Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Zwischenfruchtanbau - reine Vorgabenerfüllung oder wichtiger denn je?

Webcode: 01036859

Der Zwischenfruchtanbau ist eine wichtige Maßnahme zur Förderung der Biodiversität bei gleichzeitiger Vermeidung von Nährstoffverlusten. Zudem dient er dem Erosionsschutz, dem Humusaufbau, phytosanitären Zwecken und vielem mehr. Auf der einen Seite politisch gefordert, auf der anderen Seite in der freien Gestaltung des Anbaus eingeschränkt, erfordert die Auswahl der richtigen Arten Fingerspitzengefühl. Eine sowohl an die rechtlichen und klimatischen Rahmenbedingungen als auch an die betrieblichen Erfordernisse angepasste Gestaltung des Anbausystems bildet die Grundlage für einen erfolgreichen Zwischenfruchtanbau. Was Sie bei der Artenwahl, auch im Hinblick auf Leguminosen, berücksichtigen müssen, lesen Sie im beigefügten Artikel.

Phaceliablüte mit Scheinbockkäfer
Phaceliablüte mit ScheinbockkäferAnnette Hoffmann

Kontakte

Annette Hoffmann
Dipl.-Ing. agr.
Annette Hoffmann

Fachbereich Pflanzenbau

0511 3665-4446

annette.hoffmann~lwk-niedersachsen.de

Joerg Schaper
Dipl.-Ing. agr.
Joerg Schaper

Berater Pflanzenbau

05551 6004-330

joerg.schaper~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Dichter Ölrettich-Wicke-Bestand

Gründüngungszwischenfrüchte gezielt anbauen

Spätestens kurz vor der Getreideernte ist es erforderlich, die Aussaat der Zwischenfrüchte und das gesamte Management des Anbausystems zu planen. Vor dem Hintergrund hoher Preise für Stickstoff (N) gewinnen die Überlegungen, …

Mehr lesen...
Gute Häckselqualität beim Mähdrusch sicherstellen

Wie der Zwischenfruchtanbau zur Aussaat 2022 gelingt

Die Etablierung von guten Beständen ist beim Anbau von Zwischenfrüchten von zentraler Bedeutung. Nur ein gut entwickelter, funktionaler Bestand kann die vielfältigen Ziele erfüllen, die über die alleinige Auflagenerfü…

Mehr lesen...
Bearbeitung von Zwischenfrüchten

Durch gezieltes Zwischenfruchtmanagement Stickstoff ins System bringen

Zwischenfruchtbestände speichern Stickstoff. Ob und in welcher Höhe dieser der Folgekultur zur Verfügung steht, hängt auch vom Witterungsverlauf über Winter und dem Management des Zwischenfruchtbestandes ab. Mit der …

Mehr lesen...
Bodenbearbeitungsverfahren

Mulchsaat auch ohne Glyphosat?

Die Anwendung glyphosathaltiger Herbizide ist ein permanenter Diskussions- und Streitpunkt. Von vielen Umweltverbänden wird das Verbot des Wirkstoffes gefordert, in der landwirtschaftlichen Praxis ist der Wirkstoff hingegen ein wichtiger …

Mehr lesen...
Obershagen

N-Angebot im Zwischenfruchtanbau entscheidend

Dem Anbau von Zwischenfrüchten werden aus pflanzenbaulicher Sicht viele positive Aspekte wie Nährstoffspeicherung, Erosionsschutz, Humusaufbau, Förderung der Biodiversität und Nematodenbekämpfung zugesprochen. Wichtig ist …

Mehr lesen...
Wickenwurzel mit Knöllchenbakterien

Zwischenfruchtanbau durch Leguminosen optimieren?

Der Zwischenfruchtanbau ist eine wichtige Maßnahme zur Förderung der Biodiversität bei gleichzeitiger Vermeidung von Nährstoffverlusten. Zudem dient er dem Erosionsschutz, Humusaufbau, phytosanitären Zwecken und vielem mehr.…

Mehr lesen...