Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01030061

Die HofApp der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Produkte vom Bauernhof entdecken, erfahren, schmecken - die „HofApp“ zeigt, die Vielfalt des Angebots landwirtschaftlicher Betriebe, wo immer Gäste, Urlauber und Verbraucher in Niedersachsen gerade unterwegs sind. Wo finde ich einen Obsthof in meiner Nähe? Gibt es einen Urlaubshof in der Region? Wo kann ich Rindfleisch direkt beim Erzeuger kaufen? Wie weit ist es bis zum nächsten Bauernhofcafé? Die "HofApp" der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Antworten.

Smartphonegerecht aufbereitet, leicht zu bedienen und vor allem

Service vom Hof - Die App mit Adressen von Hofläden, Bauernhofcafé, Erlebnishöfen und Ferienbauernhöfen aus ganz Niedersachsen
 Service vom Hof - HofApp Foto/LWK
auch ohne Internetverbindung verfügbar ist die „HofApp“ ein echter Gewinn! Das Smartphone erkennt auf Wunsch den eigenen Standort und zeigt sofort die nächsten Höfe an.

Mit der „HofApp“ lassen sich schon im Büro oder direkt beim Einkauf die passenden Rezepte finden. Eine interaktive Einkaufsliste hilft das keine Zutat vergessen wird.

Land erleben mit der „HofApp“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen:

  • zeigt Verbrauchern die Vielfallt des regionalen Angebots
  • navigiert zum nächsten Hofladen, Hofcafé und Ferienquartier
  • informiert über landwirtschaftliche Betriebe und ihre Produkte
  • erlaubt den Zugriff auf zahlreiche erprobte Rezepte
  • enthält eine interaktive Einkaufsliste und einen Saisonkalender
  • präsentiert Wissenswertes rund um die Themen Ernährung und Kochen

 

Direkt zum Store
 QR-Code Service-vom-Hof.de Sabine Hoppe
Kostenlos in diesen Stores erhältlich:

     

 

Folgende Module stehen in der App zur Verfügung


Suche nach Produkten und Dienstleistungen

Wenn Sie einen Hofladen, ein Hofcafé, einen Ferienhof oder eine andere Dienstleistung suchen finden Sie diese in den Rubriken „Einkaufen&Genießen“, „Einkehren&Feiern“, „Erleben&Erkunden“ und „Übernachten&Erholen“. Ihr Smartphone erkennt auf Wunsch Ihren Standort und zeigt als erstes die Betriebe im Umkreis an oder Sie suchen mit der Umkreissuche.

Sie wissen genau was Sie wollen? Geben Sie den Begriff in das Suchfeld für die Volltextsuche ein. Der nächste Anbieter dieser Dienstleistung oder des gesuchten Produktes hat seinen Betrieb vielleicht ganz in der Nähe.


Suche nach Wochenmärkten und Straßenverkaufsständen

Echte Bauernmärkte sind selten, mit der "HofApp" finden Sie diese besonderen Märkte. Aber auch auf vielen Wochenmärkten verkaufen Erzeuger ihre Produkte direkt. Die App bietet Ihnen mit den gleichnamigen Modulen die Möglichkeit gezielt nach Verkaufsständen in Ihrem Umkreis zu suchen und so vielleicht  Ihren „Bauern“ direkt um die Ecke zu finden.


Rezepte, Einkaufsliste, Saisonkalender

Die „HofApp“ bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten heimische Küche zu Hause zu erleben. Lassen Sie sich von den Rezepten inspirieren. Je nach Saison empfiehlt Ihnen das „Service-vom-Hof“-Team der "HofApp" andere Köstlichkeiten. Notwendige Zutaten können Sie mit einem Klick direkt auf die Einkaufsliste in der App setzen und so beim Einkauf nicht vergessen. Der Saisonkalender hilft bei der Auswahl, denn in der Region angebautes Gemüse und Obst der Saison zu verzehren hat viele Vorteile.


Umrechnen leicht gemacht

Sie möchte Ihr eigenes Lieblingsrezept umrechnen. Die „HofApp“ bietet Ihnen einen unkomplizierten Rechner mit dem Sie schnell und einfach die Mengen ändern können.


Sie haben Fragen?

Die Beraterinnen für Direktvermarktung, Bauernhofgastronomie und Urlaub auf dem Bauernhof der Landwirtschaftskammer Niedersachsen beantworten Sie gerne.

Fragen rund um die Ernährung beantworten die Ernährungsexpertinnen der Landwirtschaftskammer.

 

Ihr Hof ist noch nicht dabei?

Lassen Sie sich registrieren. Schnell und unkompliziert geht es online auf Service-vom-Hof.de. Machen Sie mit!

Kontakte

Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

 0441 801-809

  sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de


Lea Kruse
M.Sc. Ökotrophologie
Lea Kruse

Beraterin Einkommenskombinationen

 0441 801-811

  lea.kruse~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Hofladenprodukte

Direktvermarktungsbetriebe werden mehr

Strukturwandel, Preiskampf, immer höhere Auflagen, mangelnde Wertschätzung, Klimawandel und letzendlich die Corona-Pademie, immer mehr landwirtschaftliche Betriebe haben in den letzten Jahren den Einstieg in die Direktvermarktung …

Mehr lesen...
Smartchain-Logo

EU-Projekt SMARTCHAIN zeigt die wichtigsten Schritte zur Verbesserung der Nachhaltigkeit von kurzen Lebensmittel-Lieferketten auf

Das von der EU finanzierte Projekt SMARTCHAIN veranstaltete am 06.06.2021 seine Abschlussveranstaltung, bei der die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen zur Unterstützung kollaborativer kurzer Lebensmittelversorgungsketten (KLK) in Europa …

Mehr lesen...
Werbung für Service vom Hof mit Marktstand

Direktvermarktung - Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Vermarktung in die eigene Hand zu nehmen reizt noch immer. Wer gerne mit Menschen arbeitet, kommt da schnell auf die Idee die Produkte selber zu vermarkten. Um in die Direktvermarktung einzusteigen und sie erfolgreich zu betreiben, müssen …

Mehr lesen...
Computerbildschirm

Direktvermarktungsbetrieb im Internet

Wer im Internet nicht zu finden ist, der existiert nicht - so die gängige Meinung vieler (jüngerer) Kunden. Durch die Covid-19-Pandemie hat die Internetnutzung jedoch in allen Altersklassen nochmals rapide zugenommen. Der Onlineauftritt ist…

Mehr lesen...
Hof SoLaWi

Solidarische Landwirtschaft – eine Möglichkeit für Landwirte?

Vielerorts entstehen seit einigen Jahren SoLaWis. Ziel ist eine faire Bezahlung der landwirtschaftlichen Produkte und die Absicherung des Risikos für den Landwirt. Also eigentlich genau das, was sich viele Landwirte mit ihren Familien wü…

Mehr lesen...
Deutsch Angus Bulle

Vermarktung von Rindfleisch

Wer sein eigenes Rindfleisch vermarkten möchte, muss einiges beachten. Fleisch gehört zu den hygienisch sensiblen Produkten, die strenge Einhaltung der Rechts- und Hygienebestimmungen ist daher absolut notwendig. Doch es kann sich lohnen, …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Grundlehrgang Klauenpflege

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...

Baumarten im Winter bestimmen

Der erste Schritt einer qualifizierten Baumpflegemaßnahme oder einer fachgerechten Baumkontrolle ist die Bestimmung der Baumart. Mit der Baumart im Hintergrund lassen sich weitere Fragen bei der Baumpflege (Schnittverhalten, Austriebsvermö…

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Der Anbau von Eiweißpflanzen als neuer Betriebszweig?

Seminar zum Anbau und Vermarktung von Eiweißpflanzen. Neue rechtliche Rahmenbedingungen der GAP 2023 und der Düngeverordnung, sowie sich wandelnde gesellschaftliche Strömungen machen den Anbau von Eiweißpflanzen wieder …

Mehr lesen...