Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01035979

MuD Tierschutz: Masthühnerprojekt MaVeTi

Strukturierung und angepasste Fütterung im Masthühnerstall: Optionen für eine verhaltensgerechte und umweltschonende Tierhaltung (MaVeTi)

 

Küken im Stall
Küken im StallJohanna Müsse
Logo MaVeTi
Logo MaVeTiAnnette Clauß

 

 

 

 

 

Zielsetzung:

Als übergeordnete Ziele verfolgt das Vorhaben eine Optimierung der Fütterung und eine Strukturierung der Ställe. Hierdurch wird u.a. eine Verringerung der Besatzdichte durch die Schaffung von Zusatzfläche, eine Gliederung der Ställe in Funktionsbereiche sowie ein schonender Umgang mit dem Schlachttier ermöglicht. Ferner werden gleichbleibend hohe biologische Leistungen bei verbesserter Fußballengesundheit, eine verbesserte Einstreuqualität sowie eine verringerte Mortalität erwartet.

Ziel 1:

Strukturierung des Maststalles durch Einbau einer zusätzlichen Ebene mit Kotband für ein artgerechtes Ruhen, der Abtrocknung und dem Abtransport von Kot und einer tierschonenden Ausstallung von Schlachttieren.

Ziel 2:

Einrichtung von Aktivitätszonen im Stall, die den Tieren Optionen zum Picken und Staubbaden bieten.

Ziel 3:

Getrenntgeschlechtliche Mast indem der Stall mittels Quertrennung in zwei Bereiche durch ein Netz/Gitter geteilt wird. In jedem Abteil wird geschlechtsgetrennt gemästet: Weibliche Tiere werden beim Vorgriff ausgestallt, männliche Masthühner verbleiben im Stall für den Endgriff. Am Ende der Mast steht den Hähnen die gesamte Stallfläche zur Verfügung.

Ziel 4:

Angepasste Fütterung durch Proteinreduzierung bei Supplementierung einiger essentieller und semi-essentieller Aminosäuren (Dl-Methionin, Valin, Isoleucin, Gycin). Dadurch werden weniger N-flüchtige Stoffe produziert, die Schadgaskonzentrationen im Stall verbessert und die Nährstofffrachten im Mist reduziert (neue Dünge-VO).

Das Projekt enthält folgende Arbeitspakete für LWK/TiHo:

  • Proteinreduzierte Multiphasenfütterung
  • Stallstrukturierung
  • Geschlechtergetrennte Mast
  • Wissenstransfer und Verstetigung durch neuartige Medienformen

Es werden 40 Mastdurchgänge in der Datenerhebung geplant, wobei der Schwerpunkt LWK Nds bei der Fütterung und Haltungstechnik und bei der TiHo Hannover in der Tiergesundheit, Tierverhalten, Tierwohl und schonender Tiertransport liegen wird.

Alle Arbeitspakete werden von dem Projektmitarbeiter/in der LWK durchgeführt. Der Spezialberater/-in ist tätig im Bereich der Masthühnerhaltung zur Verbesserung des Tierwohls und Reduzierung von Nährstoffen.

 

LWK Arbeitspakete konkret:

  • Status quo Erhebung zum generelles Herdenmanagement                                  
  • Herdendaten & Leistungsdaten
  • Fütterung
  • Haltungsumwelt (Einstreuqualität, Stallklima und Schadgase NH3, CO2)            
  • Daten zur Ausstallung/ zum Transport
  • Exemplarische Teilstückauswertung
  • Stickstoffkreislauf / Nährstoffbilanzierung
  • Ökonomische Betrachtung

 
Angestrebte Meilensteine im Projekt:

  • Meilenstein M1: 

Nach 6 - 9 Monaten sind die Einarbeitungsphase und die Betriebsakquise (Betrieb A1, A2 und B1 und B2) abgeschlossen. Nachfolgend ist in dieser Phase der Einbau der innovativen Haltungstechnik (bodennahe Ebene inkl. Aktivitätszone, hierfür sind 11-12 Wochen Vorlauf notwendig) in den vier geplanten Ställen, ebenso wie die notwendig Quertrennung (Gitter) für die geschlechtergetrennte Mast in vier Ställen, erfolgt. Das System ist in einem ersten Mastdurchgang (MD) in einer Testphase geprüft worden.

  • Meilenstein M2:

Der Meilenstein beinhaltet die Durchführung und Evaluierung in den vier Betrieben mit insgesamt 10 genutzten Ställen über wenigstens 40 Mastdurchgänge (4 MD je Stall). Zudem ist ein Arbeitskreis eingerichtet worden. Nach den ersten Mastdurchgängen werden die ersten Erfahrungen in Arbeitskreistreffen und im Zwischenbericht vorgestellt und diskutiert. In den laufenden Durchgängen können ggfs. notwendige Anpassungen erfolgen.

  • Meilenstein M3:

Die Datenaufnahme der geplanten 40 Mastdurchgänge ist abgeschlossen. Die weitergehende Datenaufarbeitung wird fortgeführt.

  • Meilenstein M4:

Das innovative Haltungskonzept ist in der Masthühnerhaltung evaluiert und etabliert. Eine nutzerfreundliche Darstellung des innovativen Haltungskonzeptes ist erstellt. Veröffentlichung und Diskussion mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Informationsweitergabe an Masthühnerhalter und interessierte Personenkreise in Niedersachsen / Deutschland / Europa. Ein Abschlussbericht wird angefertigt.

Projektmitglieder:

Das Verbundvorhaben wird von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, ITTN, koordiniert. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, FB 3.5 ist gleichwertiges Projektmitglied. Es sind vier landwirtschaftliche Betriebe mit Hähnchenhaltung beteiligt. (Betrieb A1, A2; B1, B2)

Projektablauf:

Die Laufzeit beträgt 37 Monate.

Bewilligungszeitraum vom 01.06.2019 bis 30.06.2022.

Förderkennzeichen: 2817MDT301/11.

„Das Projekt MaVeTi ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog – Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)."

LWK-Produktnummer: 30250011700

Das Projektvorhaben bietet Möglichkeiten der erweiterten Datenauswertung in Form von Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten. Fragen zum Projekt können sie an untenstehenden Kontakt richten.

   

Kombilogo - BMEL / BLE
Kombilogo - BMEL / BLEBMEL - Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

   Weitere Informationen zu dem Projekt:

 

Kontakte

Dr. Peter Hiller

Fachreferent Tierzucht, Tierhaltung

 0441 801-696

  peter.hiller~lwk-niedersachsen.de


M.Sc. agr.
Johanna Müsse

Beraterin Geflügelhaltung

 0441 801-693

  johanna.muesse~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Milchviehhaltung

Tierproduktion in Niedersachsen 2021 (auch bekannt als „gelbes Heft“)

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die …

Mehr lesen...
Langsamwachsende Herkünfte am Tag der Schlachtung

Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen von Ökohähnchen

Der Betriebszweig ökologische Hähnchenmast zählt in Niedersachsen zu den innovativen Betriebszweigen. Der Anteil ökologisch erzeugter Masthähnchen an der Gesamtzahl der Masthähnchen ist in Niedersachsen zwar …

Mehr lesen...
Legehennen im Auslauf

Hitzestress bei Geflügel vermeiden

Der Monat Mai in diesem Jahr hat uns gezeigt, dass es wieder sehr schnell sehr warm werden kann. Diese heiße Zeit setzt nicht nur uns Menschen zu, sondern auch den Tieren. Insbesondere das Geflügel bedarf daher genauer Beobachtung und …

Mehr lesen...

Legehennenfutter von Januar bis März 2022 überprüft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest acht Alleinfutter I und ein Ergänzungsfutter für Legehennen im 1. Quartal 2022 überprüft hat.

Mehr lesen...
Friedrich-Otto Ripke

Fachgespräch Legehenne sehr gut besucht

Die Vortragsveranstaltung mit begleitender Messe bot den Landwirten, Beratern und allen anderen an der Jung- und Legehennenhaltung Interessierten am 11. Mai 2022 eine Plattform zur intensiven Information und Diskussion aktueller Themen. Unter dem …

Mehr lesen...

Verfütterung von bis zu 5 % nicht-ökologischen Eiweißfuttern

Seit 1.1.2022 schreibt die EU-Öko-Verordnung 100 % Ökofutter vor. Für Jungtiere gibt es weiterhin Ausnahmen. Wegen der prekären Versorgungslage hat das Niedersächsisches ML festgelegt, dass ab dem 11.04.2022 bis lä…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour LFKV Osnabrück

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Sie erhalten nach der Online-Anmeldung einen Bestätigungslink. Falls dieser nicht in Ihrem Email-Postfach sein sollte, …

Mehr lesen...

Versuchsfeldbesichtigung in Höckelheim

Die Bezirksstelle Northeim lädt ein zur Versuchsfeldbesichtigung in Höckelheim am Donnerstag, 30.06.2022, ab 9:30 Uhr. Gezeigt werden die Landessortenversuche in Winterweizen und Wintergerste, Fungizidversuche in Winterweizen sowie …

Mehr lesen...
Eden Rose

Gartenfahrt in den Landkreis Stade

Der erste Garten unserer Tour 2022 liegt in Ahlerstedt im Landkreis Stade. Hier findet man auf 3000 m² Rosen, Stauden, Buchs- und Buchenhecken sowie eine großzügige Teichanlage. Weiter geht es nach Harsefeld in einen romantischen…

Mehr lesen...

Getreide-Feldtag in Groß Munzel

Einladung zum Getreide-Feldtag in Groß Munzel Region Hannover   Auf dem Betrieb von Arndt von Hugo zeigt die Bezirksstelle Hannover im Winterweizen verschiedene Versuche zur …

Mehr lesen...

Vorausschauende Jungbaumpflege (Praxis)

Achtung: Aktuell sind noch zwei freie Plätze verfügbar!   Jungbäume schneiden ist wie Autofahren: Durch kleine Korrekturen am Lenkrad halten wir den Kurs. Ziele des Konzeptes der vorausschauenden Jungbaumpflege sind zum …

Mehr lesen...
Knotengeflechtzaun

Fachbezogene Beratung an der Musterzaunanlage am LBZ Echem (vormittags)

Niedersächsische Weidetierhalter haben die Möglichkeit, jeden ersten Dienstag im Monat, mit einem Herdenschutzberater der LWK Niedersachsen eine Beratung an der Musterzaunanlage zu erhalten. Es können Materialien verglichen, …

Mehr lesen...