Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01017662

Norddeutsche Kooperation optimiert Versuchswesen und Beratung

Kompetenzzentren der Norddeutschen Kooperation setzen fachliche Schwerpunkte: Durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen werden die Fachsparten Zierpflanzenbau inklusive Azercakulturen, Baumschule und Obstbau abgedeckt.

Karte der Partner der Norddeutschen Kooperation
Karte der Partner der Norddeutschen KooperationNorddeutschen Kooperation
Die Norddeutsche Kooperation im Gartenbau wurde 2004 ins Leben gerufen, um im Rahmen einer länderübergreifenden Zusammenarbeit die Koordination im gärtnerischen Versuchswesen und der Beratung in Norddeutschland zu verbessern.

Derzeit besteht die Kooperation aus einem Netzwerk von acht spezialisierten Kompetenzzentren in sechs beteiligten Bundesländern. Die ursprüngliche Konstellation aus den vier nördlichen Bundesländern Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern wurde im Jahr 2007 um die Länder Sachsen-Anhalt mit dem Arbeitsschwerpunkt Garten- und Landschaftsbau und Nordrhein-Westfalen als partielles Mitglied mit dem Bereich Unterglasgemüsebau erweitert.

Im Kooperationsgebiet gibt es für jeden Anbau- bzw. Arbeitsschwerpunkt ein zuständiges Kompetenzzentrum, das die Versuche für alle beteiligten Länder durchführt bzw. koordiniert. Lediglich für den Anbauschwerpunkt Baumschule gibt es zwei verantwortliche Standorte, die sich in einer klar definierten Arbeitsteilung auf gebietstypische Kulturen konzentrieren.

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt mit der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Bad Zwischenahn und Hannover-Ahlem sowie mit der Obstbauversuchsanstalt in Jork insgesamt drei der acht Kompetenzzentren. Zuständig sind diese Einrichtungen für die Fachsparten Zierpflanzenbau inklusive Azercakulturen, Baumschule und Obstbau.

Möchten Sie mehr erfahren über unsere Versuchsanstalten, dann nutzen Sie die folgenden Links

Weitergehende Information zur Norddeutschen Kooperation erhalten Sie über diesen Link: www.norddeutsche-kooperation.de

Kontakte

Dr. Gerlinde Michaelis
Dr. Gerlinde Michaelis

Leiterin Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn

 04403 9796-50

  gerlinde.michaelis~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Im Vorbeigehen: Highlights aus der Lehr- und Versuchsanstalt Hannover Ahlem

Der Beet- und Balkonpflanzentag 2021 der LVG Ahlem wurde am 18. August als ONLINE-Veranstaltung durchgeführt.

Mehr lesen...
Rhodohypoxis milloides

Versuche am Kompetenzzentrum Zierpflanzen

Im Kompetenzzentrum Zierpflanzen werden die Versuche im Zierpflanzenbau für Norddeutschland koordiniert. Hier finden Sie die aktuellen Versuche.  

Mehr lesen...
LVG Ahlem Versuchsberichte im Wandel

Versuchsberichte Zierpflanzenbau und Azerca von 1984 bis 2018

Der Jahresbericht "Versuchsberichte Zierpflanzenbau und Azerca" der LVG Ahlem ist eingestellt. Das Heft von 2018 ist der letzte von uns herausgegebene Band.

Mehr lesen...
Verpilzung durch Athelia turficola

Gartenbau: Mikrobielle Eigenschaften von Kultursubstraten kaum erforscht

Kultursubstrate im Gartenbau sind nicht steril, sondern mehr oder weniger belebt. Dies gilt für Substrate mit Bestandteilen wie Rindenhumus oder Kompost, aber auch für reine Torfsubstrate.

Mehr lesen...
Testung Dianthus in Ahlem

Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Hannover-Ahlem: Mitglied im Arbeitskeis Beet- und Balkonpflanzen

Sieben Versuchseinrichtungen in Deutschland, darunter auch die Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Hannover-Ahlem (Landwirtschaftskammer Niedersachsen), engagieren sich im Arbeitskreis Beet- und Balkonpflanzen.

Mehr lesen...
Verwaltungsgebäude der LVG Hannover-Ahlem

Kompetenzzentrum Zierpflanzen

Die Situation des Produktionsgartenbaus ist gekennzeichnet durch einen steigenden Importdruck aus benachbarten Ländern, sinkende Produktpreise, steigende Produktionskosten und verschärfte Umweltauflagen. Vor diesem Hintergrund zählt …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Mist streuen

Aufzeichnungspflichten und Düngeverordnung kompakt- was gilt es zu beachten?

In diesem Webseminar geben wir Ihnen einen Überblick rund um die allgemeinen Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Eine Vielzahl von Themen soll Beachtung finden: …

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Hildesheim. Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Aktueller Hinweis: Nach Erreichen der Warnstufe 2 …

Mehr lesen...
Erstmals hat die Landwirtschaftskammer Ferkel in die neue DigiSchwein-Ferkelaufzucht eingestallt.

Zeitenwende am Schweine- und Ferkelmarkt - Was kommt auf die Betriebe zu?

Dr. Albert Holtmann-Scholten berichtet über die aktuelle Situation und mögliche Perspektiven für die Schweinehaltung. Die Veranstaltung findet als Webseminar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über …

Mehr lesen...
PV auf Maschinenhalle

Photovoltaik und Batteriespeicher in der Landwirtschaft

Photovoltaikanlagen tragen auf zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben zum Teil erheblich zum Familieneinkommen bei. Allgemein ist es um die solare Stromproduktion in den letzten Jahren jedoch ruhiger geworden. Mit dem absehbaren Auslaufen der …

Mehr lesen...
Gummistiefel

Nach mir die Sintflut oder doch lieber vorsorgen?

Was passiert, wenn der Betriebsleiter plötzlich ausfällt? Wer ist in der Lage den Betrieb weiter zu führen? Wer erbt im Todesfall? Was passiert im Fall der Scheidung? Geht der Hof dabei "drauf"? Oder bekommt der …

Mehr lesen...