Bezirksstelle Uelzen
Webcode:01039489

Regenschutz für Beregnungsversuche

Die Feldberegnung stellt auf den Sandböden Nord-Ost-Niedersachsens seit Jahrzehnten eine der wichtigsten produktionstechnischen Maßnahmen dar. Auf Grund des Klimawandels nehmen auch in anderen Regionen die Trockenphasen zu und die Bewässerung rückt daher dort ebenfalls in den Fokus.

Seit über 20 Jahren erarbeitet die Landwirtschaftskammer auf ihrem Beregnungsversuchsfeld im Landkreis Uelzen, seit 2006 am Standort Hamerstorf, Beratungsempfehlungen zum Einsatz der Beregnung, um eine optimale Wassereffizienz zu unterstützen. Wichtigstes Gerät zur Durchführung der Versuche ist die Regenmaschine mit Düsenwagen. Aussagekräftige Ergebnisse gibt es jedoch nur in Jahren, in denen es trocken ist und der Düsenwagen zum Einsatz kommt. Regen ist der Feind der Beregnungsversuche. (Natürlich wünschen auch wir uns eigentlich gut verteilte, ausreichende Niederschläge!)

Beregnungsmaschine mit Düsenwagen
 Ekkehard Fricke

 

 

 

 

Projekt Rainshelter

Die Lösung für dieses Problem soll ein automatisch arbeitendes Regenschutzdach für ausgewählte Versuche liefern. Es hält den Regen ab und ermöglicht Erkenntnisse zu besonders trockenempfindlichen Wachstumsphasen und damit die Entwicklung besonders ressourceneffizienter Bewässerungsverfahren bei verschiedenen landwirtschaftlichen Kulturen. Dabei handelt es sich um ein Gewächshaus ohne festes Dach und Wände. Diese schließen sich vielmehr, gesteuert durch einen Sensor, wie ein Rollo, wenn es regnet und öffnen sich bei Trockenheit. Durch dieses Verfahren sollen der Regen abgehalten und gleichzeitig ein Gewächshausklima vermieden werden und Freilandbedingungen weitestgehend vorhanden sein.

Rainshelter - Automatisierter Regenschutz für Feldberegnungsversuche
 Anja Weiss / www.anja-weiss.com

Für das Projekt wurden Mitte 2020 Baukosten von rund 320.000 € ermittelt. Die Finanzierung wird durch umfangreiche Fördermittel der LEADER-Region „Heideregion Uelzen“, des Digitalisierungsfonds des Landes Niedersachsen und der Metropolregion Hamburg ermöglicht.  Allerdings stellen die enormen Kostensteigerungen der letzten Monate im Baubereich für die weitere Umsetzung des Projektes durch die Landwirtschaftskammer eine erhebliche Herausforderung dar.

Für die ersten drei Nutzungsjahre des Shelters wurde ein Forschungsantrag bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU, Osnabrück) eingereicht. Es sollen für die Kulturen Weizen und Kartoffel EDV-gestützte Beratungs-Modelle zur Optimierung von Beregnung und N-Düngung entwickelt werden.

 

Ausbau der „Kompetenzregion für Bewässerung Nord-Ost-Niedersachsen“

Die Region Nord-Ost-Niedersachsen ist führend beim Thema Feldberegnung. Die Ostfalia-Hochschule mit dem Campus Suderburg ist bundesweit und teils sogar international bekannt als Standort für wasserwirtschaftliche Lehre und Forschung. Weil die Beregnung landwirtschaftlicher Flächen zunehmend an Bedeutung gewinnt, während sich die Ressource Wasser gleichzeitig verknappt, wurde in 2019 an der Hochschule das "Institut für nachhaltige Bewässerung und Wasserwirtschaft im ländlichen Raum (INBW)" sowie der "Förderverein Nachhaltige Bewässerung und Wasserwirtschaft im ländlichen Raum" gegründet. Der Verein bildet die Brücke zwischen Forschung sowie den Akteuren aus Verwaltung, Firmen, Verbänden in den Bereichen Wassermanagement, -bewirtschaftung und -verwendung. In Verbindung mit dem Beregnungsversuchsfeld der Landwirtschaftskammer in Hamerstorf stellt sich die Gemeinde Suderburg zunehmend als Standort eines Forschungsclusters hinsichtlich Bewässerungsforschung und Wassernutzungseffizienz in der Landwirtschaft dar. Mit dem Rainshelter wird dieses Alleinstellungsmerkmal gesichert und zugleich weiter ausgebaut.

Logo LEADER
 LEADER
Logo EU - Europäischer Landwirtschaftsfonds
 Europäische Union
Logo ML
 ML

 

Kontakte

Dr. Jürgen Grocholl
Dipl.-Ing. agr.
Dr. Jürgen Grocholl

Leiter Bezirksstelle Uelzen

 0581 8073-124

  juergen.grocholl~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Bauckhof Stütensen - Bodenprofil

Nährstoff-Think-Tank für Uelzen

Wie behält man im ökologischen Landbau Nährstoffmengen im Blick, reduziert Nährstoffverluste und verbessert die Nährstoffnutzungseffizienz? Diesen Fragen widmet sich am Dienstag, den 25.01.22 ab 14 Uhr die kostenlose Online-…

Mehr lesen...

Seminar: Tatort Bauernhof - so halten Sie Einbrecher fern

Es ist stockdunkel, ruhig und kein wachsamer Nachbar in der Nähe: Geräte, Maschinen, Werkzeuge und sogar Tiere sind heutzutage nicht mehr sicher. Aber nicht nur in abgelegenen Gegenden gehen Einbrecher auf Beutezug. Wir informieren Sie, wie…

Mehr lesen...
Landmaschinen

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

Ist Ihr Azubi sicher im Umgang mit Schlepper und Anbaumaschinen? In diesem zweitätigen Lehrgang in der DEULA Nienburg steht die Sensibilisierung für Gefahrensituationen im Vordergrund. Dieser Kurs ist eine originelle Geschenkidee, dient der…

Mehr lesen...
ENNI

Eigene Nmin-Werte für Flächen in roten Gebieten ab 2022

Seit dem 03.05.2021 gilt in Niedersachsen die neue Fassung der niedersächsischen Düngeverordnung. Damit werden in den roten Gebieten betriebseigene Nmin-Proben verpflichtend. Die Proben sind vor der ersten Düngung zu ziehen.

Mehr lesen...
Euro-Geldscheine und -Münzen

Auszahlung der Agrarförderung 2021

Mit dem Versand der Bewilligungsbescheide am 17.12.2021 erfolgt die Auszahlung der Betriebsprämie. Folgende Sätze werden 2021 bundesweit einheitlich je Hektar ausgezahlt.

Mehr lesen...
Prozessbegleitung als Baustein zum Erfolg

Online-Seminarreihe: Anpassungsstrategien in der Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Ackerbau- und Tierhaltungsbetriebe gelangen immer stärker in die Kostenfalle. Wir zeigen Wege raus aus dem Wettbewerb um Kosten und Ressourcen. Fünf Module geben neue Anregungen und haben das Ziel einer besseren …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

Sicherer und routinierter Umgang mit Maschinen ist einer der wichtigsten Bausteine in der Arbeitssicherheit von Mitarbeitern, aber auch entscheidend für die Schonung von Maschinen und Material. Unfälle mit Schleppern häufen sich in …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide: Dr. Luitpold Scheid -  Pflanzenschutz in Getreide Wie lassen sich …

Mehr lesen...

Hofübergabe ohne Stress - aktive Betriebe

Wie wirkt sich die Höfeordnung auf die Erbsituation im eigenen Betrieb aus? Passt das landwirtschaftliche Sondererbrecht zum Hof oder ist eine Vererbung nach BGB sinnvoller? Was sollte man in Hofübergabeverträgen absichern? Wie lassen …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide: Dr. Luitpold Scheid -  Pflanzenschutz in Getreide Wie lassen sich …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide: Dr. Luitpold Scheid -  Pflanzenschutz in Getreide Wie lassen sich …

Mehr lesen...

Hofübergabe ohne Stress? - verpachtete Betriebe

Der Betrieb wird in der nächsten Generation nicht oder im Nebenerwerb weitergeführt. Passt das landwirtschaftliche Sondererbrecht dann zum Hof oder ist eine Vererbung nach BGB sinnvoller? Vertragsgestaltung, Abfindung, Altenteil und Co..…

Mehr lesen...