Bezirksstelle Uelzen

Vielversprechende Ergebnisse bei Online-Befragung zu Landwirtschaft-Imker-Kooperation

Webcode: 01033033

-Mehr als 1000 Imker und Landwirte beteiligen sich an Online-Umfrage-

Einen Monat lang konnten Imker und Landwirte im Rahmen des von der DBU-geförderten Projekts „Bestäubungs- und Trachtbörse im Fachinformationssystem Mein Bienenstand – Landwirtschaft und Imkerei im Austausch“ an einer Online-Umfrage teilnehmen. Innerhalb dieser wurden Informationslücken und die Kooperationsbereitschaft bezüglich Landwirtschaft und Imkerei abgefragt. Außerdem sollten die Teilnehmer mit Ihrem Input zur Ausgestaltung der Bestäubungs- und Trachtbörse (BTB) beitragen.

 

Räumliche Verteilung der Teilnehmer bei der BTB Online Umfrage
 Henriette Schubert

Die Resonanz war erstaunlich hoch und verdeutlicht das Interesse an der Thematik sowie das Bedürfnis und die Notwendigkeit den Austausch der beiden Zielgruppen zu fördern.

Weit über 80% der Teilnehmer, sowohl Imker, als auch Landwirte, schätzen demnach eine Kooperation mit der jeweiligen Person der anderen Seite als sinnvoll für sich selbst ein.

Hervorzuheben ist zudem, dass fast alle an der Umfrage teilnehmenden Landwirte angaben, wie wichtig Ihnen persönlich die Berücksichtigung des Bienenschutzes bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (PSM) sei. Über den richtigen Umgang mit und die Eigenschaften von PSM sowie über zahlreiche weitere imkerliche und landwirtschaftliche Themen wird die Online-Plattform nach ihrer Fertigstellung informieren. Denn mehr als die Hälfte der Befragten beider Seiten haben persönlichen Informationsbedarf.

Besondere Beachtung wird in Anlehnung an die Umfrageergebnisse ebenso der äußerst sensible Umgang mit persönlichen Daten der Nutzer innerhalb der Online-Austauschplattform finden. Vorgesehen ist ebenso, die Benutzeroberfläche anwenderfreundlich und intuitiv zu gestalten. Weiterhin wurde immer wieder der Wunsch von Imkern und Landwirten genannt, dass die Dienste der Online-Plattform auch über die Landesgrenze hinaus auf Bundesebene angeboten werden sollten.

Die Projektzuständigen des LAVES - Instituts für Bienenkunde Celle, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Firma IP Syscon bemühen sich alle Wünsche und Anmerkungen der Befragten bei der Gestaltung der BTB zu berücksichtigen. Diese soll dann in einem Workshop mit Landwirten und Imkern im Februar 2018 weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie in der beigefügten Datei.

Kontakte


Henriette Schubert

0581 8073-135

henriette.schubert~lwk-niedersachsen.de



Hannes Beims

05141/90503-68

hannes.beims~laves.niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Kartoffelblüte

Wissenschaftlicher Abschlussbericht zur sensorgesteuerten Kartoffelberegnung veröffentlicht

Die Bedeutung der Bewässerung nimmt im Ackerbau auf Grund der durch den Klimawandel zunehmenden Trockenphasen auch in Gebieten zu, die bisher keine Beregnung eingesetzt haben. Auf der anderen Seite steht die Ressource Wasser nicht unbegrenzt zur…

Mehr lesen...
Umstellertag Ökobetriebe

Im Öko-Feld: Umsteller-Praxistag im Landkreis Uelzen zeigt Wege in die ökologische Landwirtschaft

Was kommt auf mich zu, wenn ich meinen Betrieb auf Bio umstelle? Was muss in Bezug auf Bodengesundheit und Fruchtfolge beachtet werden? Und wie ist eigentlich die Abnahmesituation? Mit diesen Fragen beschäftigten sich interessierte Landwirte am …

Mehr lesen...
Cover Broschüre - Für mehr regionales Bio

„Für mehr regionales Bio“!

Das ist das Motto der niedersächsischen Öko-Modellregion Heideregion Uelzen. Seit nunmehr einem Jahr arbeiten die Projektmanagerinnen Eva Neuls und Christiane Kania-Feistkorn daran diesem Ziel näher zu kommen und den Ökolandbau …

Mehr lesen...
Team Ökomodellregion Heideregion Uelzen

Lernlabor für mehr regionales Bio – Uelzen ist Ökomodellregion

Mehr Regionalität, mehr Bio – das ist nicht nur in Niedersachsen ein anhaltender Trend, wenn es um Lebensmittel geht. Aber: Die Nachfrage übersteigt das regionale Angebot. Drei niedersächsische Pilot-Ökomodellregionen …

Mehr lesen...
Rapsfeld

Bestäubung und Ertrag sichern - Imker und ihre Bienen unterstützen

Die Temperaturen steigen, das Wachstum auf den Feldern nimmt Fahrt auf. Nicht mehr lange und der Raps blüht. Auch die Honigbienen beginnen bei steigenden Temperaturen wieder mit dem Flug und sind auf der Suche nach Blüten.

Mehr lesen...
eip-agri Agriculture & Innovation

Neues Projekt sucht alternative Verfahren zur Krautminderung in Kartoffeln

Die Anwendung reifefördernder Maßnahmen (Krautminderung) ist bei der Erzeugung von Speise- und insbesondere Pflanzkartoffeln ein wichtiger Produktionsschritt. Sie dient der Erzeugung schalenfester Ware mit guter Lagerfähigkeit, der …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Pflanzenschutz Sachkunde Fortbildung

Sachkunde-Fortbildung: Pflanzenschutztagung Uelzen 2023

31.01.2023

Präsenz-Pflanzenschutztagung 2023 der Bezirksstelle Uelzen in Uelzen Die 4-stündige Veranstaltung ist eine anerkannte Fort- und Weiterbildungsmaßnahme zur Sachkunde im Pflanzenschutz gemäß § 7 Absatz 1 der …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz Sachkunde Fortbildung

Sachkunde-Fortbildung: Pflanzenschutztagung Uelzen 2023

02.02.2023

Präsenz-Pflanzenschutztagung 2023 der Bezirksstelle Uelzen in Lüchow Die 4-stündige Veranstaltung ist eine anerkannte Fort- und Weiterbildungsmaßnahme zur Sachkunde im Pflanzenschutz gemäß § 7 Absatz 1 der …

Mehr lesen...
Brautpaar im Feld

Vor der Ehe zum Notar?!

06.02.2023

Die rechtliche Stellung des eingeheirateten Ehepartners ist bei landwirtschaftlichen Betrieben häufig miserabel. Das gilt noch mehr, wenn es sich um Partnerschaften ohne Trauschein handelt. Die aktuellen Betriebsstrukturen führen zu …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz Sachkunde Fortbildung

Sachkunde-Fortbildung: Pflanzenschutztagung Uelzen 2023

09.02.2023

Präsenz-Pflanzenschutztagung 2023 der Bezirksstelle Uelzen in Bad Fallingbostel Die 4-stündige Veranstaltung ist eine anerkannte Fort- und Weiterbildungsmaßnahme zur Sachkunde im Pflanzenschutz gemäß § 7 Absatz 1 …

Mehr lesen...
Unser Hof läuft aus

Unser Hof läuft aus...

13.02.2023

Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe werden aufgegeben, weil der Hofnachfolger oder die Hofnachfolgerin fehlt.   In diesem Seminar geht es darum, wie sich eine solche Betriebsaufgabe menschlich und finanziell planen und gestalten lä…

Mehr lesen...
Maisernte

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

20.02.2023 - 21.02.2023

Sicherer und routinierter Umgang mit Maschinen ist einer der wichtigsten Bausteine in der Arbeitssicherheit von Mitarbeitern, aber auch entscheidend für die Schonung von Maschinen und Material. Unfälle mit Schleppern häufen sich in …

Mehr lesen...

Beratungsangebote & Leistungen

Freiflächen Photovoltaik

Freiflächen-Photovoltaikanlagen

Sie befassen sich mit Freiflächen-Photovoltaikanlagen, weil Sie z.B. einen Nutzungsvertrag (Pachtvertrag) für die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage angeboten bekommen haben, beabsichtigen (auf eigenen) Flä…

Mehr lesen...
Schweinestalllüftung

Stallungen für Schweine

Sie überlegen, in Stallungen für Sauen, Ferkel oder Mastschweine zu investieren und wissen nicht, welches Haltungssystem das richtige für Sie ist? Sie merken, dass Ihre Lüftung nicht richtig läuft, wissen aber nicht, wie Sie …

Mehr lesen...
Myzus persicae an Kartoffeln

Blattlaus-Warndienst

Blattläuse sind bedeutende Schädlinge und außerdem Vektoren für eine Vielzahl von Viruskrankheiten in landwirtschaftlich Kulturarten. Als Anbauer von Kartoffeln und hier vor allem von Pflanzkartoffeln, aber auch von Zuckerr&…

Mehr lesen...
Gülleausbringung

Nährstoffmanagement, Modul Ökonomische Bewertung

Die neue Düngeverordnung bringt viele Veränderungen für landwirtschaftliche Betriebe mit sich: Zum Beispiel veränderte Nährstoffanfallszahlen in der Tierhaltung, neue Düngebedarfswerte für Ackerkulturen und Grü…

Mehr lesen...
Waldbewertung

Waldbewertung

Sie wollen Wald erwerben, veräußern oder vererben? Sie möchten eine Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme durchführen? Sie sind betroffen von einem Entschädigungsfall, beispielsweise einer Straßenbaumaß…

Mehr lesen...
Rinder-Embryonen

Betriebserlaubnis nationale Embryo-Entnahmeeinheit

Sie planen eine Embryo-Entnahmeeinheit für Rinder, Schweine, Pferde, Ziegen oder Schafe in Niedersachsen zu gründen und möchten die Embryonen nur innerhalb Deutschlands abgeben.

Mehr lesen...