Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Speisekarte und Tischreservierung online anbieten

Webcode: 01040816

Handgeschriebene Reservierungsbücher waren gestern. Heute gibt es jede Menge Apps, die den Arbeitsalltag in der Gastronomie erleichtern. Richtig eingesetzt unterstützen sie bei der täglichen Arbeit.

Digitale Speisekarte
Viele Gäste von heute sind digital.nenetus/adobe.stock.com
So gut wie jede App läuft über die gängigen mobilen Betriebssysteme Android und iOs. Betriebe mit eigener Website sollten darauf achten, dass etwa Reservierungsapps in die eigene Seite integriert werden können. Hilfreich sind Berichte, so dass man auf Knopfdruck sehen kann, welches Gericht am meisten verkauft wurde bzw. welcher Tisch der beliebteste ist. Das hilft dabei, das Angebot nach und nach zu optimieren. Teilweise können die Apps mit dem Kassensystem verbunden werden. Informieren Sie sich, ob eine entsprechende Schnittstelle vorhanden ist. Achten Sie auf das Kleingedruckte und fragen explizit Ihren Anbieter danach. Können vorhandene Daten importiert werden und wenn ja, in welcher Form? Ideal ist eine csv-Datei. Denken Sie an den Datenschutz. Wo steht der Server?

 

Online-Reservierungen
In der Gastronomie ist der Kunde König. Die Gäste verbringen immer mehr Zeit online, und das rund um die Uhr. Deshalb macht es Sinn, 24/7 erreichbar zu sein. Hier kommen die Reservierungsmanager ins Spiel. Die Gäste können einen Tisch reservieren ohne zu telefonieren. Das kommt gerade der Generation Y (Menschen zwischen 22 und 37 Jahren) entgegen, denn sie telefoniert nicht gerne.

Vorteil für die Betriebe: Sie sind an keine Öffnungszeiten gebunden, und der Betrieb verliert keine Aufträge, weil gerade niemand ans Telefon gehen konnte. No-Shows (englisch für „Nichterscheinen“) gehört der Vergangenheit an, denn die Kunden können einfach per Knopfdruck stornieren. Die Verantwortlichen im Betrieb haben von überall die Reservierungen im Blick.

 

Digitale Speisekarten
Corona brachte strenge Auflagen für Cafés und anderen Betrieben. Gegenstände, die oft die Hände wechseln (etwa die klassische Speisekarte) wurden plötzlich zum Mittelpunkt des Infektionsschutzes. Als „corona-gerechte“ Alternative erlebte die digitale Speisekarte einen Aufschwung.

 

Digitale Gästebewirtung – eine Ergänzung
Skeptiker sagen, die Digitalisierung in der Bewirtung ginge auf Kosten der Kundenbeziehung. Doch die Vorteile überwiegen: Der persönliche Kontakt geht nicht verloren, wenn die Apps als Ergänzung zum normalen Service zum Einsatz kommen. Der Gast kann weiterhin beim Personal bestellen, und auch das Essen wird persönlich gebracht. Weitere Pluspunkte: Die Karte ist immer aktuell; wenn ein Gericht ausverkauft ist, wird es digital gelöscht und nicht in vielen analogen Karten durchgestrichen. Für den Gast ein großer Mehrwert: Allergene können gefiltert werden. Zusatzinformationen (etwa zur Herkunft des Fleisches) werden angezeigt. Für den Betrieb ein echter Gewinn ist die Zeitersparnis: Das Personal läuft weniger Kilometer.

 

Bringen Sie Ihr Unternehmen in die Zukunft
Die Apps sind unkompliziert und individuell, so versprechen es die Hersteller. Sie sollen Zeit, Papier und Nerven sparen. Ob das wirklich so ist, muss jeder für sich herausfinden. Richtig eingesetzt verbessern digitale Werkzeuge Abläufe und sorgen dafür, den Überblick zu behalten. Das spart Zeit, geht aber nicht von heute auf morgen. Zu Beginn muss vor allem Zeit investiert werden, bevor alles richtig läuft. Unterm Strich steigt der Umsatz, Experten sprechen von 20 Prozent mehr Auslastung durch eine höhere Kundenbindung. Andererseits werden Zeit und Personal gespart.

 

Sie haben Fragen zum Thema oder wollen Ihre Bauernhofgastronomie weiterentwickeln? Sie benötigen für einen Förderantrag eine Stellungnahme? Wir unterstützen Sie beim Ausbau Ihrer Bauernhofgastronomie. Ansprechpartnerinnen finden Sie hier ...

Kontakte

Anne Dirking
Dipl.oec.troph.
Anne Dirking

Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV

0581 8073-142

0152 5478 2169

anne.dirking~lwk-niedersachsen.de

Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Beraterin Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

0441 801-809

sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Werbung für Service vom Hof mit Marktstand

Beratung für Direktvermarktung, Bauernhofurlaub, Hofgastronomie und Bauernhofpädagogik

Sie begrüßen auf Ihrem Hof Kunden oder Gäste? Egal, ob Direktvermarktung, Landurlaub, Hofgastronomie, Green Care oder Bauernhofpädagogik – die Diversifizierung in der Landwirtschaft ist gefragter denn je.

Mehr lesen...
Digital-bezahlen_Sumup_2204

Bezahlsysteme für Hofläden und Hofcafés

Die Deutschen bezahlen am liebsten bar – das war ein Mal. Seit der Corona-Pandemie hat sich das Bezahlverhalten deutlich gewandelt und die elektronischen Bezahlmöglichkeiten sind nicht mehr wegzudenken, auch bei diversifizierenden …

Mehr lesen...
Publikum auf dem Fachforum Hauswirtschaft

Mit klarem Kopf durch die Krise in die Zukunft!

Fachforum Einkommenskombinationen Klimawandel, Coronapandemie, Krieg in der Ukraine, ...  wir leben in unruhigen, turbulenten Zeiten mit vielen neuen Herausforderungen. Zeit für neue Impulse und Gespräche mit Berufskolleginnen und -…

Mehr lesen...
Mit dem Smartphone drehen wie in Profi

Videodreh mit dem Smartphone

Es gibt viele gute Gründe für kurze und knackige Filme. Bewegte Bilder sind schon jetzt die Zukunft. Denn immer mehr Nutzer*innen konsumieren Inhalte passiv.

Mehr lesen...
Kirschtorte

Von der „Land-Wirtschaft“ zur „Gast-Wirtschaft“

In der Landwirtschaft hat sich ein neuer Betriebszweig etabliert: Die bäuerliche Hofgastronomie. Über 200 landwirtschaftliche Betriebe in Niedersachsen haben inzwischen ein Hofcafé eröffnet. Die Betriebe setzen damit die gute …

Mehr lesen...
Feedback

Bewertungsportale können den Umsatz ankurbeln

Bewertungsportale sind für viele Kunden die erste Anlaufstelle, bevor sie sich entscheiden und Geld ausgeben. Sie sind für viele Kunden nicht mehr wegzudenken. Auch Unternehmen können davon profitieren. Grund genug, genauer …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Filmen mit dem Smartphone

Videodreh leicht gemacht – Filmen mit dem Smartphone

09.01.2023 - 16.01.2023

Öffentlichkeitsarbeit für den Berufsstand, Vorstellung des eigenen Betriebes, die Suche nach einer neuen Arbeitskraft oder Auszubildenden - Anlässe für ein selbstgedrehtes Video gibt es viele! Filme informieren…

Mehr lesen...
Hygieneschulung

Hygiene unter Kontrolle - Folgebelehrung nach LMHV und IfSG

23.01.2023

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen zur Hygiene und dem Infektionsschutz. Wir schulen Sie in den wesentlichen Faktoren zum Lebensmittelrecht, der Mikrobiologie, Hygiene…

Mehr lesen...
Facebook-Auftritt LWK

Social Media Content kreieren

31.01.2023

Ein Auftritt in den sozialen Medien ist für viele Betriebe mit Einkommenskombinationen gesetzt. Doch wie lassen sich Beiträge, Storys und Reels gestalten? Wie erzeugt man einen Wiedererkennungswert und wie regelmäßig sollte …

Mehr lesen...
Lettering

Tafeln und Schilder beschriften – kreativ und pfiffig

08.02.2023

Hinweistafeln und Werbeschilder gehören zu einer erfolgreichen Vermarktung. Doch wie lassen sich Schilder und Tafeln schnell und anschaulich gestalten? Worauf ist beim Layout zu achten? Welches Material ist geeignet und welche Hilfsmittel sind …

Mehr lesen...
/media/media/E36607E9-C7EB-BE53-444329A4A67B5BAC.jpeg

Hygiene unter Kontrolle - Folgebelehrung nach LMHV und IfSG

13.02.2023

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen zur Hygiene und dem Infektionsschutz. Wir schulen Sie in den wesentlichen Faktoren zum Lebensmittelrecht, der Mikrobiologie, Hygiene…

Mehr lesen...
Lebensmittelhygiene

Hygiene-Folgebelehrung nach LMHV und IfSG (Webseminar)

15.02.2023

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen in Sachen Hygiene und Infektionsschutz. Dies kann auch für ehrenamtlich tätige Personen gelten. Wir schulen Sie und …

Mehr lesen...