Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Der Aufbau einer Bauernhofgastronomie braucht Zeit, Fachwissen und Geld

Webcode: 01037734

Die wichtigste Bedingung für den Einstieg in die Bauernhofgastronomie ist die positive Einstellung zu der Arbeit mit fremden Menschen. Darüber hinaus gilt wie in (fast) jeder Branche: Ohne Startkapital, gutes Konzept und solides Fachwissen geht es nicht! Leider wird von vielen Seiteneinsteigern der Fehler gemacht, die Tätigkeiten im Gastgewerbe mit denen in der Hauswirtschaft zu verwechseln. Das Betreiben eines gastronomischen Betriebes erfordert jedoch weitere spezifische Fähigkeiten beim Kochen und Bedienen sowie entsprechende Warenkenntnisse und kaufmännisches Wissen. 

Kirschtorte
Kirschtortemaria-anne / pixabay.com
Für Branchenfremdlinge ist es empfehlenswert, vor Aufnahme der Tätigkeit eine Zeit lang in einen gastronomischen Betrieb zu arbeiten. Darüber hinaus sollten sich Einsteiger ausreichend Zeit nehmen, um sich bei der zukünftigen Konkurrenz – dazu gehören nicht nur die Bauernhofcafés im Umkreis – ausführlich umzusehen.

In der Gastronomie sind lange Arbeitszeiten die Regel. Besonders an den Wochenenden, an Feiertagen und in den Zeiten, wo andere Freizeit haben bzw. Urlaub machen,  muss der Betrieb laufen. Das verändert den Tages- und Wochenrhythmus ganz erheblich, etwas worüber sich jeder Einsteiger klar sein sollte.

Für das Geschäftskonzept ist der Standort des Betriebes ausschlaggebend, denn nicht jede Geschäftsidee ist an jedem Standort umsetzbar. Da der Standort bei hofnahen Unternehmungen wie der Bauernhofgastronomie in der Regel festgelegt ist, ist es wichtig sich bei der Entwicklung der Geschäftsidee über die Vorzüge des eigenen Betriebes und das Marktpotential klar zu werden.

Bei der Planung muss die eigene finanzielle Situation berücksichtigt werden. Je nach Art und Umfang der Bauernhofgastronomie fallen hohe Investitionssummen an. Als Rettungsanker für finanzschwache Betriebe ist die Bauernhofgastronomie daher nicht geeignet.

Seminare bzw. Webseminare rund um die Themen Hofladen, Hofcafé und Hygiene finden Sie hier ...

Kontakte

Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Beraterin Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

0441 801-809

sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Werbung für Service vom Hof mit Marktstand

Beratung für Direktvermarktung, Bauernhofurlaub, Hofgastronomie und Bauernhofpädagogik

Sie begrüßen auf Ihrem Hof Kunden oder Gäste? Egal, ob Direktvermarktung, Landurlaub, Hofgastronomie, Green Care oder Bauernhofpädagogik – die Diversifizierung in der Landwirtschaft ist gefragter denn je.

Mehr lesen...
Digital-bezahlen_Sumup_2204

Bezahlsysteme für Hofläden und Hofcafés

Die Deutschen bezahlen am liebsten bar – das war ein Mal. Seit der Corona-Pandemie hat sich das Bezahlverhalten deutlich gewandelt und die elektronischen Bezahlmöglichkeiten sind nicht mehr wegzudenken, auch bei diversifizierenden …

Mehr lesen...
Publikum auf dem Fachforum Hauswirtschaft

Mit klarem Kopf durch die Krise in die Zukunft!

Fachforum Einkommenskombinationen Klimawandel, Coronapandemie, Krieg in der Ukraine, ...  wir leben in unruhigen, turbulenten Zeiten mit vielen neuen Herausforderungen. Zeit für neue Impulse und Gespräche mit Berufskolleginnen und -…

Mehr lesen...
Digitale Speisekarte

Speisekarte und Tischreservierung online anbieten

Handgeschriebene Reservierungsbücher waren gestern. Heute gibt es jede Menge Apps, die den Arbeitsalltag in der Gastronomie erleichtern. Richtig eingesetzt unterstützen sie bei der täglichen Arbeit.

Mehr lesen...
Mit dem Smartphone drehen wie in Profi

Videodreh mit dem Smartphone

Es gibt viele gute Gründe für kurze und knackige Filme. Bewegte Bilder sind schon jetzt die Zukunft. Denn immer mehr Nutzer*innen konsumieren Inhalte passiv.

Mehr lesen...
Feedback

Bewertungsportale können den Umsatz ankurbeln

Bewertungsportale sind für viele Kunden die erste Anlaufstelle, bevor sie sich entscheiden und Geld ausgeben. Sie sind für viele Kunden nicht mehr wegzudenken. Auch Unternehmen können davon profitieren. Grund genug, genauer …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Storytelling

Social Media - Storytelling

01.12.2022

In der Landwirtschaft, dem Gartenbau oder der Hauswirtschaft wird Öffentlichkeitsarbeit immer wichtiger. Gut erzählte Geschichten stellen Berufe und Betriebe ansprechend dar und helfen so u. a. bei der Mitarbeitergewinnung.  …

Mehr lesen...
/media/media/5DE5910F-F2C0-8A05-BD6CF854B3236EF7.jpeg

Das Image von Landwirtschaft und Einzelbetrieb Teil III

07.12.2022

Homepage und soziale Medien ein Muss? Auch für Profis der Grünen Branche ist eine Website heute unerlässlich. Längst ist sie das wichtigste Werbemittel geworden, denn über 80 % der Kunden schauen zuerst in ihr Smartphone, …

Mehr lesen...
Filmen mit dem Smartphone

Videodreh leicht gemacht – Filmen mit dem Smartphone

09.01.2023 - 16.01.2023

Öffentlichkeitsarbeit für den Berufsstand, Vorstellung des eigenen Betriebes, die Suche nach einer neuen Arbeitskraft oder Auszubildenden - Anlässe für ein selbstgedrehtes Video gibt es viele! Filme informieren…

Mehr lesen...
Hygieneschulung

Hygiene unter Kontrolle - Folgebelehrung nach LMHV und IfSG

23.01.2023

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen zur Hygiene und dem Infektionsschutz. Wir schulen Sie in den wesentlichen Faktoren zum Lebensmittelrecht, der Mikrobiologie, Hygiene…

Mehr lesen...
Facebook-Auftritt LWK

Social Media Content kreieren

31.01.2023

Ein Auftritt in den sozialen Medien ist für viele Betriebe mit Einkommenskombinationen gesetzt. Doch wie lassen sich Beiträge, Storys und Reels gestalten? Wie erzeugt man einen Wiedererkennungswert und wie regelmäßig sollte …

Mehr lesen...
Lettering

Tafeln und Schilder beschriften – kreativ und pfiffig

08.02.2023

Hinweistafeln und Werbeschilder gehören zu einer erfolgreichen Vermarktung. Doch wie lassen sich Schilder und Tafeln schnell und anschaulich gestalten? Worauf ist beim Layout zu achten? Welches Material ist geeignet und welche Hilfsmittel sind …

Mehr lesen...