Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Wer kann Lady Gaga Konkurrenz bieten?

Webcode: 01042027 Stand: 12.07.2023

Rund 40 Auszubildende und Jungzüchter*innen aus ganz Niedersachsen treten beim Tierbeurteilungswettbewerb gegeneinander auf dem Betrieb von Lady-Gaga-Besitzer Henrik Wille in Essen (Oldenburg) an

Tierbeurteilung
Justus Ackermann (LWK-Vorstandsmitglied), Lea Sager (2. Platz), Mathias Schneider (1. Platz), Alexandra Grothaus (3. Platz) und LWK-Ausbildungsberaterin Marlies LogemannInken Rörup
Essen (Oldenburg)/Löningen – Herzlichen Glückwunsch: Mathias Schneider (20 Jahre alt) hat am Dienstag, 4. Juli 2023, den niedersächsischen Tierbeurteilungswettbewerb gewonnen. Der 2. Platz ging an Lea Sager (22), Drittplatzierte wurde Alexandra Grothaus (20). Alle drei haben jüngst ihre landwirtschaftliche Ausbildung abgeschlossen: die beiden Jung-Landwirtinnen auf dem Betrieb Stolle GbR in Berne (Landkreis Wesermarsch), Schneider auf dem Betrieb Jürgen Ballmann in Ostercappeln (Landkreis Osnabrück).

Rund 40 Auszubildende und Jungzüchter*innen aus ganz Niedersachsen nahmen an dem Wettbewerb auf dem Betrieb von Henrik Wille in Herbergen in Essen (Oldenburg) teil. Wille selbst hatte vor einigen Jahren weltweit Schlagzeilen gemacht, da er mit seiner Kuh Lady Gaga sämtliche Schauwettbewerbe gewann.

Der Wettbewerb begann mit einem Frühstück und einer Begrüßung auf der Diele, es folgte eine Vorbeurteilung: Die Profis des Richterteams – bestehend aus Mitgliedern der Masterrind, der Osnabrücker Herdbuch eG und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) – erläuterten den Teilnehmenden ihre eigene Beurteilung einer Kuh. Anschließend galt es für die Teilnehmenden, drei Kühe eigenständig zu beurteilen.

Tierbeurteilung Tierbeurteilung Tierbeurteilung Tierbeurteilung Tierbeurteilung Tierbeurteilung

Die zweite Aufgabe bestand darin, sechs verschiedene Kühe nach ihrem Exterieur (also dem äußeren Erscheinungsbild) zu rangieren. Je weniger Abweichungen die Teilnehmenden am Ende von dem Richterteam hatten, desto besser spiegelte sich dies in ihrer Platzierung wider.

In der Mittagspause hatten die Auszubildenden und Jungzüchter*innen Zeit, sich gegenseitig besser kennenzulernen, außerdem gaben sie einander Tipps für die bald anstehenden Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Eine Exkursion auf den Betrieb des Gestüts Sprehe in Löningen (Landkreis Cloppenburg) rundete das Programm ab. Hier konnten die Nachwuchskräfte Einblicke in die moderne Pferdezucht und den Pferdesport erhalten. Der Rundgang endete bei Kaffee und Keksen im Reitercasino, wo anschließend die Siegerehrung des Tierbeurteilungswettbewerbes stattfand. Justus Ackermann, Vorstandsmitglied der LWK, beglückwünschte alle Teilnehmer*innen und überreichte die Urkunden und Präsente.

Die LWK bedankt sich bei allen Teilnehmenden, Sponsoren und Unterstützern, die den Tierbeurteilungswettbewerb 2023 ermöglicht haben!

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen