Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01040290

Stark im Torfersatz – Aktuell drei Projekte an der LVG Bad Zwischenahn

Um einige der noch offenen Fragen bei der Nutzung von Torfersatzstoffen zu klären und die Baumschulen bei der Einführung neuer, torfreduzierter Substrate zu unterstützen, laufen an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Bad Zwischenahn-Rostrup aktuell gleich drei Drittmittelprojekte zum Thema Torfersatz. 

Versuchsfeld mit Lonicera nitida in torfreduzierten Substraten
Versuchsfeld mit Lonicera nitida in torfreduzierten SubstratenKatharina Huntenburg

Das Thema Torfersatz ist aktuell eines der wichtigsten im gesamten Gartenbau. Die Torfminderungsstrategie, die im Zuge des Klimaschutzplans 2050 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erarbeitet worden ist, sieht einen weitestgehenden Verzicht von Torf im Erwerbsgartenbau bis 2030 vor. Damit steht auch die Baumschulbranche vor der Herausforderung, möglichst schnell geeignete Alternativen zu finden, zu etablieren und die Kultursysteme auf die veränderten Bedingungen anzupassen – und das in einer Zeit, in der stark steigende Rohstoff- und Energiepreise den Betrieben eh schon zu schaffen machen.

Die Erkenntnisse aus diesen drei Projekten sollen den Gärtnern helfen, torfreduzierte und torffreie Substrate sicherer und erfolgreicher einsetzen zu können:

ToKuBa - Torfersatz und Kulturführung in Baumschulcontainerkulturen
Wie kann die mögliche Stickstoffimmobilisierung in torfreduzierten und -freien Substraten am besten ausgeglichen werden? Und wie kann der pH-Wert auch in torffreien Substraten auf ein niedriges Niveau eingestellt und gehalten werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geförderte Projekt ToKuBa noch bis Ende 2024. Ziel ist es, die Akzeptanz zur Verwendung vor allem von Holzfaserprodukten auch in höheren Volumenanteilen als aktuell praxisüblich zu fördern und das Kulturrisiko beim Einsatz komplett torffreier Substrate auch bei kalkempfindlichen Kulturen zu minimieren.
Erste Ergebnisse zeigen, dass die Wirksamkeit und die Verträglichkeit der verschiedenen Schwefelprodukte zur pH-Absenkung bei den getesteten Kulturen unterschiedlich war. Zudem war die pH-Wert-absenkende Wirkung des Schwefels in den beidne Kulturjahren unterschiedlich. Maßgeblich waren dabei wahrscheinlich die Niederschlagsmengen, die sich in den zwei Jahren stark unterschieden. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

ToPGa – Entwicklung und Bewertung von torfreduzierten Produktionssystemen im Gartenbau

Logo ToPGa freigestellt
Logo ToPGa freigestelltJulius-Kühn-Institut (JKI)

Die ganzheitliche Betrachtung der Möglichkeiten und Wirkungen des Einsatzes torfreduzierter Substrate für alle Sparten des Gartenbaus – dieses Ziel haben sich die Bearbeiter des Projektes ToPGa auf die Fahnen geschrieben.  Bei ToPGa handelt es sich um ein großes Verbundvorhaben mit insgesamt 7 Verbundpartnern (mit 12 beteiligten Instituten bzw. Abteilungen) unter der Gesamtkoordination des Julius-Kühn-Instituts. Die Projektförderung erfolgt durch das BMEL.
Im Mittelpunkt der Arbeiten an der LVG Bad Zwischenahn stehen Untersuchungen zu Eigenschaften von regional verfügbaren Gärresten sowie deren Eignung als Substratausgangsstoff bei der Kultur von Gehölzen im Container. Außerdem soll bewertet werden, inwieweit die Nährstoffgehalte der Gärreste auf die Düngung angerechnet werden können und welche Einnährstoffdünger (Stickstoff) dann verwendet werden können.
Das Projekt ist im November 2021 gestartet und wird voraussichtlich bis Ende 2024 laufen. 

 

ToSBa – Modell- und Demonstrationsvorhaben zur Praxiseinführung torfreduzierter Substrate in Baumschulen

Logo Projekt ToSBa
Logo Projekt ToSBaLWK Niedersachsen

Versuche sind eine Sache, die tatsächliche Anwendung in der Praxis oftmals eine ganz andere… Um zu zeigen, wie der Einsatz stark torfreduzierter Substrate in der Baumschulpraxis ohne Qualitätseinbußen möglich ist, begleiten die Mitarbeiterinnen von ToSBa insgesamt 5 Baumschulbetriebe im Ammerland bei der Einführung und Etablierung neuer, torfreduzierter Substrate in der Produktion ihrer Containergehölze. Ziel ist es, bis zum Projektende Mitte 2024 in ausgewählten Kulturen nur noch maximal 50 Vol.-% Torf im Substrat zu verwenden – gerne auch weniger! Neben der intensiven fachlichen Betreuung und Beratung der Betriebe steht vor allem der Wissenstransfer ins gesamte Bundesgebiet im Vordergrund. So sollen die gewonnenen Erkenntnisse der gesamten Branche zur Verfügung gestellt werden und ein stärkerer Austausch der Baumschulen untereinander gefördert werden.

 

Keine Wachstumsunterschiede zwischen Standard- und ToSBa-Substrat bei Thuja
Keine Wachstumsunterschiede zwischen Standard- und ToSBa-Substrat bei ThujaDr. Inga Binner


Die Ergebnisse aus dem ersten Kulturjahr 2021 stimmen dabei durchaus positiv: in den meisten Kulturen zeigten sich keine oder nur geringe Wachstumsunterschiede zwischen den alten Standard- und den neuen, stärker torfreduzierten ToSBa-Substraten, so dass die teilnehmenden Betriebe den Torfersatz auch im nächsten Jahr weiter motiviert vorantreiben wollen.
ToSBa ist ein Verbundprojekt mit der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein und die Projektförderung erfolgt auch hier durch das BMEL.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier


 

Kontakte

Dr. Inga Binner
Dr. Inga Binner

Gesamtkoordination Projekt ToSBa - Torfersatz in Baumschulen

 04403 9796-47

  inga.binner~lwk-niedersachsen.de


Mario Reil
B.Sc.
Mario Reil

Projekt ToKuBa - Torfersatz und Kulturführung in Baumschulcontainerkulturen

 04403 9796-57

  mario.reil~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Zwischenahner Baumschul Seminar: Exoten in der Kritik

Durch die Corona-Pandemie konnte zum zweiten Mal das traditionsreiche Baumschul-Seminar an der LVG Bad Zwischenahn nicht in Präsenz durchgeführt werden, sondern musste als Web-Seminar angeboten werden, wie die Leiterin der LVG, Dr. Gerlinde…

Mehr lesen...
Keine Wachstumsunterschiede zwischen Standard- und ToSBa-Substrat bei Thuja

ToSBa - gute Pflanzenqualitäten auch in torfreduzierten Substraten

Können in Baumschulen auch in torfreduzierten Substraten gute Pflanzenqualitäten erzeugt werden? Die Ergebnisse aus dem ersten Kulturjahr im Projekt ToSBa stimmen positiv - in allen 5 Demobetrieben im Ammerland haben sich die …

Mehr lesen...

Zwischenahner Baumschulversuche 2021

Vorstellung aktueller Versuche und der Projektearbeit der LVG Bad Zwischenahn im Videoclip als Alternative zum Baumschultag 2021.

Mehr lesen...
Logo Projekt PPP - Predective Plant Production

Der Startschuss für das Projekt "Predictive Plant Production" (PPP) ist gefallen

An der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Bad Zwischenahn-Rostrup wurde am 04. März 2021 das Projekt PPP gestartet. Untersucht werden verschiedene Bodensensoren und die darauf basierenden Einsatzmöglichkeiten von kü…

Mehr lesen...
ToSBa Demonstrationsbetriebe im Ammerland

ToSBa - Fünf motivierte Demonstrationsbetriebe starten mit torfreduzierten Substraten

Die Demonstrationsbetriebe, die durch das Modell- und Demonstrationsvorhaben ToSBa im Ammerland über 4 Jahre hinweg bei der Torfreduktion begleitet werden, stehen jetzt fest - Baumschule Harry Warnken, Baumschule Hinrichs, Baumschule Ro&…

Mehr lesen...
Inga Binner und Pia Bunger stellen verschiedene Substratausgangsstoffe vor

Die Mischung macht´s - Torf und alternative Substratrohstoffe

Das Ziel einer deutlichen Torfreduktion in gartenbaulichen Kultursubstraten ist nur durch die Nutzung alternativer Substratrohstoffe möglich. Doch welche Stoffe stehen den Gärtnern zur Verfügung? Was sind ihre Vor- und Nachteile? ToSBa…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Gerste

Feldbesichtigung der Getreideversuche auf der Stader Geest

Einladung zur Feldbesichtigung der Getreideversuche auf der Stader Geest Programm: Landessortenversuche in Weizen, Gerste, Roggen und Triticale ‒ Ertragsleistung, Gesundheit und Standfestigkeit ‒ Integrierter Pflanzenschutz: …

Mehr lesen...

Sachkundelehrgang für Distanzinjektion, Immobilisation und Töten von Gatterwild und extensiv gehaltenen Rindern

Um Ihr Gatterwild im Gehege sowie Ihre extensiven Rinder auf der Weide zu immobilisieren oder zu betäuben und zu töten, benötigen Sie spezielle Kenntnisse nach Waffenrecht, nach Tierschutzgesetz, nach der Tierschutzschlacht VO wie der …

Mehr lesen...
Gartenfachexkursion

Schau an der schönen Gärtenzier

Gartenfachexkursion in den Heidekreis Wir besichtigen 3 verschiedene Privatgärten mit großer Pflanzenvielfalt und besonderen Gestaltungsideen. Im Reisepreis enthalten sind Organisation, Reiseleitung, Bustransfer und Eintritte in die G&…

Mehr lesen...
Ernte

Workshop Mähdrescheroptimierung - Neuer Termin!

Der Mähdrescher soll unter verschiedensten Erntebedingungen, in wechselnden Kulturen und Sorten sein Leistungsvermögen voll ausschöpfen. Ein optimierter Mähdrescher gewährleistet eine zügige Ernte von qualitativ …

Mehr lesen...
Gartenexkursionen

Erleben Sie Ihre Gartenträume - geführte Gartenexkursion zu ländlichen Gärten

Eine Exkursion mit dem Bus zu privaten ländlichen Gärten einer Region: In diesem Jahr fahren wir nach Sandhatten und Dötlingen. Vier wunderbare, großzügige Gärten warten auf uns. Die Gartenbesitzerinnen&…

Mehr lesen...
Eden Rose

Gartenfahrt in den Landkreis Stade

Der erste Garten unserer Tour 2022 liegt in Ahlerstedt im Landkreis Stade. Hier findet man auf 3000 m² Rosen, Stauden, Buchs- und Buchenhecken sowie eine großzügige Teichanlage. Weiter geht es nach Harsefeld in einen romantischen…

Mehr lesen...