Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01039165

Deutschen Firmen wird Nadelholz knapp

Noch vor Kurzem war der Markt überschwemmt mit Nadelholz zu Niedrigstpreisen. Doch das Blatt hat sich gewendet. Sägewerke fürchten jetzt um ihre Rundholzversorgung und Bauholz ist Mangelware. Erfahren Sie, was dazu geführt hat. (Veröffentlicht in der Land & Forst Ausgabe 17/2021)

Der Holzmarkt in Deutschland ist wesentlich von der gesamtwirtschaftlichen Lage unseres Landes abhängig. Die wiederum steht weiterhin stark unter dem Einfluss der Coronavirus-Pandemie. Einige Branchen befinden sich dennoch im Aufwind. Hierzu gehört die inländische Baubranche – unter anderem aufgrund der niedrigen Darlehens- und Kapitalmarktzinsen. Auch die Holzindustrie profitiert – nicht nur vom Bauboom und einem steigenden Anteil an Holzhäusern, sondern auch vom derzeit besonders gut laufenden Exportgeschäft, vor allem mit China, das ein nie dagewesenes Wirtschaftswachstum erlebt, sowie ebenfalls mit den USA.

Exportschlager für USA

Deutschen Sägewerke verzeichnen einen starken amerikanischen Nachfrageanstieg für Nadelschnittholz und das hat mehrere Gründe:

  • Die Bautätigkeit wird durch staatliche Hilfsprogramme gestützt.
  • Aufgrund des Lockdowns boomt der DIY-Bereich (Do-ityourself, Baumärkte).
  • Die Lieferungen von üblicherweise aus Kanada importiertem Nadelschnittholz sind ins Stocken geraten. Gründe sind eine extreme Vermehrung des Bergkiefernborkenkäfers in Kanada, dem allein in British Columbia eine Fläche von 180.000 ha zum Opfer gefallen sein soll, sowie Produktionseinbrüche der kanadischen Sägewerke wegen der Coronavirus-Pandemie.

Aufgrund dieses Engpasses können deutsche Sägewerke in den USA für Schnittholz mehr erlösen, als bei Lieferungen in den heimischen Markt – und das bei geringeren Qualitätsanforderungen. Die Folge: eine Verknappung des Nadelschnittholzes für Bauunternehmen und Zimmereien in Deutschland und extrem lange Lieferfristen von bis zu 28 Wochen. Viele Bauprojekte werden wegen des Holzmangels nicht fristgerecht begonnen oder fertiggestellt werden können. Die Preisspirale bewegt sich zugunsten der Sägewerke weiter nach oben. Die Nadelholzsägewerke planen in diesem Jahr in Deutschland erstmalig die Rekordmenge von 24 Mio mSchnittholz zu produzieren. 

Allerdings könnte die aktuelle Verknappung von Nadelstammholz den Planungen entgegenstehen. Verursacht wird das geringe Stammholzangebot durch den im Vergleich zu den Vorjahren deutlich geringeren Kalamitätsholzanfall, weil Winterstürme ausgeblieben sind und aufgrund der kühlen Witterung zu Beginn des Frühjahrs.

Knappes Nadelstammholz

Für den Einschlag von frischem Nadelholz ist das derzeitige Preisniveau vielen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern noch nicht attraktiv genug, sodass der Nadelstammholzeinschlag derzeit deutlich niedriger ist, als in den Vorjahren. Diese Verknappungssituation für die heimischen Sägewerke wird durch eine hohe Nachfrage nach Nadelstammholz für den Rundholzexport verschärft.

Export Nadelholz
Beispiel einer Containerverladung von Käferholz für den Export. Nadelholz findet derzeit reißenden Absatz - nur nur in deutschen Markt, sondern auch in den USA und China.Christian Nils Korsin
In den Export können auch typische Käferholzsortimente, das heißt eine B/C/D-Mischqualität, geliefert werden. Die Nadelexportholzpreise sind im letzten halben Jahr von 30 bis 35 €/Fm auf über 50 €/Fm gestiegen. Aktuelle Angebote betragen sogar 70 €/Fm und mehr. Für Fichtenstammholz, das für den mitteleuropäischen Markt bestimmt ist, werden im Süden Bayerns, außerhalb der Hauptschadensregionen, bereits 95 €/Fm (B/C-Qualität, Stärkeklasse D 2b) gezahlt.

In den stark von Borkenkäferund Dürreschäden betrofenen Regionen werden bundesweit etwa 60 bis 70 €/Fm erlöst. Allerdings sind auch im Norden Deutschlands erste Angebote bekannt geworden, die deutlich über 70 €/Fm hinausgehen. Der weitere Marktverlauf wird stark vom weiteren Witterungsverlauf und dem Ausmaß der Borkenkäferkalamität abhängen. 

Im Sog der steigenden Fichtenstammholznachfrage sind auch die Kiefernstammholzmärkte im Aufwind. Das Preisniveau ist auch hier deutlich gestiegen. Erfreulich ist zudem die Nachfrage und der Preis für Douglasien- und Lärchenstammholz, die auf den gestiegenen Bedarf an „Rothölzern“ für den Holzhaus- und Gartenbau zurückzuführen ist.

Der Markt für Nadelholzpalette 2,40 m + 10 cm zieht ebenfalls deutlich an. Die Werke benötigen wegen des Exports minderer Schnittholzqualitäten in die USA und China mehr Waldholz. Erfreulich ist auch die allmähliche Erholung der Nadelindustrieholzpreise.

Zum Ausgang der Laubstammholzsaison gibt es keine gravierenden Änderungen. Für die nächste Laubholzsaison deutet sich ein anhaltend hoher Bedarf an Eichen- und Buchenstammholz an.

Jetzt wieder jeden Monat aktuell
Nach knapp zwei Jahren erscheint wieder unsere Holzpreisübersicht für ganz Niedersachsen. Aufgrund der starken Turbulenzen am Holzmarkt war dieser Service seinerzeit vorübergehend ausgesetzt.

Mehr infos unter:

Holzpreise Privatwald Niedersachsen

Kontakte

Michael Degenhardt
FD
Michael Degenhardt

Leiter Forstamt Südniedersachsen

 05121 7489-80

  michael.degenhardt~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Schlecht ausgewählter Holzlagerplatz

Brennholz ist nicht gleich Brennholz

„Ich bin billig an Brennholz gekommen!“ Bei solchen Aussagen ist oft Skepsis angesagt, denn der Kaufpreis sagt noch nichts über die Holzbeschaffenheit und den tatsächlichen Wert aus. Der kann aber je nach Material stark …

Mehr lesen...

31. Northeimer Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission

Um Holz von besonders hoher Qualität anzubieten, veranstaltet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) in Zusammenarbeit mit der Holzlagerplatz Vogelbeck GbR und den Niedersächsischen Landesforsten (NLF) am Mittwoch, den 19.01.2022 …

Mehr lesen...
Gestapeltes Brennholz

Gerechte Verteilung bei Brennholz statt Ausverkauf

In der langen Geschichte der Brennholznutzung hat sich das Blatt immer wieder einmal gewendet. Förster Dieter Scholz erklärte in der Land & Forst 50/17, wie es zur Einführung der sogenannten Reiheholzberechtigungen kam und wie sich…

Mehr lesen...
Rotfäule an der Polter

Pilzliches Farbspiel in Weiß, Rot und Blau

Das Zersetzen von Holz durch Pilze ist ein natürlicher, ja sogar notwendiger Prozess, der die stofflichen Kreisläufe in Gang hält. Doch häufig finden solche Abbauvorgänge früher statt, als Waldbesitzenden lieb sein kann.…

Mehr lesen...
Containerverladung

Wenn Rundhölzer in See stechen

Holz wird, wie viele andere Güter, in die ganze Welt exportiert. Ein wichtiger Handelspartner ist China. Per Schiff gelangen die Rohhölzer in das ferne Land. Doch dazu müssen sie in riesige Container verladen werden – und zwar im…

Mehr lesen...
Stammriss

Risse im Holz

Fichtenschadholz, das derzeit aus dem Wald geräumt wird, weist zum Teil erhebliche Risse im Holzkörper auf, sodass es von der abnehmenden Hand nicht verarbeitet werden kann. – Eine weitere Folge der langjährigen Trockenheit, wie&…

Mehr lesen...

Weitere Arbeitsgebiete

Veranstaltungen

Vortragstagung zur Pflanzenproduktion der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...

Vortragstagung zur Pflanzenproduktion der Bezirksstelle Northeim

Northeim. Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Aktueller Hinweis: Aufgrund der aktuellen …

Mehr lesen...
Hausmaus

Schadnagerbekämpfung

Schädlingsbekämpfung – ein wichtiger Baustein zu Vorratsschutz und Tiergesundheit. Schadnager können in landwirtschaftlichen Betrieben ernstzunehmende Probleme verursachen, wenn sie nicht sachgerecht und sorgsam bekämpft …

Mehr lesen...

AgrarBüromanagerin II in Meppen

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet Sie in diesem Aufbaukurs ein Mix an unterschiedlichen Themen. Sie werten betriebliche Kennzahlen aus, werden mit den rechtlichen Aspekten von Heirat, Erbschaft und Co. vertraut gemacht und …

Mehr lesen...
Blühstreifen

Die neue GAP - neue Inhalte, mögliche Auswirkungen und notwendige Reaktionen der Landwirte

Im YouTube-Livestream Die neue GAP startet nach zwei Übergangsjahren 2021 und 2022 zum 1.1.2023. Bis Ende 2021 sollte Deutschland seinen Strategieplan bei der EU Kommission zur Genehmigung einreichen. Hier kam es zu Verzögerungen, …

Mehr lesen...
Offener Hof-Nachmittag

Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln.

Sa., 22.01.2022, 9:00 – 17:00 Uhr Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb und würden gerne Ihren Beitrag zum Verbraucher-Dialog leisten? Und dies ggf. mit einem zusätzlichen Einkommen verbinden? Wir stellen Ihnen anhand …

Mehr lesen...