt sucht alternative Verfahren zur Krautminderung in Kartoffeln

Die Anwendung reifefördernder Maßnahmen (Krautminderung) ist bei der Erzeugung von Speise- und insbesondere Pflanzkartoffeln ein wichtiger Produktionsschritt. Sie dient der Erzeugung schalenfester Ware mit guter Lagerfähigkeit, der …

Mehr lesen...
3. Workshop BTB 02_2019 Begrüßung

Bienenbörse im Anflug

Landwirte und Imker diskutieren in Uelzen über Online-Portal, Blühflächen und verständnisvollen Umgang miteinander - beim 3. Workshop der Bestäubungs- und Trachtbörse.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

Sicherer und routinierter Umgang mit Maschinen ist einer der wichtigsten Bausteine in der Arbeitssicherheit von Mitarbeitern, aber auch entscheidend für die Schonung von Maschinen und Material. Unfälle mit Schleppern häufen sich in …

Mehr lesen...

Anpassungsstrategien: Direktvermarktung - Modul 2

Durch direkte Vermarktung der eigenen Erzeugnisse die Wertschöpfung erhöhen! Welche Möglichkeiten gibt es? Welche betrieblichen Voraussetzungen sind zu schaffen? Wie betreibe ich Kundenbindung? Auch eine Kosten-Nutzen-…

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide Mais Kartoffeln Zuckerrüben Allgemeine Hinweise: Die knapp 3-st&…

Mehr lesen...

Immunsystem: Abwehrkräfte stärken kein Problem oder doch?

Ob Grippewelle oder Corona-Pandemie, unser Immunsystem ist sehr gefragt und bewährt sich immer wieder aufs Neue.Tauchen Sie ein in die Welt unseres Immunsystems und erfahren Sie mehr über folgende Themen: Unser Immunsystem - was st&…

Mehr lesen...

Hofübergabe ohne Stress - aktive Betriebe

Wie wirkt sich die Höfeordnung auf die Erbsituation im eigenen Betrieb aus? Passt das landwirtschaftliche Sondererbrecht zum Hof oder ist eine Vererbung nach BGB sinnvoller? Was sollte man in Hofübergabeverträgen absichern? Wie lassen …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide Mais Kartoffeln Zuckerrüben Allgemeine Hinweise: Die knapp 3-st&…

Mehr lesen...