Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01028107

Handlungsleitfaden "Land mit Energie" soll zur Nachahmung motivieren

Einen Handlungsleitfaden für Reiseregionen zum Projekt „Land mit Energie“ haben die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Verbund Oldenburger Münsterland nun erstellt. 

Handlungsleitfaden Land mit Energie - © Rita-Maria Conradt
 Handlungsleitfaden Land mit Energie LWK Niedersachsen
Darin stellen die beiden Organisationen vor, wie sie im Rahmen dieses bundesweiten Modellvorhabens landwirtschaftliche Erlebnisstationen zu Erneuerbaren Energien eingerichtet und mit einem unterhaltsamen Kommunikationskonzept für Touristen umgesetzt haben. Der Handlungsleitfaden richtet sich an Organisationen des Tourismus und der Landwirtschaft, die das Konzept auch für ihre Region nutzen möchten, und ist  über www.land-mit-energie.de sowie die Internetpräsentationen des Verbundes und der Landwirtschaftskammer erhältlich.

Der Handlungsleitfaden soll als Impulsgeber und erprobte Anleitung für andere Regionen in Deutschland dienen, um wichtige Themen der Regenerativen Energien gemeinsam mit der Landwirtschaft aufzugreifen. Als einen Grundpfeiler des Projektes „Land mit Energie“ beschreibt das gut sechzigseitige Werk den Ansatz, die Erzeugung Erneuerbarer Energien am Ort des Geschehens mitzuerleben, mit den Landwirten ins Gespräch zu kommen und daraus eigenes Wissen zu gewinnen. Die Frage nach der Funktionsweise, beispielsweise einer Biogasanlage verbunden mit dem Freizeiterlebnis einer unterhaltsamen Führung, wecke Kreativität und Entdeckergeist und sorge für einen unkomplizierten Zugang zum Thema Erneuerbare Energien. Die Gäste könnten in der Praxis nachvollziehen, was Landwirte für Erneuerbare Energien leisten und dass diese wirklich eine realisierbare Alternative zu fossilen Energiequellen darstellen.

Über zwei Jahre hinweg hatte die Kammer bei der fachlichen Konzeption und modellhaften Umsetzung in einer Region mit konkreter Ausweisung von Erlebnisstationen und Schulung sogenannter Energie-Erlebnisführer mit dem Verbund, der touristischen Dachorganisation des Oldenburger Münsterlandes, zusammengearbeitet.

Die im Handlungsleitfaden geschilderten Erfahrungen, Erkenntnisse und Empfehlungen werden andere Destinationen ermuntern, das touristische Potenzial in der Landwirtschaft und den Erneuerbaren Energien aktiv zu nutzen.
Dies zeigt auch die abschließende Bewertung der Ergebnisse durch die Jade-Hochschule. Sie hatte das Projekt als Positivbeispiel bewertet und in ihrem Bericht den Innovationscharakter und die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten gelobt.

Das Projekt "Land mit Energie" begann 2012 und wurde im Sommer 2014 abgeschlossen. Ob Biogas, Photovoltaik, Wind- und Wasserenergie oder Holzwärme – entlang der Ferienstraße Boxenstopp-Route vermitteln heute mehr als fünfzig Stationsbetreiber und Energieerlebnisführer an mehr als dreißig ausgestatteten Stationen in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta den Beitrag der Landwirtschaft zur Energiewende auf unterhaltsame Art.

 

Kontakte

Rita-Maria Conradt

 0441 801-811

  rita-maria.conradt~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Viele Kunden legen Wert auf die Meinung anderer Kunden

Bewertungsportale können den Umsatz ankurbeln

Bewertungsportale sind für viele Kunden die erste Anlaufstelle, bevor sie sich entscheiden und Geld ausgeben. Sie sind für viele Kunden nicht mehr wegzudenken. Auch Unternehmen können davon profitieren. Grund genug, genauer …

Mehr lesen...
Mobile Rampe

Einkaufsvergnügen für Jedermann

Der Einkauf von Lebensmitteln gehört unumstritten zu unserem Alltag. Durch die Corona-Pandemie wissen viele Verbraucher kleine Hofläden zu schätzen. Jedoch können nicht alle uneingeschränkt diesen Alltag bewältigen. …

Mehr lesen...
Händeschütteln

Sponsoring - Eine Überlegung wert

Die steigende Konkurrenz zwingt viele Unternehmen zum Umdenken. Sponsoring bietet etwas, das mit regulärer PR-Arbeit oder eben klassischem Marketing nur schwer zu erreichen ist: Emotionale Bindung an ein Unternehmen oder sogar an ein einziges …

Mehr lesen...
Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in Fußballstadien

Trikot- und Bandenwerbung - Was bringt das?

Wer sich einen Namen machen möchte, muss werben. Neben Klassikern wie Flyer und Co. bietet sich auch Werbung auf Trikots und Banden an.

Mehr lesen...
Lautsprecher

„Das Wetter wird Ihnen präsentiert vom Hofladen Müller“

Direktvermarkter wissen: Die Konkurrenz ist groß. Deshalb muss Werbung sein. Möglichkeiten sind auch Wetterpatronate. Man spricht auch vom Wetter-Sponsoring.

Mehr lesen...
Signatur in E-Mail einfügen

Nutzen Sie Ihre E-Mail-Signatur für Werbezwecke

E-Mails sind aus der Korrespondenz nicht wegzudenken. Trotz der Konkurrenz von Messengern wie WhatsApp und Co. – E-Mails bleiben. Fast alle Rechnungen, Bestellungen und Aufträge werden so verschickt. Jede E-Mail sollte mit einer Signatur …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Außerfamiliäre Hofübergabe - Eine Einführung

Dieses Webseminar gibt eine kurze Einführung in Rechtliches und Menschliches, was die außerfamiliäre Hofübergabe betrifft. Hierzu können sich Übergeber, suchende Übernehmer und Interessierte anmelden. Zudem…

Mehr lesen...

bIuIs - Unternehmer(innen)training bIuIs 2 - 5

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Mentor*in Bauernhofpädagogik

Diese neue Qualifizierungsmaßnahme mit Aufbaucharakter richtet sich an alle erfahrenen Absolventen*innen des 11-tägigen Basis-Lehrgangs Bauernhofpädagogik sowie an andere Interessierte mit langjähriger Erfahrung im Bereich …

Mehr lesen...