Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) im Beerenobst - Methoden der Befallsüberwachung

Webcode: 01034381

Die Wahrscheinlichkeit eines Befalls mit Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) und die folgende Befallsentwicklung sind mittlerweile wichtige Entscheidungsgrundlagen für das Management von Beerenobstkulturen. Nur mit einer kontinuierlichen Fruchtbeprobung können derzeit verlässliche Daten generiert werden. Die möglichen Überwachungsmethoden werden in diesem Artikel erläutert und bewertet.

Inkubation von Früchten
Inkubation von FrüchtenDr. Alexandra Wichura
Für Beerenobst hat sich die Aufschwemm-Methode von 50 Früchten mit einer 10%-igen Salzlösung nach einer dreitägigen Inkubation bei Raumtemperatur als besonders geeignet erwiesen. Bereits nach einer Stunde kann die Probe ausgewertet werden, da danach keine weitere Larvenauswanderung aus den Früchten mehr erfolgt. Unter der Voraussetzung der regelmäßigen - mindestens einmal wöchentlich - erfolgenden Anlagenkontrolle ab dem Farbumschlag der Früchte, kann mit dieser Methode ein Befall ausreichend früh erfasst werden, um effektive Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die Verlässlichkeit der Aufschwemm-Methode wurde durch Durchzucht der ausgeschwemmten Larven und nachfolgender Bestimmung der geschlüpften Fliegen nachgewiesen.

 

Die vollständige Veröffentlichung finden Sie als PDF-Datei im Anhang.

Autoren dieser Veröffentlichung:
Dr. Alexandra Wichura, Pflanzenschutzamt, Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Ulrike Weier, Pflanzenschutzamt, Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Felix Koschnick, Obstbauversuchsanstalt Jork, Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Alfred-Peter Entrop, Obstbauversuchsring des Alten Landes e.V.

Kontakte

Dipl.-Ing. agr.
Dr. Alexandra Wichura

Leiterin Fachbereich Ökologischer Landbau

alexandra.wichura~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

ISABEL - Agrarmeteorologisches Informationssystem des DWD

Im Jahre 2018 konnte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit dem Deutschen Wetterdienst (DWD) eine Verwaltungsvereinbarung unterzeichnen, die es den Landwirten und Gartenbauern in Niedersachsen ermöglicht, gebührenfrei auf die …

Mehr lesen...
Abdrift

Vermeidung von Wirkstoffeinträgen in Nachbarkulturen

Mit obst- und gemüsebaulichen Kulturen werden Lebensmittel produziert, die unmittelbar der menschlichen Ernährung dienen. An die Qualität der Produkte werden vom Gesetzgeber, vor allem aber von den Lebensmittelhändlern, besondere …

Mehr lesen...

Wasser als knapper Produktionsfaktor

Die Verfügbarkeit von ausreichend Wasser in einer quten Qualität stellt im Obstbau einen wichtigen Standortfaktor dar. An der Niederelbe gibt es eher Probleme mit der Wasserqualität als mit der -quantität. Problematisch sind hohe …

Mehr lesen...

Sonnenbrand an Äpfeln

In den letzten Jahren traten viele Extremwetterereignisse auf, die den Obstbau begleitet haben, unter anderem der Sonnenbrand an Äpfeln. Auch an der Niederelbe sind in den letzten Jahren immer wieder Sonnenbrandschäden entstanden. Aus …

Mehr lesen...
Einnetzen von Kulturen

Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) im Beerenobst: Bekämpfungsmaßnahmen

Eine der Hauptaufgaben im Beerenobst besteht seit einigen Jahren darin, die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) adäquat zu bekämpfen, um gute Fruchtqualitäten produzieren zu können. Eine Reihe an vorbeugenden und direkten Ma&…

Mehr lesen...

Reiserbestelllisten für die Sommerveredlung 2023

Dieser Artikel informiert über die Obstreiserbestellung für die Sommerveredlung/ Okulation.

Mehr lesen...

Drittmittelprojekte

Die Kammer bei den OLB-Spielewelten 2017

OptiSpray

  Der Gegenstand des Verbundvorhabens ist die Entwicklung und Einführung einer Klassifizierung für abdriftmindernde und pflanzenschutzmitteleinsparende Geräte (-einstellungen). Diese soll Landwirten des Obst- und Weinbaus …

Mehr lesen...